Freitag, 9. Januar 2015

Nebenwirkungen des Bloggens

" ... Wie läuft es denn so im Bett bei Euch? Das jüngste Kind schläft ja noch mit im Zimmer! Da läuft bestimmt nichts mehr! Der arme Mann! Das Kinderzimmer ist ja viel zu klein! Das sollte man dem Jugendamt melden! Die armen Kinder! Das Kind schreibt ganz falsch! Was, so eine Zeitschrift liest Du? So niveaulos! So viele Kinder? Ihr habt wohl keinen Fernseher? Habt Ihr keine anderen Hobbys? Ach, Ihr habt einen Fernseher, das hätte ich aber nicht gedacht! Hausgeburt! Ihr seid wohl bekloppt! Lebensgefährlich! Diese Schweinerei! Ihr benutzt Tetrapaks, ja weißt Du denn nicht...?! Ihr benutzt Wegwerfwindeln, ja weißt Du denn nicht...?! Gähn, immer diese Ökokiste! Euer Gemüse ist aber sauber, das ist bestimmt nicht öko! Ihr trinkt Leitungswasser?! Da fehlt aber die Soße! Ihr esst noch Fleisch?! Bullerbü! Friede, Freude, Eierkuchen! Pfffft, so ein Muttiblog! Das ist doch alles nicht echt! Das darf man nicht! Das macht man nicht! Das hätte ich aber nicht von Dir gedacht! Das passt gar nicht zu Dir! Also ICH mache das ja soundso! MEIN Kind kann schon dasunddas! Darf man jetzt gar nichts mehr sagen?! Man wird ja wohl mal sagen dürfen! Ist Kritik gar nicht erwünscht?! Muss man Dir immer nach dem Mund reden?! Wer bloggt, muss das hinnehmen! Selbst schuld! ... " *

Gestohlene Fotos. Gestohlener Text. Gestohlene Schnittmuster. Gestohlenes Design. Gestohlene Ideen.

STOP!!!

Ich erlaube hier an diesem Ort einen kleinen Einblick in mein Leben. Das ist ein Ausschnitt. Das ist das, was ich hier zeigen will. Wer möchte, ist sehr herzlich eingeladen, mich hier ein Stück zu begleiten. Ich möchte hier vorrangig die schönen Momente meines Lebens festhalten, denn die sind es, an die ich mich erinnern will. Es gibt aber auch Alltagssorgen und dunkle Momente, die ich ab und zu hier teile. Es sind Phasen meines Lebens, an denen ich wachse. Ich freue mich über WegbegleiterInnen und ehrliche Anteilnahme. Und davon gibt es genug. Ich spüre es in Form von vielen e-Mails, Briefen, Postkarten und sogar Geschenken für mich und meine Kinder. Das ist großartig und ich bin dafür sehr dankbar! Werden meine Ideen geteilt und auf mein Blog verwiesen, freue ich mich sehr. Ist grade kein Kommentar möglich, tut es auch der Klick auf "Gefällt mir!" unter dem Eintrag als kleines Zeichen eines Besuchs. Das alles trägt dazu bei, überhaupt hier weiterzumachen. Und solange ich mich mit meinem Blog wohl fühle, mache ich weiter.

Dass ich blogge, heißt aber nicht, dass ich hier mein Leben zur Diskussion stelle. Ich muss gar nichts! Das hier ist meine Seite! Solche Kommentare führen höchstens dazu, dass ich immer weniger hier zeige. Wem hier irgendetwas nicht gefällt, darf bitte am oberen Bildrand klicken und diese Seite schließen und wird auch nicht gezwungen, wiederzukommen.

Ich würde gerne behaupten, solche Kommentare wie oben wären mir völlig egal.
Sind sie aber nicht, denn so abgebrüht will ich nie im Leben sein.



* eine kleine Auswahl an Kommentaren, die mich erreichten, noch harmlos formuliert 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...