Freitag, 20. August 2010

Täschchen...

... kann man nie genug haben, oder?! Da stimmt Ihr mir doch zu, nicht wahr?!
Gestern Abend habe ich getüftelt und ausprobiert und herausgekommen ist mein erstes Täschchen. In diese Westfalenstoffe bin ich so verliebt. Und die Sache mit dem Reißverschluß war doch gar nicht so schwer. Noch ein büschn krumm und schief, aber das wird noch.

Heute morgen zeige ich dem Großen ganz stolz mein neustes Werk und er fragt: "Was ist das?"
Ich so: "Na ein Täschchen!"
Er: "Was soll das sein?"
Ich: "Hä? Na ein Täschchen!!!" (Ich versteh seine Frage gar nicht!)
Er: "Wozu?"
Ich: "WOZU???"
Er: "Funktion?"
Ich: "Wie - Funktion?"
Er: "Na wozu braucht man das?"
Ich: "Was ist denn das für eine Frage! Wozu braucht man wohl ein Täschchen?! Für Kosmetik, für Stifte, für Medikamente, für Nähzeugs, für..........."
Mein Sohn schaut mich ganz ungläubig an und versteht mich nicht. Und ich bin sehr erstaunt, daß Personen männlichen Geschlechts, egal, wie alt sie sind, nie den wahren Wert eines schmucken Täschchens erkennen werden.

Ich grinse immer noch!  ;-)

Kommentare:

  1. Ein typischer Wortwechsel zwischen männlichen und weiblichen Menschen (egal welchen Alters!). Bei Männern MUSS IMMER alles EINE bestimmte, und nur diese EINZIGE Funktion haben! Bei Frauen zeigt sich da die Flexibilität schon in deiner Erklärung: na für Kosmetik oder Stifte oder...
    Also ich brauche meinen Männern hier nix Selbstgemachtes mehr zu zeigen, ich weiß das die Frage kommt: Wofür?
    Das Tochterkind flötet dann immer: och wie schön, das ist bestimmt dafür, oder dafür, oder oder... (weiblich, wenigstens in der Hinsicht *hehe*!)
    Ein kreatives Wochenende wünsche ich und schicke liebe (und verstehende) Grüße
    Petra ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Ha Frau Brise.. ICK zeigte meinem Junior heute auch mein Täschchen (Post kommt später) und er fragte: "für mich?" (mit leuchtenden augen)... es besteht noch Hoffnung.. zudem musste mein Gatte lauter ohs und ahs über sich ergehen lassen in sachen eulendatei ;o))
    viele liebe grüße
    stephi, die vielleicht morgen dann ein Täschchen ohne Herzen für den Junior näht.. wozu??? Kein Ahnung.. er sagte es nicht.. *grins*

    AntwortenLöschen
  3. Ich grinse auch und frage mich, warum ich gerade an Mario Barth denken muss.

    "Das kann man so halten!" (http://www.clipfish.de/video/1325673/mario-barth-die-handtasche/)

    :-)))

    Schick ist es Dein Täschchen.

    Viele Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  4. Ohoh, schon so früh ein richtiger Kerl?? ;o)))
    Meiner fragt nicht nach Sinn, der denkt sich, Muttern wird sich schon was dabei denken.
    Dafür hat er mir heute ne andere Breitseite gegeben. Er ist am So zum 7.Geburtstag seiner Freundin eingeladen, ich frage ihn, ob ich als Geschenk vielleicht ein Shirt besticken soll.

    Antwort: Nein, ich will ihr was RICHTIGES schenken!
    *humpf*
    LG aus Berlin
    Ute

    AntwortenLöschen
  5. :o))) Da kann man aber wirklich den ganzen Tag schmunzeln. Genial! Was will man dazu noch sagen. :o) Ich musste auch grad an einen Sketch von MArio Barth denken und da merkt man wieder mal....
    Männer, egal in welchem Alter werden wir (und sie uns) wohl nie verstehen. ;o)))

    Lg
    Bettina

    AntwortenLöschen
  6. ...hahaha, an den Taschen-Sketch von Mario Barth musste ich auch sofort denken...cool, ja, NUSSLOCH...Taschen-Schuhe-Klamotten-Factory-Outlet...wohl der FRAUEN-Himmel !! ...aber "FUNKTION ?!.." ist auch echt nett...

    Moni

    AntwortenLöschen
  7. Männer, die werden das nie verstehen, wozu man das braucht. Auch nicht, wenn man mit ihnen unterwegs ist und sie was brauchen, was man aus dem Täschchen rausholt ;)
    vlg Tine

    AntwortenLöschen
  8. Ganz ehrlich? Ich kann den Sohn gut verstehen. Ich habe eine Tasche zur Zeit. Punkt. Und ich kann zwar verstehen, warum eine Frau viele Schuhe braucht. Aber Taschen? Täschen? Sorry, bin schon 52 Jahre auf der Welt, ja, auch Frau und ich glaube, dass mein Sohn den Taschenhype fast besser versteht als ich...
    Viele Grüße
    Gundi

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin auch (noch) keine Taschenfrau. Ich versuche immer mühsamst alles in meinen Jackentaschen unterzukriegen. Mit einer Tasche geht das zwar zweifelsohne einfacher, aber dann muss man immer die Tasche mit rumschleppen (und möglichst nirgends vergessen) und das finde ich total lästig. Aber - vielleicht komme ich irgendwann in das Alter ;o)

    LG,
    Renata

    AntwortenLöschen
  10. ich muss lachen :D
    mein sohn (8) ist beinahe das gegenteil und fragt bei jedem täschchen/mäppchen ob ich es noch brauche oder ob er es haben darf - ob ich mir da sorgen machen muss??

    *lach*

    glg ela

    AntwortenLöschen
  11. Pff! Männer!
    Ich find das Täschchen toll und wüsste auch schon diverse Sachen, die ich da hinein tun würde...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...