Dienstag, 8. September 2020

Urlaub in Angeln 6



In diesem Jahr verlief unser Sommerurlaub noch geruhsamer als sonst. Ich glaube, die Kinder wären auch zufrieden gewesen, hätten sie die ganze Zeit auf dem Ferienhof bleiben können.

Am 25. Juli 2020 besuchten wir das Landschaftsmuseum Unewatt. Das war nur sehr mäßig besucht und so trafen wir auf dem weitläufigen Gelände fast keine anderen Menschen. Eigentlich war das bis jetzt bei jedem unserer Besuche so, ich hoffe sehr für das Museumsdorf, dass es auch andere, besser besuchte Zeiten gibt.

In der Buttermühle war eine kleine feine Ausstellung zum Thema "Schürzen". Das fand ich sehr schön. Noch aus Unewatt schickte ich meiner Kollegin aus dem Museumsdorf Volksdorf in Hamburg Fotos der Schürzen. Sie bekam sofort Lust, Schürzen zu nähen und als wir nach den Ferien mal wieder einen Einsatz zusammen hatten, durfte ich eine neue Schürze von ihr tragen.





Am nächsten Tag hatten wir einen Tisch bei Janbeck*s reserviert. Der Besuch ist dort jedes Jahr eine sehr gern absolvierte Pflicht. Der kleine Bruder streichelte wieder ausgiebig Hofhund Fritzi. Ich glaube, so ein Foto gibt es fast aus jedem Jahr, hier z.B. aus 2015 oder hier aus 2019. Im Café haben wir wieder sehr gut gegessen. Der bodenlose Käsekuchen ist bodenlos lecker!






Am 27. Juli waren wir den ganzen Tag auf dem Ferienhof. Die Großen stromerten mit anderen Kindern über den Hof oder spielten Verstecken oder Fange. Die Augustschnuppe war am liebsten bei den Hühnern und Kaninchen.

Am Nachmittag hatten der Liebste und ich Lust auf einen Mini-Ausflug. Die Großen wollten lieber auf dem Hof bleiben, die Augustschnuppe nahmen wir mit. Wir fuhren zum Schnogholmer Hofladen. Im Laden gibt es immer sehr schöne und ausgesuchte Dinge von Eingewecktem über Ziegenkäse bis hin zu schöner Tischwäsche aus Leinen.

Weil wir Zeit hatten, bestellten wir noch Kaffee. Überraschend schön: der Kaffee wurde ganz klassisch aufgebrüht und draußen in einer großen Thermoskanne serviert.

Auch dieser Tag endete, wie fast alle Tage im Urlaub, mit dem Reiten auf den lieben Welsh Ponys für die drei Großen.


Fortsetzung folgt...


Ich danke für das Mitlesen und die Anteilnahme. Ich will denen, die es gerne möchten, die Möglichkeit geben, etwas in die virtuelle Kaffeekasse zu tun. Herzlichen Dank für die Anerkennung!






Kommentare:

  1. Danke für's Mitnehmen, liebe Carola.Ich freue mich jedes Jahr auf deine Urlaubsberichte.Wir lieben die Gegend an der Schlei auch so.Im Schnogholmer Hofladen waren wir, nachdem ich bei dir davon gelesen habe.Lag sehr praktisch auf dem Weg nach Flensburg.Die Besitzer waren sehr nett und so fürsorglich. U.a. haben mir dort die schönen Leinensachen sehr gut gefallen.
    Viele Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, schön! Ja, die beiden in Schnogholm sind überaus nett!

      Löschen
  2. Katrin (ohne Blog)8. September 2020 um 21:53

    Unewatt ist sehr schön. War vor 17 Jahren dort. Da war es gut besucht, nicht voll, aber gut besucht. Denke, es gibt auch andere Tage dort, sonst könnte sich das Museum nicht über so viele Jahre halten
    Schön, dass ich mit euch an mir so vertraute Ziele in diesem Sommer reisen darf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist ja wirklich schon eine Weile her! Ja, ich hoffe, das Museum wird es noch viele Jahre geben.

      Löschen
  3. Ui, genau am fotografierten Tisch haben wir ein paar Tage vor Euch auch gesessen und Trümmertorte gegessen :)
    Vielleicht hat der Hofhund ja noch ein paar Krümel auf dem Boden übrig gelassen?!

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön die Urlaubsberichte sind, vorallem weil wir ganz in der Nähe unser eigenes Ferienhaus neu renoviert haben.

    AntwortenLöschen
  5. Ich lebe seit 5 Jahren in Schleswig-Holstein und habe noch nie von dem Museum gehört. Das hat mich gerade richtig erschrocken, über das Museum in Schleswig und Molfsee reden so viele und es ist so bekannt, aber das Unewatt vollkommen unbekannt. Wir fahren nun am Sonntag hin, vllt wird es ja unser neuer Lieblingsausflugsort. Vielen Dank für die Inspiration.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooohhhh, dann wünsche ich einen guten Besuch! Ich habe diesmal gar nicht so viel drüber geschrieben, das habe ich in den letzten Jahren immer mal wieder gemacht. Es ist wirklich sehenswert.

      Löschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!