Freitag, 5. Februar 2016

Freitag

Gestern bin ich spät ins Bett gekommen, weil ich in der Innenstadt auf einem Food-Fotografieworkshop war. Davon erzähle ich später mehr. Um 4 Uhr wache ich kurz auf, weil sich der Adventsjunge in unser Bett geschlichen hat und sich unter meiner Decke an mich gekuschelt hat. Um 6 Uhr steht der Liebste auf, was ich gar nicht höre. Um 6:30 Uhr küsst er mich wach.

Als ich aus dem Bad komme, sitzen schon alle drei Kleinen und der Liebste am Frühstückstisch. Wir frühstücken getoastetes Brot mit Marmelade oder Müsli. Der Teenie kommt dazu. Der Liebste verabschiedet sich ins Büro, die Kinder gehen sich die Zähne putzen und ich befülle die Brotdosen vom Mutzelchen und dem kleinen Bruder mit Klappbroten, Äpfeln und Mandarinen. Wir liegen gut in der Zeit, während ich mich schminke, haben die Kinder noch die Gelegenheit zu malen oder mit der Holzeisenbahn zu spielen. Ich schalte noch schnell die Waschmaschine ein.

Dann pellen wir uns an und ich bringe die Kleinen in den Kindergarten und in die Schule. Auf dem Rückweg nach Hause höre ich schon wieder diesen neuen Vogelgesang im Wohngebiet. Diesen Vogel kenne ich gar nicht. Ich bleibe stehen und halte Ausschau. Und da entdecke ich den Sänger: eine Amsel! Das ist wirklich interessant, diesen Gesang kannte ich noch nicht.

Wieder zurück zu Hause räume ich die Küche auf und mache eine kurze Blogrunde. Dann schnappe ich mir mein Lastenrad und fahre zur Arbeit. Dort werden wir den ganzen Tag von einer Beraterin begleitet, die uns bei unserer Arbeit mit den Kindern beobachtet, unsere Abläufe und Raumnutzungen ansieht und später mit uns Raumgestaltungen bespricht. Nachdem alle Kinder abgeholt sind, gehen wir gemeinsam alle Räume ab, schauen uns ganz genau jedes einzelne Möbelstück und jedes einzelne Spielzeug an und erarbeiten ein stimmiges Raumkonzept. Das ist sehr interessant und wir bekommen viele neue Ideen. 

Um 16:20 Uhr sind wir fertig. Ich fahre kurz im Bioladen vorbei und kaufe ein paar Zutaten ein. Dann radle ich nach Hause. Dort ist schon die ganze Familie versammelt. Der Liebste hat die drei Kleinen aus Schule, Kindergarten und vom Ballett abgeholt. Mutzelchen zeigt mir eine Überraschung: ihre Urkunde ist da. Sie hat in der Ballettprüfung im Dezember eine Silbermedaille errungen. Toll! Besonders stolz ist sie, dass die Königin von Großbritannien Schirmherrin ihrer Ballettakademie ist.



Ich verschwinde schnell in der Küche, weil ich für das Buffet meines morgigen Weiterbildungstages einen Quarkkuchen mit Rosinen backen will. Ich verdopple die Menge und backe gleich zwei Kuchen, für die Familie gleich einen mit. Der Teenie fährt zur Jugendgruppe unserer Kirchengemeinde. Dann ist auch schon Abendbrotzeit. Der Liebste hat frische Brötchen mitgebracht. Nach dem Abendbrot helfen die Kinder abräumen, Tisch abwischen, fegen und den Geschirrspüler einräumen. 

Zähne putzen, Sandmännchen, Bettzeit. Das Mutzelchen liest dem Adventsjungen vor 
Der Liebste und ich lassen nun den Tag bei einer Tasse Tee auf dem Sofa ausklingen.


Was andere Bloggerinnen und Blogger heute so getan haben, ist, wie immer am 5. eines Monats, bei Frau Brüllen zu sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...