Donnerstag, 20. Oktober 2011

Kinderzimmer

Ich gucke mir sehr gerne schöne Kinderzimmer an. Es gibt so viele tolle Ideen und richtig schicke Dinge. In manchen Blogs gibt es Kinderzimmer zu sehen - wow! Designerstücke, alles Ton in Ton, Antiquitäten, Kissen, Decken... Bei meinen Kindern würde so ein Zimmer jedenfalls nicht lange so toll aussehen. Wollt Ihr mal die wahre Wahrheit sehen? Bitteschön:

Oh, na gut, wir haben doch mal ein bißchen aufgeräumt. Schon besser, oder?!


Die beiden Kleinen teilen sich das Zimmer. Dementsprechend wird es viel und intensiv genutzt. Eigentlich wird jeden Tag fast alles ausgeräumt und im ganzen Zimmer verteilt. Am Abend machen wir zusammen Ordnung, denn ich finde, es schläft sich in einem ordentlichen Zimmer besser. Der Teppichboden ist leider nicht nach meinem Geschmack, aber da wir in einer Mietwohnung wohnen, müssen wir uns gut überlegen, ob wir das ändern, oder nicht. Im Rest der Wohnung liegt Laminat, was ich für ein Kinderzimmer ungeeignet finde, da das zu kalt und laut ist. Holz fände ich schöner oder Kork. Regalborde halten nicht an den Wänden, da diese nur aus dünnen Gipskartonplatten bestehen. Die Dachschrägen machen das Einrichten auch nicht gerade einfach. Ich denke aber, die beiden fühlen sich wohl.


Puppe und Puppenbett aus meiner Kindheit



vor dem kleinen Bruder ist keine Fläche sicher

Bettchen vom kleinen Bruder...

... und hier schläft seine große Schwester
Der Große hat sein eigenes gemütliches Zimmer. Davon darf ich Euch diese Aufnahmen zeigen. Viel spielen tut er nicht mehr. Er liest viel oder sitzt am Computer. Einmal in der Woche ist Aufräumtag. Dann saugt er und bringt seinem Müll raus. Klappt. Mal mehr, mal weniger.



Kommentare:

  1. Ah danke! Die Minis haben ja wirklich ein richtig geräumiges Zimmer. Toll. Hier sind wir froh, wenn noch ein Gang zum gehen bleibt. Ich muss wirklich demnächst auch mal Zimmerfotos machen. Vielleicht ein Anlass, endlich mal die letzten Umzugskartons auszupacken bzw in den keller zu verbannen.

    Schön eingerichtet ist das Kinderzimmer doch trotz der Herausforderungen. Hier wird meist im Wohnzimmer gespielt, weil das Kinderzimmer zu klein dafür ist.

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Frau Brise, für die schönen Bilder, und auch für die unaufgeräumten ganz am Anfang. Mir geht es genau so: ich bewundere in Blogs auch gern die wunderschönen Kinderzimmer, weiß aber, dass bei uns nach 15 Minuten der ästhetische Mikrokosmos vom urwüchsigen Chaos verdrängt würde ;-) ...

    AntwortenLöschen
  3. Das sind doch sehr schöne Zimmer! Man sieht halt, das sie bewohnt werden. :-)
    Ich finde das Zimmer der Kleinen wirkt angenehm leer. Also im Vergleich zu den Zimmern meiner Neffen, wo ich immer das Gefühl habe, die sind mit Zeug vollgestopft bis unters Dach, soviel Kram und Spielzeug braucht doch kein Kind.
    Beim Großen finde ich dieses Regal mit dem Deo und dem Haargel vor den Harry Potter- und Karl May-Büchern irgendwie rührend! Das veranschaulicht so wunderbar die Metamorphose vom Kind zum Teenie... :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag diese klaren Zimmer - schön
    LG Heidrun

    AntwortenLöschen
  5. Da wird drin gelebt, in den Räumen. Mir gefallen sie!

    Kork ist bei uns im Kinderzimmer verlegt - ist ganz prima. Ist wärmer als Laminat und es kann auch mal was drauf fallen - geht nicht kaputt, weil der Kork schön federt.

    AntwortenLöschen
  6. Hihi, ich muss immer Axe Holywood für Teen (14) kaufen :-))))

    Die Großen hatten damals auch ein gemeinsames Zimmer mit Dachschräge - nur doppelt so groß (waren ja auch zu Viert): Täglich kamen Nachbarskinder zu Besuch, weil so herrlich viel los und so viel Spielraum da war.

    Als sie eigene Zimmer hatten begann die Zeit der Übernachtungen bei den Geschwistern. Irgendwie war ihnen das Alleinsein wohl nicht immer geheuer. Auch heute muss ich bis zum letzten Zimmer durchsuchen, bis ich die Bande finde, die wieder mal zusammenhängt.

    Schön sieht es bei Euch aus !!!!!

