Mittwoch, 13. März 2019

Einschulung 2019 mit ergobag


Werbung

Wenn ich an meine eigene Einschulung denke, fällt mir die Vorfreude wieder ein. Endlich war es soweit! Mir eröffnete sich eine ganz neue Welt. Vor allem das Lesen und Schreiben haben mir enorm viel gebracht. Ab jetzt war keine Bibliothek mehr sicher vor mir! Schon ein Jahr später las und las und las ich. Langeweile kannte ich gar nicht. Aber auch der Schulgarten und die Werkräume aus den ersten Jahren sind mir in sehr guter Erinnerung geblieben.

Meine Kinder haben sich bis jetzt immer auf die Schule gefreut. Sie profitieren sicher auch davon, dass ich persönlich vor allem meine positiven Erinnerungen teile. Ich traue ihnen zu, dass sie es schaffen werden. Außerdem bin ich mit den Jahren gelassener geworden. In diesem Jahr ist nun der Adventsjunge dran. Kaum zu glauben! Es ist immer wieder eine spannende Sache, auch beim vierten Kind, das eingeschult wird. Und ja: auch bei dieser Einschulung werde ich vermutlich ein Tränchen verdrücken, wie immer.

Der Adventsjunge durfte sich aus der Kollektion von ergobag einen Schulranzen aussuchen. Mit ergobag haben wir schon gute Erfahrungen gemacht. Diesmal ist es ein ergobag cubo Bäranusaurus Rex geworden. In der Lieblingsfarbe des Adventsjungen. Mit Dino-Kletties.

Der ergobag cubo ist kompakt in der Form und erinnert an einen klassischen Schulranzen. Der Stauraum ist durch die Ranzenform leicht überschaubar. Auch mit geöffnetem Deckel steht der cubo sicher und fällt nicht um. Gleichzeitig bietet der cubo aber auch den Komfort eines Rucksacks. Auf die breiten gepolsterten Träger und den Brust- und Hüftgurt legen wir besonders viel Wert. Sehr interessant ist die stufenlose Rückenlängenanpassung. Dafür wird das ganze Rückenteil aufgeklappt. Dort befindet sich eine Körpergrößen-Skala. Man löst eine sehr feste Klettverbindung und kann dann die kompletten Träger in der Höhe verschieben. So sitzt der Ranzen bei Kindern der ersten Klasse bis zum Ende der Grundschulzeit immer perfekt.

Natürlich bringt der Ranzen alles mit, was zum Schulanfang gebraucht wird: einen Sportbeutel, eine komplett gefüllte Federtasche und ein sogenanntes "Schlampermäppchen" für Klebestift, Schere usw. Die Kletties am Ranzen können auch ausgetauscht werden. Es gibt sogar Kletties zum Selbstgestalten, z.B. aus Bügelperlen, mit Stiften oder mit persönlichen Fotos. So kann der Schulranzen immer wieder anders aussehen ohne dass gleich eine neue Tasche hermuss. Für eine gute Sichtbarkeit im Straßenverkehr ist der ergobag cubo rundherum mit Reflektoren ausgestattet.

Was ich ja besonders spannend finde: die Stoffe für die Ranzen von ergobag werden zu 100% aus recycelten PET-Flaschen hergestellt. Diese Produktionsweise verringert die Umweltbelastung. Reccourcen werden geschont und Plastikmüll findet eine neue Verwendung. Für einen cubo wird z.B. Material von 27 Flaschen benötigt. Dadurch sind die Stoffe wasserabweisend, robust und leicht. Für alle, die es interessiert: Hier gibt es alle Informationen zur Nachhaltigkeit.

Gerade habe ich den Adventsjungen gefragt, auf was er sich besonders freut. "Auf die Hausaufgaben!" rief er begeistert. Das habe ich hiermit mal für uns alle aufgeschrieben ;-)

Verlosung

Und jetzt habe ich eine Überraschung für meine Leserinnen und Leser: ich darf ein Schulranzen-Set von ergobag verlosen! Die Gewinnerin oder der Gewinner darf sich aus der gesamten Kollektion (nach Verfügbarkeit) ein Modell aussuchen. Die Verlosung endet am 18. März 2019, 24 Uhr. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird ausgelost und wird von mir benachrichtigt.

Bitte kommentiert hier unter diesem Beitrag und erzählt doch mal, auch für alle anderen Leserinnen und Leser: Was war das schönste Erlebnis in Eurer Grundschulzeit?

Viel Glück!


Die Kommentare sind jetzt geschlossen. Die Gewinnerin wurde benachrichtigt. Vielen Dank für all die schönen Geschichten!








Kommentare:

  1. Hallo, ich kommentiere hier nicht so viel wegen Verlosung, sondern, um das schönste Erlebnis zu teilen. Aus irgendeinem Grund fielen bei uns im Frühling der ersten Klasse viele Stunden aus. In den letzten Maiwochen hatten wir oft nur 2-3 Stunden UNterricht und danach waren wir frei! Frei, um auf dem Nachhauseweg ordentlich zu trödeln. Frei, um zu Hause zu lessen, ohne dass keiner schimpft, warum mädchen zu schnell liest (ja, so war es. Ich war in dieser Zeit akademisch wohl etwas schneller als die Anderen, aber das war offensichtlich falsch, ich wurde dafür viel getadelt). Frei, um das warme Wetter zu geniessen. Ich habe Schule leider eher als eine Art Bestrafung empfunden, auch weil es eine Vergeudung der kostbaren Lesezeit war.
    Viele Grüsse aus Estland!
    Estlandmama aus dem Blog https://estlandmama.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die Verlosung und die immer wieder interessanten Einblicke in euer Leben! Dieses Jahr kommt meine Nicht in die Schule - und vielleicht haben wir Glück in deinem Lostopf?
    Ein schönstes Erlebnis aus der Grundschule will mir gar nicht so richtig einfallen, ich erinnere mich aber an schöne Faschingsfeiern und komischerweise an die Besuche bei der Patenbrigade :-)
    Viele Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann mich nur noch an ein paar Grundschulereignisse erinnern, viele davon nicht schön (mir hat mal eine Taube auf den Kopf geschissen und alle haben gelacht). Zu den schönen gehört der Kunstunterricht: ich habe noch immer, fast 30 Jahre später, die Eierbecher, Rasseln und das Nähkissen. Mathe, Lesen und Schreiben viel mir immer leicht, daran hab ich nur die Erinnerung die starken Mathe-Jungs im Eckenrechnen besiegt zu haben :)
    Ich hoffe so sehr, dass der Geräuschbeutel sich über einen Ergobag freuen wird! Ich finde die nämlich klasse. Wir haben ansonsten einen Nachmittag zum Anprobieren im Fachgeschäft ausgemacht.

    Ganz liebe Grüße
    Geräuschtasche

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja ein tolles Gewinnspiel. Hier freut sich gerade der älteste Sohn auf die Schuleinschreibung inklusive Probeunterricht nächste Woche. Meine tollste Erinnerung beginnt eigentlich schon vor der Grundschulzeit als ich die Schuleignungsprüfung machte und die Dame mir nicht glauben wollte dass ich lesen kann und ich ihr dann das vor ihr liegende Formular kopfüber vorgelesen habe... An das Gesicht kann ich mich heute noch erinnern 😜Mal sehen wie mein Großer zurecht kommt. Der tolle Ranzen wäre schon ein gigantisch guter Beginn. Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Meine schönste Erinnerung ist tatsächlich der erste Schultag (also was danach kam, war auch super!). Meine Mutter hatte mir ein Kleid genäht und ich war so stolz darauf und auf meinen Schulranzen (Jeans mit Glituerfaden bestickt - ein Traum!).

    Viel Freude und schöne Erlebnisse dem Adventsjungen!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Frische Brise
    Wir würden uns sehr über den Gewinn freuen. Das ist eine tolle Verlosung. Danke!
    Ich muss ehrlich gesagt direkt an mein Outfit denken.
    Ich durfte selber aussuchen und hatte ein lilanes Kleid, eine rosa Zuckertüte und einen roten Tornister! Mega sah ich aus.
    Und als Besonderheit fiel mir direkt das erste Krippenspiel ein das wir aufgeführt haben. Das ist mir in besonderer Erinnerung geblieben.
    Ein Kind mit dem ich zusammen sprechen musste mochte ich besonders.
    Eine schöne Einschulung für den Adventsjungen.
    Lg Nina

    AntwortenLöschen
  7. Ich erinnere mich nicht an konkretes Ereignis, sondern eher an DIESES Gefühl genau richtig, angekommen, gut aufgehoben zu sein. Ich habe alles Neue "aufgesaugt" und einfach nur schön in Erinnerung. Ich wünsche mir sehr, dass es meiner Tochter ähnlich gut geht. Ein toller selbst ausgewählter Ranzen wäre natürlich schonmal eine gute Voraussetzung ��

    AntwortenLöschen
  8. Wenn in unsere Schule kam ein Schriftsteller, der mein Lieblingsbuch geschrieben hat.
    Er hat uns ein Teil vorgelesen und wir dürften ihm paar Fragen stellen.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Carola,
    haben Sie vielen Dank für die tolle Verlosung. Unsere große Tochter kommt ebenfalls diesen Sommer in die Schule und würde sich über einen ergobag sehr freuen.
    Meine schönste Erinnerung an meine Grundschulzeit ist Folgende: in der 3. Klasse gab es einen Fahrradgeschicklichkeitstest, den ich gewonnen habe. Allerdings gab es beim Verkünden des Siegers zunächst eine kurze Verwirrung: denn anstatt einer Simone S. wurde eine Simona S. ausgerufen. Das klärte sich aber schnell auf. Und ein bisschen getrübt wurde die Freude auch als das Präsent überreicht wurde: es war eine kleine Box, die am Rahmen/ Einstieg befestigt wurde. Auf der Verpackung ausdrücklich an einem Herrenrad zu montieren - da dort ja ohnehin das Bein zu heben ist. Wie dem auch sei, ich war sehr glücklich es allen gezeigt zu haben... aus Gründen. (Und witzigerweise hat mein Ehemann an seiner Schule den gleichen Contest seinerzeit gewonnen. Über diese frühen Parallelen schmunzeln wir immer gerne). Viele Grüße EnomisBri

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, da mache ich doch sehr gerne mit und möchte gerne für meinen Sohn, der auch im September eingeschult wird, einen tollen Ranzen gewinnen. Lese hier sonst still mit und das mit Begeisterung, aber diese Verlosung hat mich direkt angesprochen. Meine schöne Erinnerung an die Grundschule ist das Buchstabenhaus an der seitlichen Tafel des Klassenzimmers. Viele Grüße aus dem Süden von Stefanie H.

