Mittwoch, 9. März 2011

Du kannst doch nähen!

"Du kannst doch nähen, kannst Du mir nicht mal..." Dieser Spruch kommt häufig. Ist ja auch nicht böse gemeint. Als meine Nachbarin mich vor Wochen fragte, ob ich ihre Decke verschönere, habe ich natürlich gleich zugestimmt. Klar, mach ich! Kein Problem! Nun habe ich diese Aufgabe lange vor mir hergeschoben und hatte viele schlaflose Nächte, weil ich mir die ganze Zeit überlegt habe, wie ich an die Sache nun herangehen soll. Die Decke ist ein alter, weißer, ein wenig mürber Bettüberwurf aus einem Schweizer Hotel mit einem wunderschönen gestickten Schriftzug. Zu klein für ein Doppelbett. Also sollte eine breite Borte dran. Ich habe mich für naturfarbenen Baumwollstoff entschieden, weil das zur Einrichtung meiner Nachbarin gut passt. 3 Meter Stoff wollten gewaschen, gebügelt, in gleich breite Streifen geschnitten und möglich schön angenäht werden. Hat mich einige Mühe gekostet, das unter der Nähmaschine hin- und herzuschieben. Aber ich bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Die Borte wertet den Bettüberwurf auf. Meine Nachbarin hat sich sehr gefreut und in ihrem Schlafzimmer sieht das ganz toll aus. Und wo kriege ich jetzt so eine schöne Decke für unser Schlafzimmer her?

Kommentare:

  1. Macht sich wirklich gut auf eurem Bett! Und du hast eine tolle Vergrößerungslösung gefunden!

    Ich kenne sogar das Hotel, denn an der Bushaltestelle Prätschli in Arosa steigt man aus, wenn man zur "Schlittelbahn" möchte - und schlitteln wollten unsere Kinder bei den Arosa-Urlauben jeden Nachmittag!

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Na wenn Du auch so eine Decke haben willst, musst Du wohl auch mal in diesem Hotel nächtigen...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...