Samstag, 28. März 2020

Zu-Hause-Tagebuch Tag 13

(Alle meine Einträge sammle ich jetzt unter dem neuen Label Zu-Hause-Tagebuch. Es lohnt sich, auch in ältere Beiträge reinzuschauen, da ich jedes Mal eine Menge interessanter Tipps für Groß und Klein aus dem Internet zusammengetragen habe.)

Ausgeschlafen bis 8 Uhr! Der Liebste sogar noch länger. Bevor ich ins Bad will, gehe ich ins Kinderzimmer, sage den Kindern guten Morgen und öffne die Vorhänge. Da sehe ich gerade in diesem Moment den Lieferanten vom Gut Wulksfelde mit seiner Sackkarre auf unser Haus zulaufen. Wah, und ich bin noch im Schlafanzug!

Hilft ja nix, ich öffne und nehme unsere Lieferung entgegen. Zu unserer Abokiste haben wir diesmal noch einen großen Sack Kartoffeln und ein bisschen mehr Käse bestellt. Eier sind in dieser Woche schon wieder nicht lieferbar. Der Lieferservice verzeichnet einen sehr hohen Andrang und nimmt momentan keine Neukunden mehr an.

Die frischen Sachen sind für mich ein wahrer Schatz!


Ich gehe duschen, ziehe mich an und mache in der Küche erstmal einen Kaffee. Dann backe ich heute mal Scones. Die lieben hier alle. Weil ich neulich nur Vollkorn-Mehl kaufen konnte, mische ich das jetzt immer nach und nach unter unsere normalen Backwaren. Dann gebe ich einfach ein wenig mehr Flüssigkeit in den Teig. So werden die Scones heute ein bisschen dunkler. Aber schmecken tun sie gut wie immer.



Wir frühstücken erst so gegen 10 Uhr. Danach machen wir alle zusammen ein bisschen Sport. Wir zeigen dem Liebsten, was wir in der Woche am Morgen immer so machen. Heute machen wir die Sportstunde von Alba Berlin für Kitakinder mit.

Später will ich ein wenig Fahrrad fahren. War vielleicht doch keine so gute Idee, vor einiger Zeit den Ergometer wegzugeben. Ich vermisse meinen Aquafitnesskurs und das Fitnessstudio. Aber das Wetter ist schön und raus dürfen wir ja noch.

Ich radle ins Ortszentrum, da hat der Blumenladen auf und ich möchte Zweige für die Vase holen. Dass schon in zwei Wochen Ostern ist, habe ich irgendwie verdrängt. Der Wochenmarkt findet auch noch statt. Ich kaufe beim Fleischer und am Gemüsestand.

Zum Mittagessen gibt es Schnitzel mit Spargel. Da ist es schon 15 Uhr. Danach gehen wir gleich ins Gärtchen. Der Liebste und ich räumen die Terrasse auf. Jetzt sieht es wieder ein bisschen schicker aus.

Ich bringe alte Blätter zur Kompostsammelstelle. Die Kinder begleiten mich auf ihren Rollern und Rädern. Als die Sonne hinter dem nächsten Haus verschwindet, gehen wir wieder rein.

Nach dem Sandmännchen gibt es Abendbrot mit Bratkartoffeln und sauren Gurken. Am Abend machen der Liebste und ich einen Filmabend. Wir probieren einen neuen Filmdienst aus (s.u.) und schauen einen Film, den wir in den letzten Jahren online nicht gefunden haben.

Gegessen: Scones, Schnitzel und Spargel
Gesehen: einen Zitronenfalter
Gespielt: "Küche" mit der Augustschnuppe
Bewegt: Fahrrad gefahren, Gartenarbeit
Vorgelesen: heute nichts
Gelesen: Blogs in meinen Feedreader

Tipps aus dem Internet:

Lust auf Pizza und keine Hefe bekommen? Pizzateig funktioniert auch super mit Quark-Öl-Teig. Der muss auch gar nicht gehen. Hier mein Rezept für schnelle Pizza.
Diakonie Hamburg: Mit der "Aktion Hoffnungsbrief" sollen alte und pflegebedürftige Menschen in den Einrichtungen der Diakonie ein kleines Hoffungszeichen in Form von Briefen erhalten. Alle können mitmachen.
Alles Kino: Das neue Portal "Alles Kino" versammelt deutsche Kinofilme. 90 Prozent des deutschen Filmerbes sind online nicht verfügbar. Das möchte "Alles Kino" ändern. Dazu gibt es Hintergrundwissen zu Film und Mitwirkenden.
Bundesforum Männer: Corona-Krise: Survival-Kit für Männer unter Druck. Handlungsempfehlungen für Stressmomente zur Gewaltprävention. Hilfreich nicht nur für Männer.
Süddeutsche Zeitung: Journal in Zeiten der Pandemie von Carolin Emcke. "... Ein Journal wie dieses wird auch ein Journal der Fehleinschätzungen sein, der falschen Töne und Begriffe, das wird sich erst nachträglich zeigen, es kann nur die sich verändernde Zeit und mein Nachdenken darin bezeugen. Das Schreiben hilft. ..."


Kommentare:

  1. H. macht auch gerne Scones, mit Clotted Cream und Strawberry Jam.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frau Frische-Brise,
    ich danke von Herzen für Ihre täglichen Einträge.
    Sie sind aktuell meine Belohnung nach einem manchmal herausfordernden Tag.
    Es tut so gut Ihren Alltag begleiten zu dürfen.
    Einige Tipps habe ich schon ausprobiert. Den Möhrenkuchen gab es gestern, zur Freude der ganzen Familie.
    Danke!
    Bleiben Sie gesund!
    Mit herzlichen Grüßen,
    Frau Gebrause

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich sehr :-)

      Alles Gute zurück!

      Löschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!