    AntwortenLöschen
  11. Wow, coole Verlosung! Und besonders toll finde ich, dass Du Deine Kommentare dafür ganz freigeschaltet hast!
    Ich finde es so schön und erfrischend, wie Du und die Kinder an den Schulstart herangehen. Entspannt und vertrauensvoll. Super, dass das möglich ist!

    Ich nehme sehr gern für teil für meinen Schulstarter.
    Herzliche Grüße - M.M.

    AntwortenLöschen
  12. Meine Tochter wird auch dieses Jahr eingeschult und da wir sehr zufrieden mit dem Ergobag des Sohnes sind, würden wir uns über den Gewinn freuen. An ein schönstes Erlebnis aus der Grundschulzeit kann ich mich leider nicht erinnern, sondern vor allem daran, wie unsere Lehrerin Kinder richtig doll am Hals packte, wenn sie irgendwas falsch gemacht hatten. Schlimm!

    AntwortenLöschen
  13. Mein Mathe-Lehrer der 1. und 2. Klasse bleibt mir unvergessen. Um zu überprüfen, dass unsere Bleistifte auch gut gespitzt sind, ließ er uns alle in einer Reihe antreten und dann durften wir ihn mit unseren Stiften in die Hand piksen und uns auf seine Reaktion freuen :)
    Ein andermal haben wir ihn mit irgendetwas, das wir schon konnten, so überrascht, dass er vor Freude aus dem Fenster (Erdgeschoss ;)) gesprungen ist.
    Ich hoffe meine Tochter bekommt auch solche Lehrer!

    AntwortenLöschen
  14. Hier würde sich ein Schuljunge sehr über einen Ergobag freuen.
    Meine besten Erlebnisse waren unter anderem die auf dem Schulweg mit meinem Freund aus der Nachbarschaft. Lars und ich sind immer völlig entspannt zur Schule gegangen, auf dem Nachhauseweg trödelig mit vielen Abenteuer auf dem Weg, ein Kaninchen unterm Busch, Schnecken am Pfützenrand, ein olles Fahrradteil im Gebüsch, in meiner Erinnerung eine Zeit mit viel Ruhe und Kinderspaß...
    Ich bin auch immer wirklich gerne zur Schule gegangen, insbesondere die ersten Jahre...
    Liebe Grüße von SilkeSt

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,
    das ist ja mal ein tolles Gewinnspiel. Da hüpfen wir doch gerne mit in den Lostopf. Unser Kleinster kommt diesen Sommer auch in die Schule und es wird bei uns auf jeden Fall ein Ergobag. Die beiden Großen hatten auch schon einen und sie waren gute Begleiter durch die Grundschulzeit.
    An meine eigene Grundschulzeit erinnere ich mich auch sehr gerne, die Pausen mit meinen Freundinnen waren das beste. LG Sandra

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Carola,

    Unser Dezemberjunge kommt auch dieses Jahr in die Schule und freut sich schon so. Erst vor ein paar Tagen hat er gefragt, wann er denn seine Schultüte bekommt.
    Beim Lesen des Beitrags und der Kommentare fiel mir ein Erlebnis aus meiner Grundschulzeit ein. Wir durften mit dem Schulchor mit Rolf Zuckowski auf einer Bühne auf unserem Marktplatz singen. Es muss wohl mal eine Tour Elbkinder oder sowas gegeben haben. Damals waren wir sehr stolz mit dem Kinderliederstar gemeinsam singen zu können.

    Ganz liebe Grüße und einen guten Schulstart für den Adventsjungen.
    Dorothea

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Carola, an eine einzelne, herausragende Geschichte kann ich mich nicht erinnern. Die Grundschulzeit war auch bei Weitem nicht immer schön für mich! Aber wunderschön fand ich tatsächlich meinen rosa amigo-Ranzen den ich mir mit viel Überredungskunst bei meinen Eltern erarbeitet habe (sie mochten kein Rosa). Und Vanillemilch. Die gehörte auch zu den besseren Erlebnissen.
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. Unsere Tochter wird dieses Jahr die Förderschule besuchen, daher würden wir uns sehr freuen.
    Mein schönstes Grundschulerlebnis war der Tag, als unser Berner Sennenhund zu Hause ausbüxte und zielstrebig zu unserer Grundschule lief, um mich abzuholen. Ich dachte erst, ich seh nicht richtig, als er den Schulweg heruntertrabte. Er kam auch brav mit mir nach Hause.

    Liebe Grüße!

    Trollkatze@gmx.net

    AntwortenLöschen
  19. Mein schönstes Grundschulerlebnis war wohl die erste Zeit nach der Schule. Meine Uromi holte mich die ersten Wochen jeden Tag vom Bus ab und lief mit mir die große Hauptstraße entlang nach Hause, um sich anzuhören, wie mein Tag war. Im Nachhinein weiß ich ihre Wertschätzung auch selbst zu schätzen und bin ihr sehr dankbar.

    AntwortenLöschen
  20. Hi,
    Ich fand meine Grundschulzeit toll, genug Zeit um nach der Schule durch den Ort zu streifen und zu schauen welche Kinder so zum Spielen draußen sind. Herrlich leicht. Damals war ich verliebt in meinen Eanzen aus Leder. Leider hat er das Ausmisten meiner Eltern nicht überlebt, heute würde ich ihn lieben gerne noch nutzen.
    Nun ja, Aussehen und Komfort hat sich seit dem stark geändert. So läuft nun unser Großer seit diesem Schuljahr mit einem Ergobag Pack zur Schule und wir sind super zufrieden mit ihm. Vielleicht gewinne ich ja hier einen Ergobag für den kleinen Bruder der auch demnächst in die Schule kommt :-)
    Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Danke für das tolle Gewinnspiel, bei dem ich gern mitmache.
    Ich fand es faszinierend am Beginn der 1. Klasse in der Fibel zu schmökern. Der Gedanke, das alles bald selber lesen zu können, war großartig! Und tatsächlich konnte ich dann Weihnachten schon lesen und habe dann nicht wieder damit aufgehört. Sehr zur Belustigung meiner Familie habe ich meine Bücher sogar mit aufs Klo genommen habe... 😂

    Liebe Grüße, Gesine

    gesine-mueller@web.de

    AntwortenLöschen
  22. Hallo, ich kann mich gar nicht an ein bestimmtes Ereignis erinnern was mich mit der Grundschulzeit verbindet. Ich weiß nur wie stolz ich bei der Einschulung war; endlich bei mehreren großen Geschwister. Ich habe es geliebt im Chor zu singen und bei Aufführungen für die neuen ABC- Schützen mitzumachen
    Mein Sohn würde sich sehr über diesen tollen Ranzen zur Einschulung freuen Da er sehr groß für sein Alter wäre der Ergobag perfekt ;) Lg Christina

    AntwortenLöschen
  23. Mein schönstes Erlebnis war definitiv als ich als Lucia pige (Lucia Mädchen) in der Weihnachtszeit durch die Klassen gehen durfte. Dieses Erlebnis werde ich wohl niemals vergessen ����

    AntwortenLöschen
  24. Magdalena Lackner13. März 2019 um 16:52

    Hallo!
    Wir würden uns riesig über eine ergobag freuen! Mein Sohn wird auch heuer eingeschult und ich bin schon sehr gespannt was diese Zeit bringen wird!
    Mein schönstes Erlebnis in der Volkschule war, dass ein Bild von mir ausgestellt wurde,es machte mich einfach stolz.
    Liebe Grüße Magdalena

    AntwortenLöschen
  25. Ich bin gerne zur Schule gegangen, zu Weihnachten in der ersten Klasse bekam ich den Sammelband Pippi Langstrumpf geschenkt und war ganz stolz darauf, dass ich dieses dicke Buch schon selbst lesen konnte, obwohl wir in der Schule bis dahin noch gar nicht alle Buchstaben durchgenommen hatten (Q, X und W kamen erst noch dran, sind mir offenbar nicht abgegangen) haha. Das größere kleine Kind würde sich über einen Ergobag freuen! Gerade mit Dinos :-)

    AntwortenLöschen
  26. Oh,da mache ich doch gerne für meinen Schuljungen mit.
    Ich fand und finde die Schule toll! Eine meiner liebsten Erinnerungen aus meiner Grundschulzeit ist ein Malwettbewerb. Dafür habe ich eine Katze auf einem Kissen gemalt. Aber auch der schöne Pausenhof, die Marionetten und Steine AG, diverse Schulfeste, die Klassenfahrt, häkeln lernen, der Pausenkakao und die Schulküche sind mir in bester Erinnerung. Und ich durfte den relativ weiten Weg zur Schule gehen.

