Montag, 18. Mai 2015

Im Märchenwald

Am Wochenende waren wir ziemlich faul. Das Wetter war nicht besonders gut, so sind wir zu Hause geblieben und haben gespielt, vorgelesen und einige Folgen "Shaun das Schaf" oder "Pettersson und Findus" gesehen.

Frischluft hatten wir in den Tagen zuvor schon genug getankt. Der Kindergeburtstag im Grünen war der Hit, aber auch unser Ausflug am Feiertag war sehr schön. Der Liebste ist im Internet auf den "Märchenwanderweg" in Jesteburg gestoßen. Dieser über 3 Kilometer lange Wanderweg befindet sich in der Lüneburger Heide und führt durch einen wunderbar verwunschenen und wilden Wald.

Kinder einer 6. Klasse aus der Umgebung haben sich ein Märchen ausgedacht, das in diesem Wald erfahrbar gemacht wurde. Besucherinnen und Besucher sollen drei Märchenfiguren dabei begleiten, einen Zauberstab wiederzubekommen und können an verschiedenen Stationen durch Bewältigung kleiner Aufgaben dabei helfen.

Mutzelchen und der kleine Bruder waren mit Eifer dabei und rannten oft vor, um die nächste Aufgabe zu finden. Der Adventsjunge lief tapfer hinterdrein, machte aber ab und zu eine Pause auf unseren Schultern. Wir entdeckten u.a. versteckte Figuren, Kletter- und Balancierelemente, eine Klangstation und Rastplätze. Wir waren alle ganz angetan von dem Märchenweg mit seinen liebevollen Kleinigkeiten. Hier und da war der Weg matschig oder extrem steil, mit einem Kinderwagen oder gar Rollstuhl wäre das sehr beschwerlich gewesen.

Wir wollen unbedingt nochmal in diesen Wald, vielleicht, wenn die Blaubeeren an den unzähligen Sträuchern am Wegesrand reif sind oder im Herbst, wenn die Blätter bunt sind. Das Schöne: es kostet keinen Eintritt.

Über eine Stunde waren wir unterwegs und hatten uns Kaffee, Kuchen und Saft verdient. In dem wunderschönen denkmalgeschützten Speicher besuchten wir das Hofcafé und aßen sehr guten frisch gebackenen Kuchen und Eis, alles in Bio-Qualität. Die Bedienungen waren allesamt sehr freundlich und begeistert von den vielen Kindern. Das hat uns sehr gefreut.










Kommentare:

  1. Oh wie schön. Hier bei uns in der Nähe gab es früher auch einen richtigen Märchenwald. Leider wurde der mangels Interesse geschlossen, die Leute gehen lieber in Freizeitparks, war die Antwort.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh schade! Freizeitparks sind für große Familien leider etwas kostenintensiver.

      Löschen
  2. Eine tolle Idee! Wenn das was ist für euch und die Kinder, habt ihr vielleicht schon mal Geocaching probiert? Das ist im Prinzip ja auch nichts anderes als eine spannende Schnitzeljagd im Wald, nur etwas versteckter. Es gibt viele gut gemachte, kindertaugliche Caches - richtige Abenteuer kann man da erleben! :-)
    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! Das machen wir schon eine ganze Weile :-)

      Löschen
  3. Hallo Carola,
    da ich von Eurem Interesse an Alexander Gerst weis, hier ein kleiner Tipp:
    er ist morgen früh von 10 bis 12 Uhr Gast bei SWR1 - Leute. Eine meist recht interessante Sendung mit einem Moderator und einem Gast. SWR1 kann man auch über Webradio hören und man kann die Sendung auch hinterher über Potcast beziehen.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    die Kinder meiner Kindergartentruppe lieben den Weg auch sehr! Sollte uns auch mal wieder auf den Weg machen..... lieben Gruß nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll! Auf dem Gelände soll auch ein Waldkindergarten sein.

      Löschen
  5. Was für eine tolle Idee, das werde ich mir mal genauer ansehen müssen.
    Das Mutzelchen ist immer noch mit ihrem Felix unterwegs?
    Da kann alles gekaufte nicht mithalten, ich bin ganz neidisch, das hätte ich auch gerne für meine Kinder gehabt:)

    lieben Gruß
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Felix kommt überall hin mit. Er trägt jetzt einen Anzug, weil er schon Löcher hat :-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...