Mittwoch, 1. Januar 2014

Unser Jahreswechsel...

... war ganz ruhig. Eine Einladung zu Freunden haben wir leider kurzfristig wegen Erkältungen hier und da, vor allem beim Adventsjungen, abgesagt. Der Teenie ist noch bis zum Wochenende bei seinem Vater.

Wir haben den Abend mit den Kindern ein bisschen bunter als sonst gestaltet, aber unsere normalen Abläufe eingehalten. Am Nachmittag haben wir unsere selbstgebastelten Hütchen rausgeholt und die Kinder durften den Weihnachtsbaum mit Luftschlangen behängen. Als es dunkel war, brannten wir auf der Terrasse ein paar Wunderkerzen und Tischfeuerwerk ab. Dazu riefen wir: "Party!!!" Die Kinder jubelten. Wir Eltern seufzten ein bisschen und grinsten. Zum Abendbrot gab es Käse- Crostini und für alle alkoholfreien Sekt zum Anstoßen.

Die Kinder durften das erste Mal mit uns "Dinner for One" sehen. "Das ist wohl sein Lieblingsweg. Aber da liegt der Tiger." meinte der kleine Bruder. Das Mutzelchen zählte die Becher mit, die der Butler James austrank. Ohne Blumenvase.

Ganz wunderbar war das Leeren unseres Glases voller Glücksmomente. Wir hatten damit erst im Juli angefangen und es war wunderschön, die kleinen Zettelchen zu entfalten und vorzulesen. Das möchten wir im neuen Jahr unbedingt fortführen, denn das hat uns wirklich das Herz gewärmt. Die Zettel werde ich in unseren Jahresweiser, den wir schon seit 2008 führen, einkleben oder in unsere Fotoalben.

Den Kindern versprachen wir, sie um Mitternacht zu wecken, um mit ihnen das Feuerwerk anzuschauen. Erstaunlich, dass sie schlafen konnten, wurde doch in unserer Wohngegend ab Dämmerung ohne Pause geböllert. Wir machten uns, so gut es ging, einen ruhigen Abend, unterhielten uns über all unsere Silvestererinnerungen und schauten uns eine Serie an.

Die beiden Kleinen wollten schließlich um Mitternacht gar nicht richtig wach werden. Nach ein paar Minuten am Fenster zogen sie es vor, lieber wieder weiterzuschlafen. Der kleine Bruder konnte sich daran am Morgen nicht mehr erinnern. Bei geschlossenen Fenstern mussten wir schlafen, weil draußen alles im Böllernebel lag.

Wir duften schließlich bis 10 Uhr im Bett bleiben, weil der Adventsjunge nach einer Morgenflasche nochmal einschlief. Den beiden Kleinen hatte ich unseren riesigen Eimer Playmais hingestellt, der sorgte für stundenlange Bastelei. Ein paar Knabbereien dazu und so verlief unser Morgen ganz gemütlich und friedlich.

Ich hoffe sehr, Ihr seid auch gut hinübergerutscht!


Kommentare:

  1. Wünsche Euch von ganzen Herzen ein schönes und gesundes NEues JAhr.
    Was Du geschrieben hast, hört sich sehr entspannt an.
    Bei uns war es auch sehr ruhig und Dinner for one ist immer wieder lustig.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Und, wie viele Becher waren es? :-) Wir haben gestern auch Dinner for One geschaut und ich dachte, es ist bestimmt großartig, wenn man das zum ersten (oder zweiten oder dritten) Mal sieht. Bei uns läuft es ja doch mittlerweile nur aus Tradition, und laut lachen kann ich nicht mehr dabei (aber zum Grinsen reicht es noch, daher darf es auch weiter geschaut werden - es ist noch nicht völlig zur Pflichtübung verkommen!).
    Außerdem schauen wir immer noch "Der Silvesterpunsch" (Ein Herz und eine Seele), und da hab ich gedacht, also das werden unsere Kinder irgendwann ganz sicher nicht mehr kapieren. Zumindest die Hälfte der Zeit wird da ja nur über Politik geredet, und teilweise versteh ich es nicht mal.
    Naja, eigentlich wollte ich euch ein frohes neues Jahr wünschen. :-) Ich hoffe, es wird so wie erhofft. Dein Silvesterbericht klingt jedenfalls schon mal rundum positiv. Ich hoffe, so geht es weiter!
    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß die Anzahl der Becher schon nicht mehr ;-)

      Den Punsch gucken wir auch immer, aber das würden die Kleinen noch nicht verstehen.

