Donnerstag, 17. Februar 2011

Hamburg- Wahl

Am Sonntag wird in Hamburg gewählt. Jeder Bürger hat 20 Stimmen. Ja, genau. 20! Per Post kam ein 61-seitiger Musterstimmzettel. Seitenweise Namen und Ankreuzkästchen. Das hat mich erstmal ganz schön verunsichert. Ich würde mich schon als politikinteressiert betrachten, aber das ist selbst mir ein bißchen zuviel. Nach eingehender Beschäftigung mit den Regularien weiß ich jetzt einigermaßen Bescheid. Ich frage mich, wie viele Leute sich dafür Zeit nehmen. Wieviele Stimmzettel ungültig sein werden. Und wieviele Leute von so einer umfangreichen Broschüre abgeschreckt werden und vielleicht gar nicht erst zur Wahl gehen. Wir werden sehen.


Kommentare:

  1. 20 Stimmen?????? Das ist ja Wahnsinn. Klingt eher nach Umfrage, als nach Wahl. Das finde ich aber auch etwas viel.

    Lieben Gruß,
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Ja... und was alleine das versenden gekostet hat will ich gar nicht wissen...ne halbe Million auf jeden Fall.... vom Druck fange ich gar nicht erst an. Wir gehen auf jeden Fall, aber quatschig finde ich es trotzdem.
    glg!
    claudia

    AntwortenLöschen
  3. Aber so kompliziert ist es nicht. Man muss sich nur merken, dass man pro Stimmzettel fünf Stimmen hat. Und die kann man dann nach Lust und Laune verteilen.

    Ich bin mal wieder Wahlhelfer, allerdings nur am Sonntag. Ich bin ehrlich gesagt, sehr froh, dass ich den Mist nur zum Teil auszählen muss.

    AntwortenLöschen
  4. Wir hatten hier bei der letzen Kommunalwahl 48 Stimmen. Tja, Demokratie ist eben nicht immer einfach ;-)

    AntwortenLöschen
  5. au weia. in berlin würde das keiner verstehen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann das toppen: Wir haben Ende März Ortsbeirats-, Gemeindevertretungs- und Kreistagswahlen. Wir dürfen 5 bzw. 37 bzw. 71 Stimmen abgeben - insgesamt also 113 Stück. Dazu panaschieren, kumulieren, streichen.
    Ich glaube, ich packe eine Kanne Tee und ein paar Brote ein - es könnte etwas länger dauern...

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe mir das auch gerade vorhin endlich mal zu Gemüte geführt und war doch auch etwas verwirrt. Vor allem: WEN soll ich da wählen? Partei ist schon klar, aber welche Person?? Nun gut, da ich eine Kandidatin (die mehrfach in den Listen ist) persönlich kenne (unsere Kinder gehen in eine Klasse), werde ich wohl da die Kreuze machen. So ganz klar ist mir dieses System noch immer nicht. Und wer weiß, wie viele "Unwissende" ihre Kreuze an der falschen Stelle machen!! Ich meine, ich stelle mir das Ganze jetzt mal für ältere Leute vor... hm... wenn ich schon überfordert bin...
    Na, schaun wir mal!
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Klasse zusammengefasst. Jetzt muss ich nur noch den Großbrief öffnen und mal nachschauen! ;0)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...