Mittwoch, 1. April 2020

Zu-Hause-Tagebuch Tag 17

Alle meine Einträge sammle ich jetzt unter dem neuen Label Zu-Hause-Tagebuch. Es lohnt sich, auch in ältere Beiträge reinzuschauen, da ich jedes Mal eine Menge interessanter Tipps für Groß und Klein aus dem Internet zusammengetragen habe.)

Aufgewacht um 5 Uhr. Was habe ich da gestern von "morgens schön hell" erzählt?! So ein Quatsch, natürlich ist es nach der Zeitumstellung nun morgens erstmal länger dunkel. Vor allem, wenn man so früh aufwacht. Und es draußen regnet.

Die Augustschnuppe wälzt sich zwischen dem Liebsten und mir hin und her und ist dann auch so früh wach. Der Liebste steht um 6 Uhr auf. Er muss heute ins Büro fahren. Ein neuer Mitarbeiter hat seinen ersten Tag in der Firma. Den will er wenigstens ordnungsgemäß begrüßen.

Um 7 Uhr fährt der Liebste los. Heute mal mit dem Auto. Ich winke ihm mit der Augustschnuppe auf dem Arm. Apropos Arm: den habe ich mir gestern beim wilden Springen *hüstel* für die Fotografin irgendwie verrenkt, also die Schulter, und kann ihn nicht heben. Seufz, ich hoffe, das dauert nun nicht wieder wochenlang, bis es besser wird. Da habe ich ja schon Übung drin...

Gegen halb 8 wecke ich mal die anderen drei Kinder. Sind ja schließlich keine Ferien. Wir frühstücken und erledigen das übliche Morgenprogramm. Aber alles gaaaaanz langsam und gemütlich. Ich sage den Großen, sie sollen doch erst nach dem Frühstück in ihre Nachrichten der Schule schauen, wo sie die Aufgaben für den Tag finden.

Später ist aber anscheinend der Server überlastet. Wahrscheinlich schauen sehr viele Schülerinnen und Schüler gerade nach ihren Aufgaben. Es dauert eine ganze Weile, bis es wieder läuft. Der kleine Bruder zeigt mir, dass im Klassenchat 99+ Nachrichten aufgelaufen sind. Er klickt sie weg. Besser so.

Doch zuerst machen wir wieder bei der täglichen Sportstunde von Alba Berlin mit. Die ist so großartig! Ich freue mich da jeden Tag drüber! Ich mag ja auch die schönen Garderoben in der Umkleide mit dem hellen Holz. Psssst, und ich verrate Euch was: die Kinder bekommen zu Ostern sehr coole T-Shirts aus dem Alba Berlin Fanshop. Dann können sie demnächst standesgemäß mitmachen :-)

Dem Adventsjungen lege ich dann drei Arbeitsblätter für Mathematik raus. Er lernt heute, mit Rechenmauern zu rechnen. Das versteht er auch schnell. Die Blätter bearbeitet er dann bis zur Obstpause um 11 Uhr. Würde er heute nicht so viel murren zwischendurch, hätte er alles sogar in der Hälfte der Zeit fertig. Die Augustschnuppe ist heute sehr fordernd. Ständig will sie essen, spielen und bei ihren Geschwistern sein. Aber das Mutzelchen und der kleine Bruder haben gut zu tun und brauchen ihre Ruhe.

Zum Mittagessen gibt es Hühnerfrikassee von gestern. Praktisch. Ich koche heute mal Nudeln dazu. Nach dem Mittagessen probieren wir endlich mal den neuen Streamingdienst Disney+ aus. Den haben wir, als er letzte Woche neu war, gleich installiert und nutzen erstmal das kostenlose Probeangebot. Die Jungs schauen "Toy Story".

Ich räume derweil auf und mache Wäsche. Gegen 14 Uhr kommt der Liebste nach Hause. Er macht aber gleich noch ein bisschen an seinem Schreibtisch weiter.

Ich packe ein kleines Fress-Paket für den Großen in München. Er hat eigentlich alles, was er braucht. Aber einen kleinen Gruß von zu Hause wollte ich ihm dennoch schicken. Dann mache ich noch Post für andere liebe Menschen fertig. Mit dem Fahrrad fahre ich schnell zum Paketshop und gebe meine Sachen ab.