      Löschen
  3. Ich pass ja immer besonders gut auf, wenn Du von Eurem Alltag erzählst, denn man kann sich von Eurer Entspanntheit und Organisation ja immer eine Scheibe abschneiden. Und just heute kommt also mal wieder, wie gerufen, ein Einblick, den ich mir merken werde. Denn wir haben (mal wieder) festgestellt, dass es als Eltern gar nicht so einfach ist, mit anderen zu feiern. Gerade wenn diese anderen kinderlos sind und sich nicht auf Familien einstellen können oder wollen. Dann ist es immer nur an uns, Planungen möglich zu machen. 2014 machen wir das anders. Dann werfen wir auch Luftschlagen auf den Weihnachtsbaum, rufen laut "Party!" und trinken Kindersekt zu "Dinner for One" und "Ein Herz und eine Seele". Und wer mitfeiern möchte, ist herzlich eingeladen. Ganz entspannt, in unserem Rhythmus, mit Rücksicht auf die Kinder.

    Ich wünsche Euch ein tolles neues Jahr, voller Glücksmomente und vielen kleinen, feinen Augenblicken. Grüßt den Herzensort, das Meer und den Biohof von mir und genießt wo es nur geht.
    Lieben Gruß
    Cati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Cati, das freut mich wirklich sehr, wenn Du bei mir ein paar Anregungen für Dich mitnehmen kannst :-)

      Löschen
  4. Liebe Carola,

    ich wünsche dir und deiner Familie auch von Herzen alles Liebe für´s neue Jahr 2014!
    Gesundheit,Freude,Liebe und jede Menge glücklicher Stunden mögen euch beschieden sein ♥
    Fühl dich lieb umarmt und gegrüßt von Nicole :)

    AntwortenLöschen
  5. Was eine wunderbare Idee, den Baum mit Luftschlangen zu dekorieren!

    AntwortenLöschen
  6. Frohes neues Jahr!
    Super Idee mit den Luftschlangen um den Baum. Dieses Jahr waren meine Kinder beim Vater, aber für nächstes Jahr merke ich mir das :D
    Lg Eva

    AntwortenLöschen
  7. Ein frohes neues Jahr euch ! Ich kann sagen, dass wir es genauso halten mit den Feiertagen. Sie werden angemessen anders gestaltet. Silvester also bunter. Aber die Abläufe halten wir bei, ansonsten gehen wir als große Familie unter. Das verstehen nicht alle unsere Freunde. Wir aber verstehen nicht, wie man die Kinder bei solchen Gelegenheiten bis zum Umfallen laufen lassen kann. Das holt einen spätestens am nächsten Tag ein. Aber gut, da hat jeder seinen eigenen Weg und das ist auch gut so.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Hallo.
    Ich wünsche Euch ein gutes neues Jahr 2014! Schön gemütlich eure Silvesterparty...
    Noch eine kleine Frage, ich hatte über das Kontaktformular meine Adresse angegeben, da ich die "glückliche Gewinnerin" des Buches war. Nun habe keine Ahnung, ob die Mail angekommen ist.
    lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Wenn auch leicht verspätet, möchte ich meiner Lieblings-Bloggerin noch ein frohes neues Jahr wünschen.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben alles Liebe für 2014.

    Du hast mich schon oft inspiriert - zum Beispiel gefällt mir dein Fisch, den den du aus dem Holz herausgeholt hast. Es ist toll, etwas Neues auszuprobieren :-)
    Und die Idee mit den Glücksmomenten im Glas, die werde ich dieses Jahr umsetzen.

    Viele liebe Grüße von einer treuen Leserin ♡

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...