Montag, 30. Dezember 2019

Das letzte Wochenende des Jahres...

... war endlich mal ein bisschen winterlich. Am Samstag fuhren wir nach dem sehr späten Frühstück nach Wulfsdorf. Die Landschaft war von Raureif überzogen.

In Wulfsdorf kauften wir ein bisschen ein und bestellten Berliner für Silvester vor. Die sind wirklich lecker. Ja, nach 10 Jahren Hamburg kommt mir mittlerweile das Wort "Berliner" für Pfannkuchen leichter über die Lippen ;-)

Später gab es Gemüse aus dem Wok mit Woknudeln. Am Nachmittag schauten wir mit den Kindern den sehr empfehlenswerten Film "Ailos Reise" (Amazon-Partner-Link) über das erste Lebensjahr eines Rentiers in Lappland. Ganz, ganz toll!








Am Sonntag standen wir erst gegen halb 10 auf. Wir sind ja soooo im Ferienmodus! Nach dem Frühstück fuhren wir mit dem Bus nach Wandsbek. Dort auf dem Winterzaubermarkt konnten der kleine Bruder und das Mutzelchen Schlittschuhlaufen. Die "Eisbahn" besteht aus Kunststoffplatten, was besonders ökologisch sein soll, weil es keine Energie verbraucht. Das Eislaufen ist dann aber doch ein bisschen anders als auf Eis.

Der Adventsjunge und die Augustschnuppe fuhren derweil mit dem Kinderkarussell. Danach gab es Bratwurst und Schmalzgebäck für alle. Durchgefroren kamen wir nach ein paar Stunden wieder zu Hause an. Ich ging mit einem Buch in die Badewanne. Und weiter ging's mit Faulenzen. Ich schrieb noch meinen traditionellen Jahresrückblick zu Ende.

Am Abend schauten der Liebste und ich auf arte "Die Meister der Magie". Der Film war überraschend spannend. Als auch noch plötzlich David Bowie auftauchte, war ich sehr gerührt.


Noch mehr Einblicke in Familienwochenenden werden bei Alu und Konsti gesammelt. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!