Dienstag, 15. Februar 2011

Sahnetrüffel

Sahnetrüffel. Lasst Euch das Wort mal auf der Zunge zergehen. S a h n e t r ü f f e l . Und dann auch noch selbstgemacht. Ein Gedicht! Und so einfach! Man nehme Sahne und Kuvertüre. Ungefähr im Verhältnis 1:2. Sahne erhitzen, aber nicht kochen. Kleingehackte Kuvertüre darin schmelzen. Ich habe eine Prise Meersalz und etwas Kardamom dazugegeben. Dann kommt die cremige Masse für eine Weile in den Tiefkühler. Danach mit den Händen ganz schnell Kugeln rollen und in purem Kakao wenden. Fertig. Im Kühlschrank aufbewahren. Keine Sorge, die sind so gehaltvoll, man schafft höchstens zwei. Hat mein Liebster gestern von mir bekommen ;-)





Kommentare:

  1. Nee, nee, sowas mag ich nicht! Deshalb mach ich das auch nicht nach. Iiiiieh, Schokolade! Bäh! Hach, es hilft ja nix, es sieht ZU lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  2. Boah wie fies - ich darf doch grad kein Zucker!!!

    *lechz*

    Papagena

    AntwortenLöschen
  3. *sabber* Aber für mich ohne Kardamom bitte!! Das liest sich auch so schön schnell gemacht. Gefährlich!
    Herzliche Grüße
    Frau Nilsson

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab sie nachgemacht. Man, lecker! Und jetzt rolle ich mich ins Bett ;)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...