    Danke für die Verlosung!

    LG

    Simone

    AntwortenLöschen
  27. Hallo,

    Danke für das tolle Gewinnspiel! Dieses Jahr kommt meine Kleine in die Schule. Für die würde ich gerne einen Ergobag gewinnen. Meine schönste Erinnerung an die Schule sind die engen Freundschaften. Meine immer noch beste Freundin kenne ich seit der Grundschule.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Frau Frische Brise, ich versuche mal mein Glück für meinen Vorschuljungen, der auch dieses Jahr eingeschult wird.

    Das schönste Erlebniss war in der 2 Klasse, als wir von einem provisorischem Containerklassenraum in eine ganz neu gebaute Schule gezogen sind.
    Wir haben mit allen Schülern, Lehrern und Eltern einen richtigen Umzug mit Ballons und viel Radau gemacht.

    Viele liebe Grüße Berenike H.

    AntwortenLöschen
  29. Viele Erinnerungen prägen meine Grundschulzeit, eine davon ganz besonders: eine kleknes rosa Stoffschwein. Dieses hatte ich in meiner Schultüte als Kuscheltier. Ganz lange blieb es bei mir. Nun ist es in einer Erinnerungskiste und bleibt auch noch heute bei mir.

    AntwortenLöschen
  30. Unsere Tochter wird ebenfalls diesen Sommer eingeschult und ich musste auch schon zurück denken.
    Ich war so stolz und hab mich so auf die Schule gefreut. Am Tag der Einschulung bin ich mit meiner Familie samt beider Großelternpaare zur Schule gegangen. Ich weiß noch, dass ich mich fühlte, als wüsste nur ich den Weg und könnte ihn nun immer alleine gehen. Was ich mit meiner Freundin dann auch bald durfte. Als es nach der Feierlichkeit in der Turnhalle in die Klassen ging, hatte ich meine weinende Freundin an der einen und einen weinenden Jungen aus der Nachbarschaft an der anderen Hand. Ich hatte genug Vorfreude für uns alle.
    Annekatrin

    AntwortenLöschen
  31. Ich glaube unsere Klassenfahrt in der 4ten Klasse nach SPO war eine der größten Dinge für mich wärend der Grundschulzeit. Eine ganze Woche mit den Freundinnen und das Ganze am Meer ��
    Auch habe ich unsere Adventsstunden in schöner Erinnerung: in der Adventszeit laß uns unserer Lehrerin über Tage verteilt ein Buch vor während jeder von uns im Schein einer Kerze zuhörte ✨

    Diesen Sommer kommt unsere älteste Tochter in die Schule und ich bin schon furchtbar aufgeregt ��

    Vielleicht haben wir ja Glück, ein Ergbag fände ich klasse für sie ��

    AntwortenLöschen
  32. An die Grundschulzeit kann ich mir nur noch sehr dunkel erinnern ���� meine schönste Schulzeit war tatsächlich die Berufsschule, da gab es richtigen Zusammenhalt in der Klasse und daraus sind Freundschaften entstanden, die bis heute anhalten.
    Den Ergobag würde ich gerne für meine Nichte gewinnen

    AntwortenLöschen
  33. Die Grundschulzeit war so schön für mich! Wir hatten eine kleine Schule im Dorf in die wir täglich zu Fuß gingen mit all den Nachbarkindern. Im Nachhinein war es fast Bullerbü-mäßig ;-) nach der Schule sind wir auch allesamt nach Hause gegangen und haben uns gleich wieder zum Spielen verabredet. Diesen Sommer kommt unsere Mittlere in die Schule, zum Glück haben wir im Nachbardorf eine Schule, in die zwar mit dem Bus gefahren wird, aber die immerhin auch recht klein und gemütlich ist. LG Karo

    AntwortenLöschen
  34. Im Sommer werden hier gleich zwei Damen eingeschult. Daher würden wir uns sehr über einen so coolen Ranzen freuen!
    Meine tollste Erinnerung war das Pflanzen einer Wildhecke. Dafür haben wir den Umweltpreis der Stadt erhalten. Mit hochoffizieller Verleihung! Große Aufregung als kleine Drittklässler anno 1988!

    AntwortenLöschen
  35. Ich erinnere mich auch noch gerne an meine Grundschulzeit. Meine Lehrerin in der 1. Und 2. Klasse hatte immer knallrot geschminkte Lippen. Ich fand sie so toll, dass ich ihr sogar zum Muttertag gratuliert habe ☺️

    LG murmelurmel

    AntwortenLöschen
  36. Ganz lieben Dank für den tollen Gewinn. Unser baldiger Erstklässler ist noch ranzenlos, daher würden wir uns sehr freuen.

    Ich habe mich damals sehr auf die Schule gefreut und war am Morgen meines sechsten Geburtstages sehr enttäuscht, dass es am nächsten Tag nicht losging. 😁 Mein schönstes Erlebnis der Grundschulzeit, was ich immer noch bildlich vor Augen habe, ist Folgendes: Ich hatte mich mit meinen Eltern missverstanden und hatte der Horterzieherin gesagt, dass ich nicht mit dem Bus nach Hause fahren soll, sondern von meinen Eltern mit Auto abgeholt werde. Als zur Schließzeit keiner da war, nahm mich die Erzieherin mit nach Hause (drei Häuser weiter). Die Wohnung war ganz muckelig und ich bekam warmen Kakao bis mich meine Eltern abholten. Ich hatte zu keinem Moment Angst (was meine Eltern wohl für Sorgen hatten!).
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  37. Hallo, ich erinnere mich immer gerne an unsere Musikstunden- da konnte man beim Singen die Seele so richtig baumeln lassen.- Ich profitiere jetzt noch aus meinem in der Grundschule angelegten Liederschatz. -Meine Mappe habe ich als Schülerin regelrecht gehasst- irgendwer hatte mir eine rosafarbene ausgesucht... schade;) So hoffe ich auf eine der tollen Ergobags in den schönen Farben... Danke, für die Chance. LG!

    AntwortenLöschen
  38. Super Sache.. Ich habe einen Schulanfänger ab August und bin noch auf Ranzensuche.Ergobag fand ich für meinen Grössen aber sehr schlanken Funkelstern schon toll allerdings auch recht teuer für mich als Alleinerziehende Mama.
    Mein schönstes Grundschulerlebnis war dass wir eine neue Schülerin
    Bekamen die fast kein Deutsch konnte und ich gebeten wurde ihr zu helfen.heute,fast 30 Jahre später sind wir immer noch befreundet und treffen uns ab und zu

    AntwortenLöschen
  39. Die Grundschulzeit hieß: mit der besten Freundin jeden Tag zusammen sein und Spaß haben. Ja, sogar in der Schule! Und auch für mehrere Jahre auf der weiterführenden Schule. Und selbst jetzt (fast 30 Jahre nach Ende der Grundschule) ist die liebste und wichtigste Freundin geblieben - trotz Entfernung und nur selten sehen! 😍

    AntwortenLöschen
  40. In guter Erinnerung habe ich ein Theaterprojekt zum Sams von Paul Maar.
    Außerdem nachhaltig beeindruckt hat mich der engagierte "Kampf" (inkl. kleiner Demo mit Transparenten) für das Bleiben eines sehr beliebten jungen Lehrers, der aus irgendwelchen Gründen, die ich nicht mehr erinnere von der Schule gehen sollte.
    Lg, Sabine

    AntwortenLöschen
  41. Tolle Verlosung! Bei uns kommt dieses Jahr unser jüngstes Kind (Nr.5) in die Schule.
    An ein einzelnes Erlebnis kann ich mich leider gar nicht erinnern, aber ich fand es toll das die Klasse so klein war (10 Schüler) und dadurch die Lehrerin für jeden viel Zeit hatte. Komisch das mir aus der Grundschulzeit kaum etwas im Gedächtnis geblieben ist, aus meiner Kindergartenzeit könnte ich diverse Ereignisse nennen an die ich mich mit großer Freude denke..

    AntwortenLöschen
  42. Das schönste Erlebnis für mich war die Klassenfahrt in der 4. Klasse. Hier habe ich mich das erste mal in meinem Leben verliebt. ;-)

    AntwortenLöschen
  43. Ich habe viele schöne Erinnerungen an meine Schulzeit.... ob es im Winter war und wir dicke Schneebälle in der Pause rollten, die dann die Eingangstür zu unserer Baracke versperrten und erstmal weggeräumt werden mussten (wir fanden es irrsinnig witzig) oder der Besuch der Polizei mit ihrer Radarkontrolle, die wir vor der Schule durchführten.... ach, wo ich jetzt so nachdenke: auch die Klassenfahrt war toll, eine Wandergruppe verlief sich und wir liefen rufend durch den Wald... ach ja, eine schöne Zeit!
    Über das SchulranzenSet würden wir uns sehr freuen.

