Donnerstag, 24. April 2014

Nächtlicher Besuch

85 Zentimeter Mensch, auch bekannt als Adventsjunge, brauchen in unserem Bett mindestens 85 Zentimeter Platz. Ich habe das mal ausgerechnet: bei 180 cm Bettbreite bleibt für uns Eltern pro Person 47,5 cm Platz übrig. Manchmal ist der Rest auch noch ungerecht verteilt. Ächz. Na gut, es kommt selten vor, dass der Adventsjunge bei uns schläft. Letzte Nacht hat er es mal gebraucht.

Ansonsten ist der Schlaf unseres Jüngsten kein Thema. War er noch nie. Als er frisch geboren war, hat er in unserem Schlafzimmer, was auch sein Geburtszimmer ist, zwischen uns oder in seinem Beistellbettchen geschlafen. Abends war er noch eine Weile mit uns auf dem Sofa und hat auf unserem Arm oder auf seinem Lammfell gelegen. Wir haben dann immer ganz leise fern gesehen, uns aber ansonsten ganz normal unterhalten. Mit ein paar Monaten ist der Adventsjunge jeden Abend zur selben Zeit eingeschlafen. Da haben wir ihn dann nach nebenan in sein Gitterbett gelegt. Die Türen haben wir offen gelassen, damit der Kleine die vertrauten Geräusche hören kann und nicht plötzlich in der Stille liegt.

Nun legen wir ihn jeden Abend nach dem Sandmännchen und nachdem wir den Geschwistern vorgelesen haben, wach in sein Bett. Da schläft er nach kurzer Zeit von alleine ein. Wenn es mal nicht klappt, was selten vorkommt, holen wir ihn zu uns ins Wohnzimmer und probieren es nach ein bis zwei Stunden nochmal. Ansonsten schläft er bis morgens durch. Und manchmal teile ich ganz gerne mein Bett mit ihm. (Sie werden ja so schnell groß...) Wenn nur immer seine Löckchen nicht so kitzeln würden ;-)

Morgenlicht
Abendsonne

Kommentare:

  1. Sehr süß:)
    Bei uns brauchen 95cm Kind 90cm Bett und das regelmäßig die zweite Nachthälfte.
    Einschlafen kann er in seinem Bett, wenn ich daneben liege. Dann braucht er aber, in der Regel, auch nur eine Geschichte und 5Min. Kuschelzeit. So unterschiedlich sind die kleinen Menschen.
    Schön klingt´s bei Euch.
    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. #offtopic Die Bettmaus kommt mir sehr bekannt vor. Mit oder ohne Knisterohren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich gerade, dass die Bettmaus farbentechnisch so gut zum Rest passt ;-)

      Löschen
  3. Das kommt mir alles doch sehr bekannt vor. Unsere jüngeren Kinder sind alle so groß geworden und das Schlafen war nur bei unserem Frühchen ein Problem. Nun gerade haben wir ein ganz frisches Baby und genießen die Abende mit ihm auf dem Sofa und die Nächte mit ihm in unserem Bett. Denn es stimmt ja : so schnell werden sie groß !

    Viele Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Meine Beiden waren auch sehr gute Schlaefer - aber wenn dann einer doch mal schlechte traeume hatte und in unser Bett kam - da hab ich es richtig genossen. Auch den Eltern tut die Naehe zum Kind gut :)
    Und leider ist diese Zeit bei uns schon ewig vorbei, aber an diesen tollen Duft nach Baby/Kleinkind kann ich mich immer noch soo gut erinnern.
    Liebe schottische Gruesse,
    Nessie

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...