Sonntag, 29. Dezember 2019

Jahresrückblick 2019

Im Oktober dachte ich, dass ich ja so langsam mal anfangen könnte, meinen Jahresrückblick zu schreiben. Ist dann doch nix draus geworden, ich habe also dieses Wochenende mal ein bisschen hier im Blog gestöbert, um auf mein Jahr zurückzuschauen. Da hat sich mit der Zeit eine stattliche Sammlung an Jahresrückblicken angesammelt.

Hier, traditionell wie auch schon 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018 mein Jahresrückblick:

Haare länger oder kürzer?

Langweilige Frage, oder?! Gleich kurz sind sie jedenfalls. Meine Friseurin gleich um die Ecke und ich haben uns nun aufeinander eingeschwungen. Sie föhnt meine Haare zwar immer wie bei einem Filmstar, aber der Schnitt ist in Ordnung.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Sehr kurzsichtig wie immer. Und seit einiger Zeit wird das Nägelschneiden komplizierter weil ich immer schlechter im Nahbereich gucken kann.

Mehr ausgegeben oder weniger?

Ich musste durfte mir meine komplette Garderobe neu kaufen, habe das aber hauptsächlich bei ebay und im Sale getan. (Wieso, weshalb, warum, erzähle ich noch.)

Oh, für superschöne BH’s habe ich einmal richtig viel Geld ausgegeben, dafür weiß ich jetzt nach einem ausführlichem sogenannten „Brafitting“, dass ich seit Jahren die falsche Größe getragen habe. Hätte ich niemals gedacht.

Dann hat unser Auto seinen Geist aufgegeben, d.h eine Reparatur wäre zu teuer gewesen. Wir haben jetzt also einen neuen Siebensitzer.

Der hirnrissigste Plan?

Im Mai hatte ich so einen Tag, wo ich diesen einen Schritt bereut habe. Aber das war nur der eine Tag.

Die gefährlichste Unternehmung?

Keine.

Das leckerste Essen?

So vieles!

Das beeindruckenste Buch?

Ich habe wieder nicht so viel gelesen. Die Bücher, die mir im Gedächtnis geblieben sind, waren auf alle Fälle „Miroloi“ von Karen Köhler und „Laufen“ von Isabel Bogdan.



Der ergreifendste Film?

Ich war auch in diesem Jahr öfters in meinem liebsten Programmkino. Meistens alleine oder mit einer Freundin. Ich habe eigentlich nur gute Filme gesehen. Das waren:

Die Frau des Nobelpreisträgers
Green Book
Edie
Ein Gauner und Gentleman
Rocketman
Bohemian Rhapsody
Downtown Abbey
Gloria- Das Leben wartet nicht
Lara (mein Favorit! hier berichte ich drüber)
Bernadette

Zu Hause haben der Liebste und ich hauptsächlich Serien geschaut. Da gab es zum Beispiel neue und alte Staffeln von „Peaky Blinders“, „The Crown“, „Stranger Things“, „Homecoming“, „Black Sails“, „Bosch“ oder „The Expanse“. Jetzt in der Weihnachtszeit hat uns „Home for Christmas“ aus Norwegen sehr begeistert.



Die beste Musikentdeckung?

Mazzy Star (Link zu YouTube) ist zwar schon älter, aber ich habe die Band aus Los Angeles erst in diesem Jahr entdeckt. Ich liebe diese Musik!

Das schönste Konzert?

Ein konzertloses Jahr. Leider, leider. Dafür war ich im Mai in Berlin im Theater und habe „Unterleuten“ gesehen. Das war toll!



Die meiste Zeit verbracht mit...?

Meiner Familie.

Die schönste Zeit verbracht mit…?

dem Liebsten und den Kindern, Freundinnen und Freunden, den neuen Kolleginnen und Kollegen im Museumsdorf

Vorherrschendes Gefühl 2019?

Wow, was geht es mir gut!

2019 zum ersten Mal getan?

als Museumspädagogin im Museumsdorf gearbeitet
eine Mittsommerhochzeit besucht
im Sommer mal Urlaub auf einem anderen Bauernhof gemacht
meinem Erstgeborenen zum Bachelor gratuliert
die Jugendherberge Warnemünde besucht
mit Freundinnen und Freunden den Advent eingeläutet
über den vierten Advent nach Kühlungsborn gefahren

2019 (nach langer Zeit) wieder getan?

die Blogfamilia besucht, ja, ein Jahr kann ganz schön lang sein ;-)
mein viertes Kind eingeschult
mein drittes Kind auf dem Gymnasium eingeschult
auf einer Lesung mit Isabel Bogdan gewesen

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Ich sehe es als gutes Zeichen, dass mir gar keine Dinge einfallen. Also mir fallen schon ein, zwei Dinge ein, aber denen will ich hier nichtmal Platz einräumen.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Fällt mir keine ein.

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Ich habe mich um meine Gesundheit gekümmert. Für mich und meine Familie.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Immer wieder: Der Liebste mit seiner Liebe.

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

„Die OP ist gut verlaufen.“

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

Ich habe dich lieb!

2019 war mit 1 Wort…?

Erleichternd.

Foto des Jahres 2019:


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!