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr schönes Zimmer und so gemütlich durch die Dachschrägen und Balken. Wir werden auch bald das Kinderzimmer umräumen bzw. wird das jetzige Gästezimmer in wenigen Monaten das neue Kinderzimmer. Ich bin jetzt auch schon dabei zu überlegen wie wir das Zimmer für die beiden Jungs am besten einrichten werden. Auf jeden Fall, werde ich dann auch ein paar Fotos zeigen. :o)

    Danke für den kleinen Einblick in eure Kinderzimmer.

    lg
    Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde Dachschrägen auch toll, es macht es einfach gemütlich. Klar hat man dann auch Stellprobleme für die Möbel, aber euer Zimmer sieht schön geräumig aus. Und auch "unaufgeräumt" sieht es für meinen Geschmack noch recht nett aus. (du solltest mal die Zimmer von meinen Jungs sehen und die sind 14, 19 und 21 - trau ich mich aber nicht zu zeigen, ich drohe es ihnen nur manchmal an*g*) Und mir geht es auch oft so, wie dir, wenn ich in den Blogs die teilweise sensationellen Zimmer sehe.
    Kork ist übrigens wirklich eine super Alternative zu Teppichboden, er ist für Allergiker geeignet, leise, wärme-isolierend und natürlich, da es ein nachwachsender Rohstoff ist. Aber das nur nebenbei.
    Herzliche Grüße Janet

    AntwortenLöschen
  9. Das Zimmer IST doch wunderschön und auch im bespielten Zustand (und dazu ist es ja schließlich da) finde ich es ganz normal.
    Für so kleine Kinder finde ich es eher schlimm und störend, wenn die Zimmer so überdekoriert oder themenorientiert sind, ist dort die Phantasie und Entfaltung des Kindes schon von vornherein eingeschränkt.
    Das Zimmer unserer Tochter ist leider sehr klein (knapp 10qm) und obwohl wir wenig Spielsachen haben, wirkt es immer ein bißchen überfüllt, da ständiger Platzmangel herrscht. Im Moment sind es viele Bücher, die keinen Platz im Regal finden...
    Das Zimmer vom großen Kind hat mich schmunzeln lassen. Bei unserem Sohn sieht es ähnlich aus, die gleichen Regale, voll mit Büchern und Deo und Haargel gibt`s hier jetzt auch seit einiger Zeit...

    GLG
    Peggy

    AntwortenLöschen
  10. So wie auf dem ersten Bid sollte ein Kinderzimmer aussehen. Spielen ist so schön. Wir haben fast nur winzig kleine Kinderzimmer, doch sind wir froh über jedes Einzelne (sind immerhin 5). Bei unserm Großen sieht das Regal auch ähnlich aus wie bei Euch. Lustig was, als ob die Kinder (oder besser die Teens) sch abgesprochen hätten.
    Danke für´s zeigen.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  11. Also ich war froh über Deine ganz normalen Kinderzimmer...

    ich sehe auch immer die Bilder und denke dann... wer räumt die jeden Tag so ordentlich auf...

    das 1. Zimmer meines Sohnes war relativ schnell ziemlich verwohnt... die Tapeten haben gelitten, der Schrank wurde mit Aufklebern "verziert"...

    jetzt hat er ein neues Zimmer, ist aber auch eher "normal"... zweckmäßig eben... schon ein bißchen Deko, aber nicht zu viel... alters- und kindgerecht...

    die Türen bekommst Du übrigens super wieder sauber mit Cerankochfeldreiniger oder Sidol Küchenspray... hat mir schon so manchen Herzinfarkt gespart...

    GLG

    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Hallo nochmal,

    kannst du mir vielleicht den Namen deiner Kamera melden, mit der du die Bilder machst?

    Die Bilder sind so toll !

    andrea.hofstee@web.de

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Puh...Normalität;)..

    mir geht es ein bissel genau so..ich stöbre durch die blogs, bestaune die Einrichtung und manchmal versuch ich sogar was umzusetzen...aber meine Kinder legen einfach auch keinen Wert auf Deko! Und ich bin froh, wenn das Dinoposter an der Wand bleibt und nicht dem nächsten Ball zum Opfer fällt. Mir ist auch viel Platz wichtig, damit sie sich richtig ausbreiten können. Nur das abendliche gemeinsame Aufräumen klappt hier nicht..da fehlt mir einfach die Geduld...

    Danke für deine Bilder..

    glg,dani

    AntwortenLöschen
  14. ich finde ein kinderzimmer muss nicht ordentlich und voll mit desingerstücken sein. wohl müssen sie sich fühlen die zwucks. ich glaube in eurem kinderzimmer hätte ich auch gerne gespielt. gemütlich soll es sein. und das strahlt es aus.

    viele grüße aus dem nebeligen bayern...

    AntwortenLöschen
  15. Oh liebe Frau Brise.. ich danke dir für diese Aufnahmen.. es ist immer: NORMALE KINDERZIMMER !!!!
    Mit LIebe eingerichtet.. zum Leben.. nicht zum AUSSTELLEN.. danke dafür ;o))) .. und bei uns ist im Moment FA angesagt und bei der großen gern mal Impuls..hihi.. ich erinnere mich noch sehr genau an meine "Impulssammlung"..
    lieben gruss und ein wunderbares Wochenende
    stephi

    AntwortenLöschen
  16. Wow, das ist ja wirklich ein tolles großes Zimmer. Und Unordnung muss sein! Wie soll man den sonst kreativ spielen? (Aufräumen muss natürlich leider auch sein...)

