Dienstag, 16. November 2010

Biokistentag und Rezept

Heute in der Biokiste: Postelein, Wirsing, Lauch, Möhren, Schwarzwurzeln, Salat, Bananen, Äpfel, Khaki, Orangen, ein Mühlenbrot. Einige Gemüsesorten hätten mich noch vor ein paar Jahren in Bedrängnis gebracht, hatte ich doch zuvor nie damit zu tun gehabt. Das hat sich dank unserer Abokiste geändert und ich freue mich über solch eine Vielfalt. In der Kiste ist jedes Mal ein Blatt mit passenden Rezepten dabei, so daß man nicht verzweifeln muß. Wenn man ein Gemüse nicht mag, kann man das auch abbestellen und bekommt dafür etwas Anderes geliefert. Wir haben zum Beispiel Rote Bete abbestellt, weil wir das alle nicht sonderlich mögen und das Gemüse bei uns oft vergammelt ist. Erprobt habe ich schon Schwarzwurzel- Wirsing- Gemüse mit Nudeln, das ist ganz einfach und hat uns allen sehr gut geschmeckt. Das Rezept verrate ich Euch jetzt:

Schwarzwurzel-Wirsing Gemüse mit Nudeln:

400 g geputzte Schwarzwurzeln
400g Wirsing
1 Zwiebel
Öl
1 Becher Sahne
250 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Muskat

* Die Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser kalt abspülen, gut bürsten, mit einem Sparschäler schälen und danach in kaltes Wasser legen. Dadurch wird das Verfärben der Schwarzwurzel verhindert. Dann in 2-3 cm lange Stücke schneiden. Ich trage dabei Gummihandschuhe, weil die Hände richtig braun werden können.

* Wirsing putzen und in Streifen schneiden. Zwiebel würfeln.

* Das Gemüse in Öl anbraten, Sahne und Brühe hinzufügen und so lange garen, bis die Schwarzwurzeln bissfest sind. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Nudeln, z.B. Bandnudeln dazu. Lecker!


der Inhalt der Biokiste...

... minus eine Banane

Kommentare:

  1. Obwohl ich ja nicht so für Schwarzwurzeln bin, aber probieren würde ich das Gericht auch einmal.

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss jetzt mal ganz blöd fragen: Was ist/sind denn Postelein? Kenn ich so gar nicht... Oder haben die noch einen anderen Namen?
    Ohne die Rezepte, die unserer Biokiste auch immer dabeiliegen, wäre ich auch schon so manches mal aufgeschmissen gewesen.
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Bianca, Postelein heißt auch Portulak und ist das Grüne unten links im Bild. Wir machen davon Salat. Kochen kann man das Gemüse anscheinend auch.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine echt tolle Biokiste...Ich wollte mal fragen wieviel du dafür zahlst. Ich habe leider keinen Vergleich, denn hier gibt es nur einen Anbieter.
    Danke und LG Cat

    AntwortenLöschen
  5. Cat, wir bezahlen pro Woche um die 30 Euro für Obst, Gemüse, ein Brot und 3 Sorten Käse. Unser Anbieter hat sehr viele verschiedene Staffelungen.
    http://www.gut-wulksfelde.de/

    AntwortenLöschen
  6. Witzig, die Tage erst im Landgeflüster und nun auch hier und mir bislang unbekannt.
    Ist wohl mal wieder eine alte Sorte, die neu "ausgegraben" wird.
    Das Rezept klingt sehr gut!

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für die Info, ich schau mir die Website gleich mal an.
    Ich zögere eben noch ob ich sie bestellen soll, denn was mich eben abschreckt, sind eben diese, für uns und vorallem mich als Kochende "ausegewöhnlichen" Sachen die in der Kiste sind...
    Mir gehts auch wie der Dame vormir...Postelein oder Portulak hab ich noch nie gehört oder gesehen.

    AntwortenLöschen
  8. Nur Mut! Man kann ja nur dazulernen ;-)
    Und die Kiste kann man jederzeit wieder abbestellen. Viel Spaß!

    AntwortenLöschen
  9. hihi, wir hatten diese woche auch schwarzwurzeln in der kiste, aber keinen wirsing, also mal schauen, was wir feines draus machen... und bio-bananen haben wir für unseren kleinsten auch immer extra dabei :-) lg!

    ps. du bist ja wirklich die ökokisten-fee, oder :-)

    AntwortenLöschen
  10. Und was sehe ich gestern prompt in unserem Bioladen? Richtig: Postelein!

    AntwortenLöschen
  11. Klingt lecker, das Rezept. Das probier ich bestimmt mal aus!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...