Donnerstag, 9. Januar 2020

Donnerstagsschnipsel

* Nun ist schon wieder Donnerstag. Die erste Schul- und Arbeitswoche des Jahres ist schon fast geschafft. Der Einstieg in den Alltag hat erstaunlich gut geklappt. Niemand war morgens muffelig. Nachmittags haben die Kinder und ich es langsam angehen lassen und es uns gemütlich gemacht. Und abends waren alle wohltuend müde.

* Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, im neuen Jahr jeden Tag zu bloggen. Ich lese selber gerne Tagebuchblogs, weil ich übers Lesen einen kleinen Anteil am Leben anderer Menschen haben darf. Da komme ich mit Lebensweisen in Berührung, über die ich sonst vielleicht nichts erfahren würde. Das können junge oder ältere Menschen sein, Menschen mit Kindern oder ohne... Alle in ganz unterschiedlichen Phasen ihres Lebens. Ich finde das sehr spannend. Anke Gröner oder die Kaltmamsell machen das zum Beispiel schon sehr, sehr viele Jahre wirklich täglich, dafür bewundere ich sie. Herr Paul mit Frau und Job und drei Kindern ist auch schon lange dabei und auch Frau Rabe, die mit ihrer Familie in Norwegen wohnt und arbeitet. Kitty ist vor einiger Zeit von Berlin nach Mecklenburg-Vorpommerrn gezogen und renoviert dort mit dem (Typo)Grafen ein altes Gutshaus. Nicht zu vergessen Frau Novemberregen, die so herrlich ehrlich ist.

* Ich habe mir aber nunmal eine gewisse Faulheit zugestanden und das Bloggen aufgeschoben. Ich habe dafür die Wohnung nach der kruscheligen Ferien-Familien-Zeit auf Vordermann gebracht. Ich habe geputzt und aufgeräumt. Außerdem geht es auch in diesem Jahr wieder weiter mit entrümpeln. Renovieren wäre auch ganz gut. Wir wohnen nun acht Jahre lang in unserer Wohnung. So lange habe ich noch nie an einem Fleck gewohnt. So langsam zeigt die Wohnung gewisse Abnutzungserscheinungen. Vor allem Flur und Jungszimmer wären mal fällig.

* Regelmäßig bloggen hat also nicht geklappt. Dafür habe ich ein kleines Nähprojekt geschafft, das schon einige Monate auf meiner gedanklichen Liste stand. Da bin ich ganz stolz drauf. Ich zeige das demnächst.


* Immer öfter esse ich Zucchini-Nudeln, auch Zoodles genannt. Naja, wenn man es nicht als Ersatz für Nudeln sieht, sondern als das, was es ist, Zucchini, dann schmeckt es wirklich gut. Ich schneide die Zucchini mit einem Julienneschneider in schmale Streifen. Dann dünste ich sie kurz mit etwas Öl in der Pfanne an und würze am liebsten mit dem Gute-Laune-Gewürz (beides Amazon-Partner-Links). Dazu gibt es dann etwas eiweißhaltiges wie angebratenen Halloumi oder Tofu oder auch Hüttenkäse oder Kräuterquark. Lecker!



* Neuste Entdeckung: die Augustschnuppe zeichnet Kreise. Das ist ein neuer Entwicklungsschritt.



* Leider gehe ich in diesem Monat nicht zum Aquafitness. Ich habe mich bei der Online-Buchung im November vertan und aus Versehen einen Vormittagskurs gebucht. Den kann ich doch gar nicht besuchen. Glück im Unglück: der Vormittagskurs kam mangels Teilnehmerinnen nicht zustande. Ich erhalte mein Geld zurück. Nun ist aber mein Stamm-Kurs für diesen Monat schon längst ausgebucht. Schade!

* Ich will mich im Fitnessstudio anmelden. Eigentlich will ich das schon lange tun. Weil der Liebste in den letzten Monaten viel gearbeitet hat und deshalb später nach Hause kam, habe ich es nicht mehr zum 17 Uhr-Kurs bei der Physiotherapie geschafft. Ich will und muss aber etwas tun. Von der Mitgliedschaft im Fitnessstudio erhoffe ich mir größere Flexibilität. Dann kann ich eben zum Sport gehen, wenn der Liebste nach Hause kommt, egal welcher Wochentag das ist. Jetzt denke ich, dass die im Fitnessstudio denken, dass ich das nur mache, weil Januar ist... Naja, vielleicht sollte ich da einfach mal anrufen.

* Ach, noch etwas will ich in diesem Jahr öfter machen: in die Badewanne gehen! Das ist wirklich ein großes Ding, denn das habe ich wegen Rücken etc. viele Jahre nicht getan. Ich habe mir extra ein schönes Schaumbad gekauft. Gestern Abend lag ich, während der Liebste die Kinder ins Bett gebracht hat, in der Wanne und habe in einem ganz wunderbaren Buch gelesen. Das heißt "Winter: Eine Liebeserklärung" von Barbara Schaefer (Amazon-Partner-Link) und ist ein echtes Kleinod für Schnee- und Winterfans. Dazu lutschte ich Zartbitterschokolade aus meinem Weihnachtswichtelpaket. Herrlich!

* Passend zum Buch zur Winterliebe habe ich in der ARD-Mediathek eine schöne Dokumentation entdeckt. Bis zum 12. Januar ist "Nordlichter - Menschen im Winter" noch verfügbar. Es werden Menschen im nördlichsten Teil Skandinaviens besucht. Da ist richtig viel Schnee zu sehen! Man merkt mir meine Schneesehnsucht an, oder?!

* Ich wurde gebeten, einen Link zu einer Umfrage zur Mediennutzung von Studierenden am Institut für Kommunikationswissenschaft an der Technischen Universität Dresden zu teilen. Die Teilnahme ist anonym und geht ganz schnell. Falls Ihr kurz Zeit habt, bitte hier entlang. Dankeschön!

* Leider kann ich immer noch nicht direkt auf Kommentare hier im Blog antworten. Ich weiß langsam nicht mehr, woran das liegen kann. Ich danke trotzdem für alle netten Worte!

* Wie unsere Kinder Gemüse am liebsten essen? In Form von Selbstmachsalaten. Alle Komponenten sind in einzelnen Schüsselchen, so kann sich jedes Familienmitglied einen eigenen Salat zusammenstellen. Gestern Abend gab es dazu Wraps, die gibt es schon fertig zu kaufen. Diese Teigfladen stopften die Kinder so voll mit Gemüse, dass es eine Freude war!


Kommentare:

  1. liebe carola, du machst und leser wirklich sehr neugierig. die gesamte garderobe neu anschaffen, dann diese fotos von dir 😊. wann kommt die geschichte dazu online?

    liebe grüsse
    sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbare Informationen, froh, ein Teil davon zu sein, werden uns wirklich viel helfen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!