Freitag, 29. Januar 2021

Saftiger Schokoladenkuchen


Eigentlich wollte ich das Rezept "Schokoladiger Schokoladenkuchen" nennen. Ich meine: nun guckt Euch mal diese Schokoladigkeit an! 

Als hätte ich nicht schon genug Rezepte mit Schokolade in meiner Rezeptesammlung! Da wäre u.a. der Südtiroler Schokoladenkuchen, mächtig und sehr schokoladig. Oder der einfache Schokoladenkuchen mit Schokoaufstrich im Teig. Oder Kladdkaka aus Schweden, simpel und schnell. Oder das Schokoladen-Crumble. Oder die etwas aufwändigere Schokoladen-Karamell-Tarte. Und der Zupfkuchen ist ja auch schokoladig. Und der Marmorkuchen. Oder die Chokladsnittar! Uh, oder die Schokoladen-Sahne-Trüffel! Njammmmm!

Dieser Kuchen hier ist aber schokoladig und fluffig und vor allem sehr, sehr saftig. Das kommt von den Schokoladen-Raspeln im Teig. Die schmelzen beim Backen und machen das ganze super schokoladig und eben schön saftig. 

Zutaten:

5 Eier
160g Zucker
1 Packung Vanillezucker
1 Prise Salz
250g weiche Butter
170g Mehl
2 El Backkakao
1 Packung Backpulver
50ml Milch
100g Raspelschokolade Zartbitter

* die Eier mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz schaumig schlagen
* die weiche Butter dazugeben (ich schmelze sie ein bisschen in der Mikrowelle)
* Mehl, Kakao und Backpulver mischen und zusammen mit der Milch kurz unter die Eimasse mixen
* Raspelschokolade unterheben
* in eine gut gefettete Springform oder eine Kranzform geben
* bei 180 Grad (Umluft 170) ca. 40 bis 45 Minuten backen (Stäbchenprobe)
* abkühlen lassen und mit Kuchenglasur überziehen oder mit Puderzucker bestäuben




Ich danke für das Mitlesen und die Anteilnahme. Ich will denen, die es gerne möchten, die Möglichkeit geben, etwas in die virtuelle Kaffeekasse zu tun. Herzlichen Dank für die Anerkennung!


Kommentare:

  1. Danke für dieses Rezept! Wie bekommst Du die Glasur so gut hin?
    Liebe Grüße, die M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ganz normale Kuchenglasur in Zartbitter. Die schmelze ich und gieße sie langsam oben auf den Kuchen. Weil sie ziemlich schnell abkühlt, macht sie die schönen Rinnsale :-)

      Löschen
  2. Danke! Ich bin bei Glasur oft sehr ungeduldig, und sie wird dann nicht schön...

    AntwortenLöschen
  3. Halli-Hallo,
    Ich habe gestern mit meiner Tochter dein Rezept nach gebacken und wir sind alle begeistert. Haben nur eine kleine Abwandlung vorgenommen: 50g Schokoraspeln und 50g gemahlene Mandeln. Hat genauso gut geklappt und schmeckt auch heute noch saftig und frisch. Danke für das tolle Rezept,das schreibe ich gleich mal in meine Sammlung ab. Liebe Grüße Marijke

    PS: Danke auch für dein tägliches Bloggen, lese wie im Frühjahr sehr gern mit.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!