Der Nachmittag geht irgendwie rum. Mir fällt ein, dass ich ja in meiner Monatsvorschau "Hallo April!" die Osterthematik fast vergessen habe. Ich trage schnell die Basteleien und Rezepte nach. Meine selbst ausgedachten Ostermöhren lassen sich zum Beispiel ganz einfach nachbasteln und sind auch ein nettes Geschenk in der Osterpost.

Gegessen: Hühnerfrikassee mit Nudeln, Kekse und Obst
Gesehen: Toy Story
Gespielt: mit den Magnetbausteinen (Amazon-Partner-Link)
Bewegt: Alba Berlin Sportstunde, Fahrrad gefahren
Vorgelesen: Aufgabenstellungen in Mathematik
Gelesen: gar nichts (und auch nur ein Foto gemacht heute)

Tipps aus dem Internet:

Nur noch ein Würfel Hefe da? Hefe vermehren und haltbar machen auf Vorrat - so geht's
UNICEF: das Kinderhilfswerk und UNICEF-Botschafter Alexander Gerst rufen uns auf, im Team Menschheit zu sein. Zusammenhalt und Menschlichkeit sind jetzt wichtiger, denn je. UNICEF konzentriert sich im Kampf gegen das Coronavirus auf das, was es am besten kann: besonders benachteiligte Kinder und Familien in Kriegs- und Krisengebieten mit Hilfsgütern und Unterstützung zu erreichen.
WDR: Auf der Seite mit der Maus können Kinder ab heute Schritt für Schritt das Programmieren lernen.
Radio Eins: Mein Stamm-Radiosender von der ersten Sekunde an bietet jetzt Wohnzimmerkonzerte an. Radio Eins bringt Konzerte unserer Lieblingsbands zu uns nach Hause.
Popcorngarage: Ein großgroßgroßartiger Zeitvertreib! Findet Du alle 66 Filme in diesem Bild? Hach!
Wizardingworld: Introducing Harry Potter At Home. Das erste Hörbuch von Harry Potter gibt es jetzt in sechs Sprachen kostenlos zu hören.
The Guardian: Photography then and now - Berlin before and during coronavirus.

Ich freue mich, dass meine regelmäßigen Tagebuch-Einträge so guten Anklang finden! Ich danke sehr für die Anteilnahme und für die Tipps, die mir von Leserinnen oder Lesern geschickt werden. Ich möchte denen, die es möchten, die Möglichkeit geben, etwas in die virtuelle Kaffeekasse zu tun. Herzlichen Dank für die Anerkennung!


Kommentare:

  1. Liebe Carola,
    ich habe mal geschaut was die Störche so machen, mittlerweile gibt es ganz viele storchenwebcams hier kann man schon eier im nest sehen.
    https://storchennest-hoechstadt.de/live-cam
    man kann alles genau beobachten, füttern und fliegen lernen usw.
    und Mitte August ist dann schon wieder Abflug.
    evtl. haben deine Kids da auch Spass daran das zu beobachten.
    Alles Gute weiterhin.
    LG Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, danke für den Tipp! Das ist eine schöne Sache!

      Ich werde es morgen mit in die Linksammlung nehmen :-)

      Löschen
  2. Sie wollten etwas zum Paket für Ihren Sohn hören? Ja, ich habe geschmunzelt, denn auch ich habe für meinen Bruder ein Geburtstagspäckchen verschickt mit dem Gold dieser Zeit...Klopapier ;-)
    Und ich finde diese Ideen und Gesten so lieb von Ihnen, Ihre Kinder dürfen sich echt glücklich schätzen! Auch damals das Abi-Stärkungspäckchen war prima. Bei Ihnen zu lesen ist immer bereichernd und es fühlt sich so echt an - Ihre Freuden und Ihr Kummer.
    Alles Gute für Sie und Ihre Familie zuhause und entfernt!

    AntwortenLöschen
  3. Viele von den Rotbeien sind auch noch unterwegs
    https://blogs.nabu.de/stoerche-auf-reisen/
    kann aber nicht mehr lang dauern, bis alle wieder hoffentlich wohlbehalten in ihrem nest landen.

    AntwortenLöschen
  4. Lieben Dank für die vielen Tipps! Das Vermehren der Hefe habe ich wg Mangel in den Supermärkten schon ausprobiert. Da muss ich noch ein wenig austesten, der erste Backversuch war eher mäßig. 😅
    Noch eine Frage: wo finde ich das Harry Potter Buch? Ich bin da wohl blind 🙈.

    LG

    Simone

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!