    AntwortenLöschen
  44. Wow, was für ein tolles Gewinnspiel. Der Große kommt auch schon nächstes Jahr in die Schule. Die Zeit rennt leider so schnell :/ dafür wird er dann hoffentlich auch so eine tolle Grundschulzeit genießen, wie ich es durfte. Alle meine Freunde aus dem Kindergarten waren in meiner Klasse und es hat riesen Spaß gemacht. Ich war ein kleiner Streber und auch bei den Lehrern beliebt. Der rückblickend schönste Moment war dann wohl bei unserer Verabschiedung in der 4. Klasse, als unsere Klassenlehrerin weinte, weil sie uns so vermissen würde. Ich war danach noch oft bei ihr zum Spielen mit anderen verabredet und wir haben Kakao getrunken und über den Schulalltag auf dem Gymnasium gesprochen...
    LG

    AntwortenLöschen
  45. Wir waren in der ersten Klasse Volksschule. In der Pause spielten wir Eisenbahn. Jeder legte die Hände auf die Schultern des Vordermannes. Irgerndwie war das ganze noch nicht so stimmig, es fehlte das Schlusslicht. Zufällig stand unser Lehrer, damals schon ein ältere Herr in der Nähe. Mein Klassenkamerd fragte daher ob er nicht das Schlusslicht machen könne. Unser Lehrer war anscheinend auch der Meinung dass an dem Zug noch etwas fehlte und schloss sich bereitweillig als Schlussleuchte unserem Zug an.

    AntwortenLöschen
  46. Das schönste Erlebnis in meiner Grundschule war ein Ausflug an einen wirklich schönen Fleck im
    Da hatte ich am meisten Spaß.
    Wald, mit kleinem Bach.

    LG,
    Michel

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Carola, da springe ich doch sehr gerne in den Lostopf. :-) Ich finde die Idee mit den Klettbildern wirklich genial, an so etwas hätte ich als Kind viel Spaß gehabt. Und das mit dem Lesen kann ich so nachfühlen. Seitdem ich damit angefangen habe konnte ich nicht mehr aufhören!

    Mein schönstes Erlebnis in der Grundschule war aber ein anderes. Wir haben damals als Klasse fürfür ei Tag einen Eiswagen für die komplette Schule gewonnen. Das war so toll! ;-) Und die Übernachtung in der Schule in der 4. Klasse hat auch viel Spaß gemacht. Es war auch so schön gruselig, nachts durch die dunklen Flure zu schleichen.

    Bald hast du vier Schulkinder zu Hause!! :-) Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen und wünsche euch einen schönen Abend!

    AntwortenLöschen
  48. Ich habe so viele schöne Erinnerungen an meine Grundschulzeit ,angefangen von vielen lieben Mitschülern die noch miteinander Sprechen und nicht nur sich mit ihren Smartphone verständigen.Ganz tolle Lehrer da hat das üben für die Fächer noch Spaß gemacht. Hach das waren schöne Zeiten.LG Andreas

    AntwortenLöschen
  49. Hallo Carola,

    da meine kleine Tochter auch dieses Jahr in die Schule kommt wäre der Gewinn eine super Sache.. Ich erinnere mich sehr sehr gerne ein meinen ehemaligen Grundschullehrer mit Herz der wegen gesundheitlichen Problemen die Schule vorzeitig verlassen musste. Zu seinem Abschied haben wir ein Bäumchen gepflanzt und eine Flasche mit Wunschzetteln darunter vergraben.
    Nach viele Jahren haben wir uns wieder getroffen und die Flasche wieder ausgegraben. Eine tolle Erinnerung!

    AntwortenLöschen
  50. Dann versuch ich auch mal mein Glück für mein Vorschulkind. Am schönsten für mich war der Sportunterricht weil wir uns da häufig ein Spiel wünschen durften! Mach du bitte weiter so für uns Leser, liebe Grüße, Annegret

    AntwortenLöschen
  51. Liebe Carola,
    Meine Eltern erzählen bis heute wie aufgeregt sie bei meiner Einschulung waren. Sie haben den ganzen Tag fotografiert, um diesen besonderen Tag fest zu halten. Ich mit Schultüte, mit Oma und Opa, vorm Blumenbeet, hinterm Blumenbeet. Er waren so viele Bilder, dass sie sogar die Aufnahmen des Schulfotografen ablehnten. Als der aufregende erste Schultag dann zu Ende war, stellte mein Vater fest, dass kein Film im Fotoapparat war. Somit habe ich kein einziges Foto von mir und meiner Schultüte bei der Einschulung. Wir haben uns diese Geschichte oft erzählt und ich bin trotzdem erfolgreich durch die Schule gekommen.
    Liebe Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  52. Die Schulwege, die wir allein gegangen sind, die nette Hortnerin-die uns Stricken beigebracht hat, die großen Hofpausen - wo wir Gummihopse gespielt haben :) ...und Hitzefrei.

    LG

    AntwortenLöschen
  53. Hallo, so ein Tanzen wäre genau das was meine kleine Enkelin noch braucht. Ich kann mich gar nicht mehr so genau an die Grundschule erinnern, nur dass wir jeden Pfennig den wir hatten in den Tante Emma Laden neben der Schule getragen haben.
    Gruß Alexandra (famschussel@gmxpunktde)

    AntwortenLöschen
  54. Die Nachtwanderung und das Lagerfeuer zur Klassenfahrt sind schöne Erinnerungen 😊

    AntwortenLöschen
  55. Hallo Carola, am schönsten für mich war Kunst weil ich immer am liebsten etwas schönes für meine Mama machen wollte. Sie hat noch eine Vase von mir.
    VG

    AntwortenLöschen
  56. Eine tolle Verlosung! Unsere Tochter kommt auch im Herbst in die Schule und hat sich schon einen Ergobag Himmelreitbär ausgeguckt!
    Das Schönste an der Grundschule war für mich das Lesenlernen! Ich weiß noch, dass mein Großvater mir in der ersten Klasse vor Weihnachten das Buch „Wir Kinder aus Bullerbü“ mitbrachte und es das erste Buch war, das ich ganz allein gelesen habe. Und von da an habe ich nie wieder aufgehört zu lesen!
    Viele Grüße, Franziska mit Matilda

    AntwortenLöschen
  57. Hallo, mein Sohn wird dieses Jahr im August auch eingeschult, wenn ich an meine Einschulung vor 24 denke ... Ruck Zuck bin ich Omi. Bei meiner Einschulung kann ich mich noch an das Foto mit dem klassenmascotchen denken es war ein bunter Papagei Namens Coco, ein Foto mit Coco stand an der Tafel hinter mir. Ich hatte eine helle jeans und eine weiße Bluse an, meine blonden Haare hatte meine Mutter am Abend davor geflochten, sodass ich schöne Flocken hatte, die zu einem Zopf zusammengebunden waren mit einer roten Schleife. Ich lachte mit einem breiten Grinsen mit einer riesengroßen Zahnlücke. Das schönste war allerdings nicht die Einschulung in meiner Grundschulzeit sondern die Urkunden die ich immer geholt hatte, da ich die schnellste in der Klasse war, ich war immer sehr stolz auf meine Urkunden.

    AntwortenLöschen
  58. Ich erinnere mich tatsächlich noch am intensivsten an meine Einschulung, sehe noch meine Grüne Schultüte mit dem Märchenbild vor mir und auch das Gewicht meines Schulranzens kann ich noch fast spüren. Ich war unglaublich stolz und habe mich so gefreut, ich hatte wahrscheinlich ein Dauergrinsen an diesem Tag auf meinen Lippen. Es war auf jeden Fall ein sonniger, warmer Tag und den Nachmittag habe ich mit meiner ganzen Familie im Garten verbracht. Und das schönste ist, dass ich an diesem Tag meine beste Freundin kennengelernt habe.

    AntwortenLöschen
  59. Das schönste an meiner Volksschulzeit waren die Heimwege - immer ewig getrödelt mit einer Nachbarin - wohnte nur eine Straße weiter. Am Nachmittag haben wir nie gemeinsam gespielt, aber die Heimwege waren unser gemeinsames Abenteuer.
    Und bald kommt mein drittes Kind in die Schule. Meine ersten Zwei genießen ihren Schulweg alleine und ich hoffe auch bald Nr. 3. lg Sonja

    AntwortenLöschen
  60. Ich glaube ich fand die Schultüte toll. Und ich erinnere mich, dass wir mal ein Klassenzimmer zusammen angestrichen haben. Oh und unsere 3. Klasse Lehrerin war echt toll. Die mochte uns Kinder wirklich gerne...

    AntwortenLöschen
  61. Die Klassenfahrten waren immer besonders schön und allgemein das Zusammensein mit den anderen Kindern. Auf die habe ich mich immer am meisten gefreut, weniger auf den Unterricht. :) Ich hoffe, meine Tochter wird eine schöne Schulzeit haben.

    AntwortenLöschen
  62. Ich erinnere mich mit viel Freude an unsere Klassenlehrerin , die uns mit viel Engagement und Empathie die ersten 4 Jahre begleitet hat.
    Ausserdem hat sie mir im wahrsten Sinne des Wortes "die Flötentöne beigebracht" und dafür gesorgt , das Musik in meinem Leben immer einen hohen Stellenwert hatte...

    AntwortenLöschen
  63. Während meiner Grundschulzeit habe ich einmal eine 1 in Mathematik bekommen. Ich kann mich sehr gut daran erinnern da es leider meine einzigste 1 in Mathematik geblieben ist.

    AntwortenLöschen
  64. Ich würde super gerne einen Schulranzen gewinnen. Ich erinner mich immer noch an meinen, wunderschön in bordeauxrot, den wir als Überraschungsgeschenk bekamen, das war definitiv ein großes Highlight! Ansonsten die Klassenfahrt nach Amrum in der 5. Klasse ��

    AntwortenLöschen
  65. Die Adventsbasare, die Schulfeste und wenn wir etwas organisieren durften bei dem es auf die Mithilfe von uns Kindern ankam und wir gemeinsam etwas tolles auf die Beine gestellt haben und dann vom Erlös etwas für den Schulhof oder die Bücherei anschaffen konnten, mochte ich immer besonders gern.