    AntwortenLöschen
  17. Was für ein schönes Kinderzimmer! Darin würde ich mich auch wohlfühlen!

    Die letzte Aufnahme ist lustig: Genau das gleiche Haargel nutze ich, und das Deo wird von meinem Freund verwendet. ;-)

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Frau Brise,

    ganz ehrlich: Das Mausevorstadtkind hat auch im Wohnzimmer die Regie übernommen, hat da also eine riesige Spielecke und tagsüber fliegen eben in jeder Ecke die Bilderbücher, Duplosteine und Holzautos rum - ich finde es immer ganz schrecklich, wenn ich Wohnzimmer von Familien mit Kindern sehe, denen man das nicht ansieht.

    Ich finde, dass die Zimmer spontan Gemütlichkeit und Wärme ausstrahlen, und das ist es, was zählt. (Die gelb-weiß-getreiften Wände beim Großen finde ich aber total toll, die hätte ich auch gerne!)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  19. Was für ein RIESENzimmer! Mir gefällt besonders die Schrankwand, das passt gut zur Tür und man hat so viel Stauraum! Und der Rest ist halt kindgerecht, das sieht doch gut aus! Unser Nachwuchs muss sich ab Januar mit einem Viertel des Arbeitszimmers begnügen und bekommt dort sogar nur eine Klappwickelkommode an die Wand, da sonst der Sessel zum Stillen nicht mehr passt. Sie wird es überleben und solange sie sich nicht beschweren kann...

    AntwortenLöschen
  20. Schön! Diese Zimmer gefallen mir. Das Kinderzimmer ist so groß und geräumig. Und DANKE, dass du das reale Leben fotografiert hast und nicht Ausstellungskunst, die ja nur fürs Foto ist. Ich sehe auf den Blogs ja auch immer wieder PERFEKTE Wohnräume und frage mich oft: schämen sich diese BlogerInnen für das, was sie im Alltag sehen und räumen also nur für ein kleines Foto auf oder ist es Tatsache, dass es jeden Tag genau so aussieht? Scheint nahezu unmöglich sein...doch möglich ist es, das weiß und kenn ich! Aber es muss ja jeder selbst wissen, wo er welche Prioritäten setzt...
    Jedenfalls finde ich es super und mutig von dir, ein so reales Bild aus dem Leben der Bloggerwelt mitzuteilen!!!

    LG Esther

    AntwortenLöschen
  21. was soll denn an diesen zimmern falsch sein???? sie sind sauber gemütlich und es ist alles da was ein kind in entsprchendem alter so haben sollte. ok das zimmer der kleinen könnte ein wenig farbe an den wänden haben so wie beim großen aber das ist ja reine geschmackssache!

    viel aussagekräftiger finde ich das deine kinder spielen dürfen! und zwar mit kindgerechten dingen die auch sehr lehrreich sind wie zb der herd rollenspiele die frei erfunden werden sind doch in dem alter super wichtig wie sollen die kleinen sonst ihr lebensmodell für die zukunft entwickeln?

    schön finde ich auch das ihr viel holzspielzeug habt und ich nicht wie in manch anderem kinderzimmer aus jeder ecke von Quitschbunten marken namen angeschrien werde!

    liebe grüße kerstin

    AntwortenLöschen
  22. Unsere komplette Küche hängt an "dünnen Gipskartonwänden" - nur Mut, Eure halten sicher auch ein paar Regalborde aus. Es muss ja nicht die gesamte Kinderbibliothek drauf stehen...
    LG, Hanka

    AntwortenLöschen
  23. Das Kinderzimmer sieht echt gemütlich und niedlich aus. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  24. Also ich find die Zimmer toll :-) Kindgerecht, gemütlich und ja, auch "gelebt" - und so darf ein Kinderzimmer auch aussehen!! Wer behauptet, dass seine Kinderzimmer immer top gestylt und aufgeräumt aussehen, der lügt entweder oder die Kinder haben keine Kindheit. Meiner Meinung nach ;-)

    Liebe Grüße,
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  25. Willkommen in der Realität!
    Das sieht doch nach wohlfühlatmosphäre aus .. was bringen Designerstücke wenn die Kinder Angst haben es gibt ein Donnerwetter wenn da mal was passiert?
    Ich find die aufnahmen super. Vor allem das Zimmer vom großen hat mich schwer beeindruckt .. du scheinst eine kleine Leseratte großzuziehen .. ^^

    Liebe Grüße,

    Jenni

    AntwortenLöschen
  26. Ui, das sieht total schön aus. Aufgeräumt wie bespielt. :) So ein schönes großes, buntes aber nicht aufdringlich vollgestopftes Zimmer. Gefällt mir.
    Das Kinderzimmer hier ist leider sehr klein und die Wohnung auch nur eine 3-Zimmer-Wohnung. Und mit mir unkreatives Nilpferd in der Hinsicht... Naja...
    Maulwurf und Pittiplatsch wohnen hier auch.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...