Dienstag, 14. Februar 2012

Dienstag

Ich schlafe die Nacht komplett durch (!) und höre nichtmal den Wecker. Der Wecker steht auf dem Nachttisch des Liebsten. Der Liebste hat das Piepen ausgeschaltet und hat sofort weitergeschlafen. (Ich habe keinen eigenen Wecker, weil mich bis jetzt kein Modell angesprochen hat.) Um 6.30 Uhr wache ich auf, weil ich die Nachbarn murmeln höre. Schnell duschen, frühstücken und mit dem Fahrrad zur Arbeit. Der große Sohn hat heute schulfrei, der Liebste fährt den kleinen Bruder in den Kindergarten und bleibt mit dem Mutzelchen zu Hause. Ein letzter klärender Anruf mit dem Krankenhaus ergibt: das Kind wird auf alle Fälle morgen operiert und wir sollen um 8:30 Uhr im Krankenhaus sein. In der Schule gibt es eine Rekordanzahl an fehlenden Kollegen. Ich gebe Vertretungsstunden. Draußen ist es nahezu warm und regnerisch. Nach der Arbeit radle ich zur Fußgängerzone und besorge noch eine kleine Überraschung fürs Mutzelchen. Danach bringe ich mein Rad zum Fahrradladen, denn seit neulich funktioniert dummerweise mein Licht nicht mehr. Im Kindergarten wartet schon der kleine Bruder auf mich. Er freut sich auf die Busfahrt. Nach dem Aussteigen winkt er wie immer dem Busfahrer. Beim Bäcker gibt es heute schöne Leckereien, die nehmen wir mit. Am Nachmittag malen, lesen und toben die Kinder. Vor dem Abendbrot weichen wir die Kleinen in der Badewanne ein. "Das Wasser bleibt bitte IN der Wanne!" Der Große macht sich fertig für sein Fußballtraining. Ich packe meine Tasche für meinen Aquafitnesskurs. Nachher schaue ich ins blaue Becken und versuche, mal nicht an morgen zu denken.




Kommentare:

  1. Das sind immer Sorgen, wenn es einem der Kinder nicht gut geht - oder nun wie bei Euch - wenn eine OP ansteht. Ich denke an Euch morgen frueh und hoffe, dass es sowohl dem "Mutzelchen" als auch den besorgten Eltern danach wieder besser geht. Ich wuerde Dir gerne sagen: "Mach Dir nicht zuviele Sorgen!", weiss aber, dass ich sie mir auch machen wuerde, darum kann ich Euch nur aus der (weiten!) Frne alles Liebe wuenschen. Bis morgen - mit guten Nachrichten!
    LG Nessie

    AntwortenLöschen
  2. Ich drücke ganz fest die Daumen für morgen!

    AntwortenLöschen
  3. Auch meine Gedanken sind bei euch und die Daumen gedrückt.
    ♥liche Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  4. alles Gute für morgen!

    AntwortenLöschen
  5. Für morgen drücke ich alle Daumen, die ich hier finden kann - große und kleine Daumen quer Beet !

    Alles Gute wünscht
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
  6. TOI TOI TOI fürs Mutzelchen - ich drück auch fest die Däumchen und werde meinen beiden Hundedamen die Pfötchen wickeln, da sie das mit dem Daumendrücken sonst nicht schaffen. Alles Liebe - Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. Ich wünsche alles Gute für Morgen und dann möglichst viel Zeit zum Erholen und Kraft schöpfen!
    Viele Grüße aus dem Südwesten,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Ich drücke auch alles, was ich habe. Und ab morgen wird ganz viel besser... und die Erleichterung, wenn alles gut überstanden ist, wird grenzenlos sein... sage ich aus eigener Erfahrung.

    AntwortenLöschen
  9. Teu Teu Teu, das wird schon gut gehen morgen früh!
    Liebe Grüße sendet Liane W.

    AntwortenLöschen
  10. Daumendrück für die OP morgen. Alles wird gut...

    AntwortenLöschen
  11. Alles, alles Gute dem Mutzelchen! Habe 2x Ohr-Op hinter mir... muss man echt nicht haben, geht aber auch vorbei. So viel Liebe wie Ihr hier ausstrahlt hilft ihr sicher.
    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  12. Alle guten wünsche für morgen.

    Wecker: Ich lass mich seit neuestem von meinem iphone wecken. Da kannst du dir deine Klingeltöne oder Musik selbst aussuchen. oder eine Weckapp nutzen (mir hat der Mann eine installiert, die mich wahlweise mit Klangschalen oder Gegongel weckt. I-Qi-Clock heisst die.) Damit du nicht die ganze Nacht die Handystrahlung neben dem Kopfkissen hast, kannst du das iphone auf Flugmodus schalten (bei den Einstellungen). Ist sehr angenehm :-)

    AntwortenLöschen
  13. ich wünsche euch , dass ihr morgen früh liebevoll umsorgt werdet und die angst sich in freude über die gelungene op verwandelt.

    eine nacht mit erholsamen schlaf wünsche ich euch

    barbara

    AntwortenLöschen
  14. Alles Gute für die morgige OP!
    Mein Sohn wurde 2009 auch (ambulant) operiert (Polypen, Paukenerguss, in einer Nebenhöhle wurde zur zusätzlichen Belüftung eine weitere Öffnung gemeißelt). Vor allem wegen des letzteren Eingriffs gab es vorher viele Diskussionen. Aber er hat alles gut überstanden und ist seitdem die lästigen Dauerschnupfen, Mittelohrentzündungen los und hört wieder prima (war vor der OP auch fast "taub"). Wir waren damals als Eltern auch in Dauersorge und jetzt ist es viel besser. Das wünsche ich Ihrer Tochter auch!

    Mein Tipp zum entspannten Aufwachen: ein Radiowecker!

    LG Sylke

    AntwortenLöschen
  15. Ich denke heute aber ganz, ganz doll an euch!! Es wird alles gut - ganz ruhig.

    Liebe Grüße,
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  16. Ich wünsch euch heute alles Gute!
    Lg Karin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Wünsche fürs Mutzelchen

    und für euch alle

    lg christel

    mich weckt mein Handywecker.. denn stell ich mir im Abstand von mehrfach 5 Minuten...

    AntwortenLöschen
  18. OP trotz Erkältung? Das hört sich etwas merkwürdig an, aber heute seid ihr ja eh schon mittendrin und ich drück euch die Daumen, dass alles gut geht.
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
  19. Drücke auch schon den ganzen Morgen ganz feste die Daumen und wünsche alles Gute!

    Liebe Grüße aus Südhessen
    Anette

    AntwortenLöschen
  20. Ich wünsch euch viel Kraft heut und gutes Gelingen!
    Herzliebe Grüße
    tüftelchen

    AntwortenLöschen
  21. interessant so ein Tagesablauf und alles Gute für die Op des Mutzelchens ;.)
    lg
    Susi sorglos

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...