    AntwortenLöschen
  66. Mein schönstes Erlebnis bzw. eine Erinnerung, die mir besonders hängen geblieben ist:
    Wir haben noch Altpapier gesammelt uns zu bestimmten Tagen in die Schule mitgebracht. Als Belohnung konnten wir aus verschiedenen Tierpostkarten wählen. Ich hatte eine mit einem sehr flauschigen großen Hund gewählt und mich gefreut wie ein Schneekönig. Ja ist was ganz einfaches, aber freu mich immernoch! 😍

    AntwortenLöschen
  67. Oh das schönste Erlebnis.... ich denke das waren die Wandertage. Wo noch richtig gewandert wurde und Picknick irgendwo im Wald, auf einer Wiese... nur als einmal ein Stier vor uns Stand waren wohl die ganze Klasse in Panik ;). Das war noch Abenteuer!
    Für unser Jüngstes Kindchen wäre der Gewinn grossartig!! Es ist eh klar das es Ergobag wird (Erfahrungswert bei den Grossen). Ich drück meiner 6Jährigen die Daumen!!
    Viele grüsse Theresa

    AntwortenLöschen
  68. Ich habe den Schulgarten geliebt. Und wandertage. Zu ddr Zeiten doch irgendwie so anders als heute aber für mich viel schöner!

    AntwortenLöschen
  69. Mhhhh... im Winter den Scout Schulranzen als Behelfsschlitten genommen... Kein Wunder hat der oft nur 1-2 Jahre gehalten... Sowieso viel Spass in Matsch und Schnee... Draussen mit den Freunden in Wald und Wiesen. Wie es eben sein muß!

    AntwortenLöschen
  70. Ich versuch auch mal mein Glück für meinen Jüngsten.
    Ich bin grad am überlegen, an was ich mich gerne zurückerinnere.
    Ich mochte und mag meine Schultüte, die ich immer noch habe. Meine Mama hat sie damals selber genäht und einen Papprohling eingeschoben, damit sie stabil ist. Außen war ein Bild von Sarah K. darauf, dasselbe Muster hatte ich auch als Tapete in meinem Kinderzimmer.

    AntwortenLöschen
  71. Oh, wie schön! Da versuche ich doch auch gerne mein Glück. Unser Großer kommt im Sommer auch in die Schule und seit der Schwangerschaft lese ich schon Deinen Blog. Meine schönste Erinnerung an die Grundschulzeit waren die Deutschstunden in der 4. Klasse als jeder sein Lieblingsbuch vorstellen durfte. Ich habe damals schon viel gelesen und konnte mich kaum entscheiden. Habe dann „Das Sams“ genommen, ein Buch das ich bis heute liebe. Auch schön fand ich immer die Laternenumzüge und die Vorweihnachtszeit. Ich hoffe sehr, dass mein Sohn auch so eine schöne Grundschulzeit hat. Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  72. Das schönes Erlebnis war, dass ich nach der Schule mit meiner Grundschulfreundin immer mit zu ihr in die Metzgerei gegangen bin. Und da gab es Fleischwurst!!! Jeden Tag frisch!!

    AntwortenLöschen
  73. Das wäre klasse! Meine Tochter kommt dieses Jahr in die Schule. Da wäre das Schulranzen-Set perfekt.
    Ich kann mich leider an kein besonders schönes Erlebnis in der Grundschule erinnern.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  74. Da wir auch ein Schulkind in den Startlöchern stehen haben und noch keinen Schulranzen haben, würden wir uns sehr über einen Schulranzen freuen.
    VG Waschbär

    AntwortenLöschen
  75. Ich habe nur eines: Als meine heute noch beste Freundin in unsere Klasse kam und wir sofort Freundinnen wurden.

    Ich arbeite an einer Schule für behinderte Kinder, und da unsere Nele erst in 2 Jahren in die Schule kommt, möchte ich heute das Glück für eine ganz besondere Prinzessin mit dem extra Chromosom probieren, die anstatt einem Ranzen leider nur einen Stoffbeutel besitzt. Sie wäre das stolzeste Mädchen der ganzen Schule .

    AntwortenLöschen
  76. Ich erinnere mich noch an meine Einschulung. Es war einfach toll und ich war stolz, endlich zur Schul gehen zu dürfen. Der erste Tag hat auch richtig Spaß gemacht.

    AntwortenLöschen
  77. Ich erinnere mich leider nicht mehr an die Grundschuld, weil es so lange her ist. Meine Enkel kommt aber in die Schule in diesem Jahr und da wäre dieser ergobag ein idealer Begleiter.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  78. Meine schönste Erinnerung an die Grundschulzeit ist der Tag an dem ich "Umi", unser Klassenmaskottchen endlich für ein ganzes Wochenende mit nach Hause nehmen durfte :-)

    AntwortenLöschen
  79. An meine Grundschulzeit kann ich mich kaum noch erinnern, freue mich aber ganz doll auf die Einschulung meines Tochterkindes dieses Jahr. Ich erinnere mich noch an einen Tag im Spätsommer als alle Eltern den Spielplatz unsere Vorschulklasse neu gemacht und umgebaut hatten. Der war nämlich von dem der "Grossen" getrennt. Danach gab es das beste Fest aller Zeiten mit Gegrilltem und lauter anderen leckeren Sachen und das beste war das wir Kinder die ganze Zeit über das Schulgelände toben durften - auch da wo wir sonst nicht hin durften und quer durchs ganze grosse Schulhaus. ��

    AntwortenLöschen
  80. Das wäre super für meine Tochter die nächstes Jahr in die Schule kommt. Mein schönstes Erlebnis in der Schule war meine Einschulung und die Pausen mit meinen Freundinnen.
    ulrike.fingerhut@gmail.com

    AntwortenLöschen
  81. Hallo,
    aus meiner Erinnerung heraus hatte ich einen ganz lieben Grundschullehrer in den ersten 3 Schuljahren. Beim Wett-Kopfrechnen war ich immer 'Weltmeister', ein sehr stolzes Gefühl, gab Selbstsicherheit.

    AntwortenLöschen
  82. Hallo, was für ein schönes Gewinnspiel!
    Auch unsere große Tochter kommt in diesem Jahr in die Schule. Und in meiner Aufregung, dass wir bald ein Schulkind haben, erinnere ich mich auch wieder an meine Aufregung als ich selbst Schulkind wurde. Das Schönste an meiner Einschulung waren mein rosafarbenes Kleid und die weißen Kniestrümpfe, dazu weiße Spangen-Lackschuhe. Fast meine ganze Garderobe bestand aus (schönen, aber abgelegten) Sachen der West-Verwandtschaft. Dieses Kleid gehörte nur mir. Bis heute finde ich mein Einschulungsfoto wunderschön. Es war übrigens in Farbe, weil die Verwandschaft aus West-Berlin auch dabei war. Ich bin sooo gerne in die Schule gegangen, dass ich für meine Kinder hoffe, dass sie davon etwas mitbekommen für ihre Schulzeit.
    Herzliche Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  83. Ich musste nach der ersten Klasse umziehen in einen anderen Ort und somit auch eine andere Schule. Ich hatte echt angst am ersten Tag, aber ich wurde von allen so herzlich aufgenommen. Mit einigen Mädels bin ich dann noch bis zur Berufsschulzeit zusammengeblieben und habe heute noch Kontakt. Das war ein echt schönes erlebnis :)

    AntwortenLöschen
  84. Ich fand meine Grundschulzeit überwiegend ganz toll! Ich hatte sehr viel Glück mit meinen Lehrern, meine Klassenlehrerin war super toll. Wir haben viele Ausflüge gemacht (Pilze sammeln, ägyptisches Museum, wo wir Papyrus bemalt haben uvm), wir haben viele tolle Klassenfahrten gemacht, die Themen im Unterricht waren spannend, mein Lieblingsthema war das alte Ägypten, im Musikunterricht haben wir fast ausschließlich alle zusammen gesungen. Es gibt gar nicht das eine Erlebnis für mich, eher dass ich die Grundschulzeit insgesamt sehr toll fand (in Berlin ja bis 6. Klasse). Auf dem Gymnasium wurde dann alles so viel schwerer, die Leichtigkeit und Fröhlichkeit aus der Grundschule war irgendwie weg, aber ich hatte zum Glück immer Glück mit meinen Freunden und auch hier hatten wir zum Teil tolle engagierte Lehrer, so haben wir zum Beispiel Klassenfahrten nach New York, Paris und London gemacht.

    Nun zum Ergobag, meine Tochter hat einen Ergobag Kita Rucksack und wir sind so begeistert, dass es auf jeden Fall auch für die Schule ein Ergobag sein soll. Daher würden wir uns riesig über den Gewinn freuen.
    Dem Adventsjungen wünsche ich einen tollen Schulstart und eine tolle Schulzeit :)
    Liebe Grüße
    Marrike
    Marrike.Kortus at web.de

    AntwortenLöschen
  85. Das ist ja ein tolles Gewinnspiel! Für unseren Schulanfänger haben wir auch noch keinen Ranzen und da würde ein ergobag Rucksack sehr gut passen! Mein schönstes Erlebnis in der Grundschule bezieht sich auf die Klassenfahrt in den Harz, die einfach nur draußen im Wald sein bedeutete. Wir haben Bäume umarmt gespielt, gespielt, gespielt, die Natur erkundet und waren abenteuerlich weit weg von zu Hause.
    Liebe Grüße und vielen Dank für das tolle Gewinnspiel! Katharina

    AntwortenLöschen
  86. Ich habe trotz langer Krankheit die Versetzung geschafft

    AntwortenLöschen
  87. Hallo,
    wenn ich an meine Grundschulzeit denke, sind der Hort und die lieben Hortnerinnen am präsentesten in meiner Erinnerung. Dort wurde meine Liebe zu Handarbeiten geweckt und gefördert. Vieles habe ich mit meinen Nichten und Neffen nachgemacht.
    Viele Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  88. Tolles Gewinnspiel, mein tollsten Erlebnis in meiner Grundschulzeit war die Klassenfahrt in der 4. Klasse.

    AntwortenLöschen
  89. Grundschulzeit ... am einprägsamsten war das Erlebnis mit meinem besten Freund zu der Zeit: Wir haben nach der Schule im Gebüsch auf dem Schulgelände mit seinem coolen Sturmfeuerzeug gezündelt, als uns plötzlich jemand aus dem Fenster eines benachbarten Hauses ansprach. Da sind wir schnell getürmt und nach Hause gerannt. Am selben Nachmittag musste ich noch einmal zur Schule zum Blockflötenunterricht (sic!) und dachte auf dem ganzen Weg: "oh Gott, oh Gott! Wahrscheinlich aus die ganze Schule abgebrannt und wir sind Schuld! Soll ich es meinen Eltern sagen!" Diese Erleichterung, als ich ankam und alles in bester Ordnung war ...

    und jetzt kommt K1 in die Schule! Allein der Gedanke, er könnte einen ähnlichen Blödsinn verzapfen, ängstigt mich etwas.

    AntwortenLöschen
  90. Ich habe es geliebt, mein Poesie-Album rumzureichen,
    damit jeder etwas reinschreibt :)
    ulrike.erbskorn@arcor.de

    AntwortenLöschen
  91. Ui, da versuche ich doch auch mal mein Glück :-)
    Wenn ich so zurück denke, dann fand ich es immer am Schönsten, wenn wir im Wald unterwegs waren. Meine Schule grenzte direkt an ein kleines Wäldchen und wir waren während dem Unterricht (gefühlt?) ziemlich oft da. Manchmal haben wir Unterricht draußen gemacht, mal Flußball auf einer Lichtung mit zwei Toren gespielt und mal auch Müll gesammelt. Das war eine schöne Zeit!
    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  92. Das schönste Erlebnis in Eurer Grundschulzeit war einmal ein Schulfest, was wir gefeiert haben und bei dem die ganze Familie. Alle meine Tanten und Onkel gewesen sind, die leider zum Teil nicht mehr leben.

    AntwortenLöschen
  93. Ich ging eigentlich gerne in die Grundschule damals in der DDR. Das Lernen machte Spaß und darum bin ich heute noch in der Grundschule tätig ;-)...
    Ein besonders prägendes Erlebnis hatte ich in der 3.Klasse als ich mit meinem Banknachbarn Marko das Buch teilen musste, welches wir als Klasse abschnittweise gemeinsam lasen (irgendwas mit einem Raben) und wir diese Momente zum heimlichen Händchenhalten unter der Schulbank nutzten... So ein Gefühl vergisst man nie wieder :-)...
    Wir (nicht Marko und ich, sondern mein heutiger Mann und ich)haben demnächst auch einen Erstklässler und würden ihm gerne den Ergobag Cubo Set MonstBärfreunde schenken. Da er ist eigentlich zu teuer ist wäre natürlich super, wenn wir gewinnen. Danke für die Chance darauf.

    AntwortenLöschen
  94. Hallo,
    auch wir haben eine Schulanfänger dieses Jahr. Meine Grundschulzeit war sehr schön. Am liebsten hatte ich Werken und Nadelerziehung. Was für schöne Fächer. Und auch heute noch liebes ich es zu stricken und mit meinen Kindern zu werkeln.
    Viele Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  95. Natürlich die Schuleinführung mit Geschenken und vielen Süßigkeiten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte eine liebe Schulkameradin ( Sabine ), wir sassen zusammen an einer Schulbank. Wir haben sehr oft rumgekichert .Wir sehen uns heute noch öfters und amüsieren uns noch sehr darüber.

      Löschen
  96. Meine Grundschulzeit war nicht so schön.
    Am Schönsten ist das ich Heute noch Freunde aus der Grundschulzeit habe.

    AntwortenLöschen
  97. Oh! Das wär was Feines für unseren Schulanfänger.
    Danke für das tolle Gewinnspiel!
    Mein liebstes Erlebnis aus der Grundschulzeit ist eine Klassenreise in den Harz. Dort waren wir im Wald und haben Bäume umarmt, gespielt, gespielt, gespielt, die Natur erkundet und uns wunderbar aufregend weit weg von zu Hause gefühlt. Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  98. Viele neue Freunde kennenlernen von welchen ich heute noch welche als Freunde habe

    AntwortenLöschen
  99. Ich hatte eine schöne Grundschulzeit und denke auch heute noch oft und gerne daran zurück. Zwei Kinder habe ich bereits durch die Grundschule gebracht und beide hatten ebenfalls eine schöne Grundschulzeit. Nun wird dieses Jahr im Sommer der kleinste eingeschult und wir freuen uns schon sehr darauf. Meine schönste Erinnerung, es gibt viele, aber besonders in Erinnerung geblieben ist mir ein Buchgeschenk meiner Klassenlehrerin. Sie schenkte mir eine Sammlung der Gedichte von Wilhelm Busch mit einer sehr lieben Widmung. Ich blättere noch immer gerne darin, oder lese auch den Kindern daraus vor.

    AntwortenLöschen
  100. Da wir in diesem Jahr auch eine Einschulung haben, versuche ich mein Glück. Meine schönste Erinnerung an die Grundschulzeit: Klassenfarten, die Schulbücher und Bestellungen beim Buchclub. Und die Ferienspiele.

    AntwortenLöschen
  101. Danke für das tolle Gewinnspiel. Ich kann mich noch an viele tolle Faschingsfeiern erinnern

    AntwortenLöschen
  102. In meiner Grundschulzeit haben meine zwei besten Freundinnen auf derselben Straße wie ich gewohnt und wir haben jeden Nachmittag zusammen gespielt und am Wochenende haben wir immer zu dritt bei einer von uns übernachtet. Wir hatten nie Langeweile und es war eine tolle Zeit ❤

    AntwortenLöschen
  103. Hallo,
    ich fands super, alleine mit dem großen gelben Postbus zu fahren. Außerdem gabs an einer Wand beim Eingang einen losen Ziegelstein, hinter der Nachrichten versteckt wurden. Voll geheimnisvoll!
    lg moni

    AntwortenLöschen
  104. Das schönste war mein erster Klassenlehrer, der uns mit viel Ruhe, Geduld und Liebe durch die ersten zwei Jahre begleitet hat. :)
    Das wünsche ich auch meinem Sohn, der dieses Jahr eingeschult wird - ein Lehrer, der die Kinder auf Augenhöhe begleitet.

    AntwortenLöschen
  105. Wir haben dieses Jahr auch eine Einschulung - und noch keinen Ranzen... Die hier vorgestellten sehen toll aus und scheinen sehr durchdacht zu sein. Toll, dass es sowas heute gibt.

    Eines meiner schönsten Schulerlebnisse war, als mir und meiner Klasse zum ersten Mal die heiligen Hallen der Schulbücherei geöffnet wurden. Muss so in der 2. oder 3. Klasse gewesen sein. Soooo viele Bücher! Und ich durfte eins ausleihen!!! Wow, ich war hin und weg, auch weil es für mich der erste Besuch überhaupt in einer Bücherei war. Danach bin ich nie wieder von dieser "Droge Bücherei" losgekommen und habe sogar in der Oberstufe freiwillig Büchereidienst gemacht - am Wochenende!!! :-D

    AntwortenLöschen
  106. Die Grundschulzeit war eine so schöne für mich. Ich liebte Eckenrechnen, die Pausen auf dem Schulhof, die Klassenfeiern, bei denen jede Familie etwas für ihr Land typisches mitbrachte. Die Grundschulzeit war für mich eine völlig unbeschwerte, das gebe ich meinen 3 Kindern auch immer wieder so weiter ❤️
    Danke für diese wunderschöne Verlosung, wir haben hier noch einen kleinen zukünftigen Schüler, der schon ziemlich in den Startlöchern steht 😅

    AntwortenLöschen
  107. HalliHallo,

    was für ein schönes Gewinnspiel - meine Tochter wär total begeistert.

    Mein schönstes Grundschulerlebnis?
    Puh das ist natürlich schon sehr lange her ;) ... ich kann mich noch ans Diddel-Blätter-Tauschen erinnern ... das war immer das Highlight in der großen Pause!
    Sogar die Jungs hatten da Spaß dabei. Ich erinnere mich auch gern an die erste Klassenfahrt - das war etwas ganz Besonderes !

    Lieben Gruß
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  108. Hallo liebe Frau Brise,
    Ich verfolge jetzt den Blog schon eine lange Zeit und freue mich über die Teilhabe am Alltag deiner Familie, besonders die kreativen Ideen haben es mir angetan.
    Eine Geschichte aus meiner Grundschulzeit ist die Stimmung im Werkunterricht: wir hatten unseren Direktor, der mit uns Radios in einer Dose gebaut und gelötet hat. Dazu sang der Mann, der einen tollen gezwirbelten Zirkusdirektorschneuzer trug uns immer tolle Lieder vor. Das war herrlich und verfolgt mich bis heute - manchmal habe ich noch einen Ohrwurm von diesen Liedern. Ich habe die Grundschulzeit genossen und hoffe, das es meinem Sohn auch so gehen wird. LG Anneke

    AntwortenLöschen
  109. Liebe Carola,

    meine schönsten Erlebnisse waren die jährlichen Malwettbewerbe in der Grundschule.

    Es wurden jedes Jahr wieder zum Thema Drachensteigen, Sonne und Urlaub ein Bild gezeichnet. Anschließend wurde unter allen zweiten, dritten und vierten Klassen die Preise verlost.

    Ich gewann tatsächlich zweimal den 1.Preis und einmal den 2. Preis. Ich kannkmich noch genau an das Gefühl erinnern, wiewich nach vorn ging und mir den Preis-ein Trampolin abholte. DieseDiese Erfolgserlebnisse in jungen Jahren prägen das ganze Leben.

    Ich bin Innenarchitektin geworden und denke sehr gern an diese Zeit zurück. Heute habe ich vier wunderbare Kinder und unser Drittgeborenen wird eingeschult.
    Danke furs Lesen.

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  110. In der Grundschulzeit war das schönste, als mich ein paar üble Kerle verprügeln wollten und (fast) die gesamte Klasse dafür sorgte, dass das nicht passiert, indem sie sich vor mich stellten, und das obwohl ich sonst eigentlich eher unbeliebt war...

    AntwortenLöschen
  111. Liebe Carola,

    das tollste an der Grundschulzeit war tatsächlich unser Klassenlehrer. Der durfte uns dann auch noch durch die 5.Klasse begleiten, da wir nicht auf ihn verzichten wollten. Auch habe ich das Lesen geliebt und den Handarbeitsunterricht. Sehr beliebt war auch der Schwimmunterricht. Wir hatten ein eigenes kleines Schwimmbecken in unserer Schule.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  112. Meine schönste Erinnerung an die Grundschulzeit: die Klassenfahrt nach Norderney <3

    AntwortenLöschen
  113. Ich erinnere mich gerne an den gemeinsamen Schulweg mit meiner Schwester und vielen Freunden. Die Pausen waren auch toll, wir hatten einen wirklich schönen Schulhof.

    AntwortenLöschen
  114. Liebe Carola,
    da mache ich gerne mit, den ich darf dieses Jahr auch wieder ein Kind einschulen! Eine schöne Erinnerung an meine Grundschulzeit ist, dass wir samstags (damals war noch jeden zweiten Samstag Unterricht!) immer im Sachkundeunterricht Filme anschauen durften. Das waren so große Filme auf riesigen grauen Spulen. Wenn der Film fertig war, musste er immer zurückgespult werden, um zurück ins Landesmedienzentrum geschickt zu werden. Manchmal hat unser Lehrer den Film dann zurückgespult, indem er ihn einfach rückwärts laufen ließ. Als Kinder fanden wir das unglaublich witzig, dass sich dann alles rückwärts bewegt hat....
    Herzliche Grüße aus Süddeutschland! Frau Lenk

    AntwortenLöschen
  115. Liebe Carola,
    das tollste war dass meine Zwillingschwester und ich oft für Verwirrung gesorgt haben. Da haben auch die verschiedenfarbigen Haarspangen nicht geholfen, die uns die Lehrerin dann gegeben hat. *g*

    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  116. Erstmal ein herzliches Hallo!
    Ich will ja nicht jammern aber bei mir überwiegen die negativen Erinnerungen der Grundschule. Das unbeheizte Klo befand sich in einer Baracke über den Hof. Es gab Kabinen ohne Tageslicht mit Häckchen an der Tür Am Waschbecken nur kaltes Wasser und ein Stoff Handtuch für alle.
    Unsere Turnsachen hingen in der Gardarobe und wir hatten oft Mäuse im Schulhaus. Mein turnbeutel wurde leider zerfressen ...
    Trotz dieser Umstände in den späten 70ern und frühen 80ern in der DDR kann ich mich aber auch noch an viel menschliche Wärme und Hortnerinnen mit Tanten Charakter erinnern. Davon zehrt man oft später noch.
    Herzlichst christa

    AntwortenLöschen
  117. Wenn ich ehrlich bin, kann ich mich gar nicht mehr so genau an die Grundschulzeit erinnern. Das ist schon einige Jahrzehnte her. Aber was immer schon war, waren die Klassenfahrten. Mal für eine kurze Zeit mal woanders, als zu Hause zu sein, hatte einen gewissen Reiz ;-)

    AntwortenLöschen
  118. Moin Carola :),
    ich hab leider keine guten Erinnerungen an meine Schulzeit. Ich hoffe sehr, dass meine Tochter eine schönere Zeit in der Schule erleben darf!
    Vielleicht fängt sie ja mit einem supertollen, schicken Ranzen an ;). Würde mich dann sehr für sie freuen.

    Hab ein schönes, nicht zu stürmisches Wochenende

    Liebste Grüße Diana

    AntwortenLöschen
  119. Hallo Carola,
    Besonders eindrücklich ist mir in Erinnerung, dass unsere Klassenlehrerin Frau Bergmann am 1. Schultag ihren Namen an die Tafel gemalt hat und wir ihn “lesen“ durften. Was waren wir stolz... ;)
    Wir würden uns sehr über einen Ranzen freuen.
    LG, Lisa K.

    AntwortenLöschen
  120. OMG, das wäre perfekt, da men Kleiner in die Schule kommt - und er hatte den Ranzen auch schon im Auge :)

    Meine schönsten Erinnerungen sind das Spielen auf dem Schulhof (Eisrutschen, Fussball, Klettern) und der Sachkundeunterricht. Der war immer spannend.

    Danke,
    Lena

    AntwortenLöschen
  121. Mein schönstes Erlebnis war endlich meine Comics selber lesen zu können und nicht mehr die Erwachsenen fragen zu müssen :)

    Ein tolles Gewinnspiel - Danke,
    Darius

    AntwortenLöschen
  122. Das Schönste war das Lesen gelernt zu haben.

    AntwortenLöschen
  123. Hallo,

    ich würde auch gerne an der Verlosung teilnehmen. An ein schönstes Erlebnis der Grundschulzeit kann ich mich nicht so richtig erinnern. Bei einer Aufführung durfte ich mal Lehrer spielen und das scheint mich nachhaltig geprägt zu haben. Denn heute bin ich selbst Lehrerin ;-).

    AntwortenLöschen
  124. Die Schuleinführung mit Riesenzuckertüte :-)
    bianka-t(at)freenet.de

    AntwortenLöschen
  125. Hallo, sehr schöner Gewinn.
    Ich hatte eine sehr tolle Grundschulzeit und kann mich an vieles erinnern und das sehr gerne. Wir hatten ein tolles Klassenzimmer, waren nur 20 Schüler und an Tischen je 5 aufgeteilt, jeder Tisch hatte einen Namen und die großen Poster dazu, die über den Tischen hingen, hat meine Mutter gemalt. Ich war mit meinen Freundinnen am Reh-Tisch.
    In der Klasse gab es eine Kuschelecke, die jederzeit benutzt werden konnte. Die Klasse war mir Teppich ausgelegt und alles irgendwie sowieso eher alternativ angehaucht, Hausaufgaben gab es nicht (1983 wurde ich eingeschult), sondern einen Wochenplan (WOP).

    Wir haben damals schon zwei Klassenfahrten gemacht (Winterberg zum Skifahren und Langeoog in der 4.). Wir hatten einen fantastischen Lehrer und ich hab nur geheult, als ich dann aufs Gymnasium musste.
    Einmal haben wir im Sachunterricht eine Seifenkiste gebastelt und im Schulhof (der abschüssig war) ausprobiert, genial. Der kleinste von uns musste da rein :-D Außerdem hatten wir einen tollen Hausmeister, wenn wir dort runtergegangen sind, um Kreide oder einen neuen Schwamm zu holen, gab es von ihm immer Nimm2. Super.

    Das einzig traurige, diese wunderbare Schule, mit der ich 4 wirklich tolle Jahre verbinde, wurde vor kurzem abgerissen. Angeblich nicht genug Kinder im Einzugsgebiet. Aktuell werden dort Mehrfamilienhäuser in der "Kuhle" gebaut. Es tut schon weh, das zu sehen und insbesondere ist traurig, dass keins meiner Kinder jemals auf diese Schule gehen kann noch in der Reh-Klasse sein wird. Sehr schade.

    AntwortenLöschen
  126. Ich fand an der Grundschule die Gartenarbeit am besten...wir durften unser eigenes Minibeet anlegen und ich hab es mit Hingabe jeden Tag gepflegt...der grüne Daumen ist mir leider nicht erhalten geblieben, aber wer weiß...vielleicht, wenn mein Kleiner in die Schule kommt...vielleicht kann ich mich dann mal wieder etwas mehr mit dem Garten beschäftigen.

    AntwortenLöschen
  127. Hallo Frau Frische Brise,
    wie werde ich denn registrierte Nutzerin und wie darf ich denn dann kommentieren?
    Momentan kommentiere ich nämlich manchmal bei dir und wundere mich, warum mein Kommentar nie freigeschaltet wird...tja...ich bin nicht registriert!
    ��
    Liebe Grüße und euch ein gutes Wochenende! Tinchen

    AntwortenLöschen
  128. Das ich die Schule doch mit ganz passablen Noten geschaft habe

    AntwortenLöschen
  129. Hallo, meine kleine Tochter kommt auch demnächst zur Schule und würde sich sehr über ein Ergobag-Set freuen. Sie hat schon ein ganz bestimmtes Modell vor Augen! ;)

    Meine schönste Erinnerung an meine Grundschulzeit hat tatsächlich mit dem obigen Thema zu tun: Mein Ranzen war nicht das beste Modell und die Verschlüsse hielten nicht sehr gut. Meine große Schwester fand das unerträglich, dass ich, die Kleine, so schleppen musste, und trug an vielen Schultagen meinen Ranzen für mich nach Hause. <3

    AntwortenLöschen
  130. Mein schönstes Erlebnis in der Grundschule war, dass es für Fleißarbeiten immer ein nettes Kärtchen und ein Erdbeerbonbon gab. Wir waren wirklich eine fleißige Klasse. :-)

    AntwortenLöschen
  131. Die Einschulung war aufregend und schön

    AntwortenLöschen
  132. Ich hatte eine schöne Schulzeit und bin immer gerne zur Schule gegangen. Nur der Sportunterricht bei unserem Rektor war oft schwierig. Als wir mit Schwimmunterricht begonnen haben, konnte ich schon schwimmen, traute mich aber irgendwie nicht. Das fremde Becken, die Räume, das Wasser fühlte sich falsch an. Als dann der innere Knoten geplatzt war und ich auch dort endlich schwimmen konnte, war ich so stolz. Und der Rektor sprachlos... LG

    AntwortenLöschen
  133. Hallo Carola!
    Einmal durfte ich im Advent in einem kleinen Stück einen Engel spielen und ein Solo singen.
    Aber insgesamt bin ich immmer gerne und froh zur Schule gegangen.
    Einen Erstklässler mit Ergobag haben wir schon. Wir würden uns sehr freuen, wenn unsere Tochter mit einem gewonnenen Set in die Schule starten könnte!
    Katrin Milbert

    AntwortenLöschen
  134. Eines der schönsten Erlebnisse in meiner Grundschulzeit war, als mir meine Deutsch-Lehrerin ihren eigenen Füller für einige Wochen ausgeliehen hatte, weil ich so eine schöne Handschrift hatte. Meine Eltern konnten mir aus finanziellen Gründen (wir waren 6 Kinder) leider erst einige Wochen später einen eigenen Füller kaufen.

    AntwortenLöschen
  135. Oh, ich mache auch gerne bei der Verlosung mit!

    Das Tollste an meiner Grundschulzeit war der Duft der Lehrerin. Ich liebte sie, und sie roch immer nach einer Mischung aus Rauch, Pfefferminzbonbons und Chanel No 5. Fur mich war sie wie eine Königin.

    AntwortenLöschen
  136. Moin. Ich erinnere mich an sehr viele kleine schöne Erlebnisse. Z.B. mochte ich es sehr dass mein Schulweg nur fünf Minuten zu Fuß dauerte. Wir brauchten allerdings so ca. 30 Minuten dafür, da meine Cousine nebenan und meine beste Freundin ein Haus weiter wohnte.... Natürlich gingen wir auch alle in eine Klasse. Wenn wir Hitzefrei hatten oder bei Sportfesten, (bei denen die Anwesenheit nicht ganz so relevant war) schlichen wir uns oft weg und sausten mit dem Rad durch den Wald ins nächste Dorf zum Eisessen. Und um noch ein Bsp- aus der Schule anzubringen: Im Winter wenn genügend Schnee lag kam einmal am Tag der Stellvertretende Direx in der Pause raus. Beteiligte sich zuerst an einer gepflegten Schneeballschlacht um am Ende sich einen Rabauken auszusuchen den er einseifte. (Nein, daran war nichts brutales. Das war einfahc nur spaß und alle verstanden ihn und freuten sich, auch wenn man mal slebst der Rabauke war.) LG und VG allen

    AntwortenLöschen
  137. ...die Unternehmungen mit den Mitschülern!

    AntwortenLöschen
  138. Liebe Frau Frische Brise,

    tolle Idee mit dem Gewinnspiel.

    Das schönste Erlebnis in meiner Grundschulzeit war, als ich die Fahrradprüfung erfolgreich bestanden hatte. Ich war so stolz und fühlte mich wieder ein Stück größer.

    Unser Sohn wird nächstes Jahr eingeschult und er würde sich sehr über den ergobag freuen. Grün ist seine absolute Lieblingsfarbe.

    Viele Grüße

    Simone

    AntwortenLöschen
  139. Das schönste an meiner Schulzeit waren die Religionsstunden bei unserem Ortspfarrer. Er war ein sehr feiner Mensch. Wir haben in seinem Unterricht auch oft gesungen und ich singe gern ;-)

    Viele Grüße nach Hamburg - Heike

    AntwortenLöschen
  140. Hallo,

    da versuche ich doch mal mein Glück. Wir (bzw. eines unserer bald 5 Kinder) würden uns über den Ergobag sehr freuen.

    Viele Grüße aus Unterfranken,

    Anne

    AntwortenLöschen
  141. Da mein Jüngster in diesem Sommer auch in die Schule kommt und sich schon einen ergobag ausgesucht hat, mache ich gerne mit.
    Ich erinnere mich noch sehr gerne an mein erstes Schuljahr in einer kleinen schönen alten Schule mit einem riesigen Schulhof mit alten Bäumen, wo wir in den Pausen immer Gummitwist gespielt haben.

    Alles Liebe,
    Micha

    AntwortenLöschen
  142. Was für ein schöner Gewinn und so passend für unseren baldigen Schulanfänger :)

    Mein schönstes Erlebnis:
    Ich hatte eine Freundin, die ich nach unserem Umzug in der Grundschule aus den Augen verloren hatte.
    Meine Mama hat sie kurz vor meinem 18. Geburtstag ausfindig gemacht und "sie mir zum Geburtstag geschenkt". Was das eine Freude, sie wieder zu sehen!! Nach zehn Jahren! :-)

    Viele Liebe Grüße
    Doreen

    PS: Ein wunderbarer Blog, mach weiter so! <3

    AntwortenLöschen
  143. Im 3. Schuljahr halfen wir unserem Hausmeister das Archiv bzw. Lager aufzuräumen. In diesem waren die Lehrrollen zum Aufhängen, Bücher, allerlei Krimskram und jede Menge Schokoküsse vom Schulfest. Da an die Süßigkeiten Luft rangekommen und sie überhaupt nicht mehr weich waren, durften wir sie zur grossen Pause mitnehmen. Es waren mehrere Kartons. In der grossen Pause auf dem Schulhof verteilten wir diese dann unter uns Kindern. Gegessen wurden kaum welche. Es gab eine Schlacht von Schokoküssen. Überall flogen Sie herum. Manche waren schon so hart das man Fussball mit ihnen spielen konnten. Das Ende vom Lied war. Wir durften den ganzen Schulhof reinigen mit Besen und Schaufel. Aber es machte ein Riesenspass.

    AntwortenLöschen
  144. Ich bin immer gerne in die Schule gegangen und habe daher fast nur positive Erinnerungen an die Schulzeit.
    Die schönste ist aber, wie an unserer Schule ein Gedichtwettbewerb veranstaltet wurde, bei dem alle Kinder Gedichte einreichen konnten. Ich hab dann tatsächlich mit einem Gedicht über den Urlaub den ersten Platz bei den Drittklässlern gemacht und durfte mein Gedicht vor der ganzen Schule vortragen.

    AntwortenLöschen
  145. Es zeigt sich über Generationen hinweg, das die erste Grundschullehrerin meistens vergöttert wird, wenn sie denn Interesse an ihrer Arbeit und den ihr anvertrauten Kindern hat und ich hab inzwischen Enkel, denen es genauso geht...

    AntwortenLöschen
  146. Das waren die Schulfeste - da wurde zuvo immer gebastelt und gebacken! Alle haben sich schon Wochen vorher darauf gefreut und nach dem Schulfest wusste man, dass ganz bald Ferien kommen :)

    AntwortenLöschen
  147. Ich erinnere mich gern an unsere Klassenfahrt in der Grundschule. Dort haben wir bei eisigen Temperaturen schöne Spaziergänge unternommen und im Schnee Fußball gespielt

    AntwortenLöschen
  148. Das schönste in der Grundschule war der Zusammenhalt in der Klasse. Daran erinner ich mich gerne zurück.

    AntwortenLöschen
  149. Wenn Stunden ausgefallen sind. Das an der Schule schön zu erfahren :)

    AntwortenLöschen
  150. Meine Grundschulzeit ist schon laaange vorbei. Aber ich habe mich damals auf meinen Tonister gefreut. Es war sogar ein Scout ..😍 und dann noch die Schultüte .. ein traum.
    Aber wir haben noch keine Klassenfahrt oder ähnliches gemacht . Und dennoch war es eine sehr schöne Zeit.
    LG Daniela

    Dahu73@outlook.de

    AntwortenLöschen
  151. Mein schönstes Erlebnis in der Schule war mein Einschulungstag mit der Riesen - Schultüte .

    AntwortenLöschen
  152. Mein schönstes Erlebnis war der Tag meiner Einschulung mit meiner Riesen - Schultüte

    AntwortenLöschen
  153. Das schönste Erlebnis meiner Grundschulzeit ist die Erinnerung an meinen ersten Klassenlehrer in der 1. Klasse. Er war entspannt, geduldig, lustig und fair. Er hatte immer eine Gitarre dabei und hat mit uns lieder gesungen, uns spannende Geschichten erzählt und uns in der 2. Klasse Schach beigebracht. Dieser Lehrer hat einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Ich hoffe das meine Tochter Greta diesen Sommer genauso viel Glück hat wie ich, wenn für sie das große Abenteuer Schule losgeht.

    AntwortenLöschen