Sonntag, 22. September 2019

Manchmal staune ich...

...wie viel in drei Tage passt!

Am Freitagvormittag hatte ich, wie auch schon am Vortag, wieder einen Termin im Museumsdorf Volksdorf. Ich durfte Gruppen aus Hongkong und aus Essen etwas vom Leben im alten Dorfe erzählen. Die Augustschnuppe kommt immer mit mir mit. Weil es in den zwei Stunden im alten ungeheizten Bauernhaus ganz schön frisch werden kann, trug sie schon ihren Schneeanzug.

Am Freitagabend war ich mit einer Freundin im Kino. Auf "Downton Abbey" (Trailer) hatte ich mich ja so gefreut! Und ich wurde nicht enttäuscht. Das Wiedersehen mit dem Haus und den Charakteren war wundervoll! Die Story war schnell und einfach erzählt. Aber die Ausstattung war wie gewöhnt üppig und jede Figur bekam ihren eigenen kleinen Auftritt. Der ganze Kinosaal freute sich. Fans der Serie, geht hin!



Am Samstagvormittag fuhr der Liebste mit dem Mutzelchen und dem kleinen Bruder einkaufen. Mittags gab es Nudeln mit Tomatensauce. Später wurde unsere Gemüsekiste aus Wulksfelde geliefert. Wir hatten mal wieder Sehnsucht danach. Unser Liefertermin wurde von Montag auf Samstag verlegt, weil die andere Tour voll war. Da müssen wir uns dran gewöhnen.

Als die Kiste kam, hing jedenfalls die ganze Familie über der Kiste. Die Kinder bissen gleich in die weichen und süßen Birnen. Über den kleinen Wiedersehens-Gruß in Form von Wulksfelder Erdbeermarmelade haben wir uns sehr gefreut.



Am frühen Abend trafen die zwei besten Freundinnen des Mutzelchens ein. Das Mutzelchen hatte sich zum Geburtstag eine Übernachtungsfeier gewünscht. Zum Abendbrot gab es Gemüse mit Dips und Sandwiches aus dem Sandwichmaker.

Nach dem Essen spielten die Großen erstmal das Spiel, das Mutzelchen von ihrer Freundin geschenkt bekommen hatte. "Das Spiel des Lebens" (Amazon-Partner-Link) ist schon lange ein Dauerbrenner. Dann wurde in Mutzelchens Zimmer eine Tisch-Leinwand (Amazon-Partner-Link) aufgestellt. Die Großen schauten einen Film und schliefen dann aber gar nicht so spät ein.



Am Sonntagmorgen fuhr der Liebste mit dem kleinen Bruder und dem Adventsjungen zur Gemeinde. Er gestaltete dort die Kinderstunde.

Ich buk einen schönen Berg Pancakes aus Quarkteig. Dazu gab es Obst und Ahornsirup. Lecker! Am späten Vormittag wurden Mutzelchens Freundinnen abgeholt. Wir räumten die Wohnung auf und schauten die "Sendung mit der Maus".



Als der Liebste mit dem kleinen Bruder und dem Adventsjungen zurückkam, aßen wir Hühnerfrikassee. Danach machten wir einen Ausflug zur Burg Arnesvelde in der Nähe von Ahrensburg, also der Stelle, an der die Burg einmal stand. Der Weg dorthin führte durch einen Wald und ein Moor. Der lange Steg wurde Anfang des Jahres ganz neu gemacht und wackelt schön über dem Abschnitt mit dem Wasser.

Auf dem Burghügel setzten der Liebste und ich uns auf einen Baumstamm und schauten den Kindern beim Spielen zu. Die Augustschnuppe stopfte sich ihre Taschen mit Kastanien ("Gamme") voll. Nach der Wanderung im Wald machten wir noch Halt beim Bäcker mit der Spielecke. Es gab Kuchen für alle.

Zu Hause dann das übliche Sonntagsabendprogramm: nochmal die Schultaschen kontrollieren, Kleidung bereitlegen, Badewanne für alle, Abendbrot, Sandmännchen. Jetzt haben der Liebste und ich Sofazeit.


Noch mehr Einblicke in Familienwochenenden gibt es bei Alu und Konsti










Kommentare:

  1. so wunderbar und so herrliche Fotos dazu, ich wünsche euch eine positive neue Woche ! Herzliche grüße aus Bremen von Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich wünsche Dir ebenso eine schöne Woche!

      Löschen
  2. So ein schönes Wochenende! Ich wündche Euch einen guten Start in die neue Woche! LG aus Colorado!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das wünsche ich auch!

      Viele Grüße in die Ferne!

      Löschen
  3. Woher nimmst du nur die Ideen für das Essen her? Bin immer auf der Suche nach einfachen und schnellen Rezeptideen die nicht aufwändig und "normal" (keine ausgefallenen Kreationen, die dann keinem oder nur mir schmecken 😊) sind. Hättest du vielleicht Tips?

    liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, meistens essen wir doch die immer gleichen Klassiker :-)

      Das Rezept für Hühnerfrikassee will ich schon lange mal aufschreiben. Ansonsten gibt es auf der Seite vom Gut Wulksfelde auch schöne Rezepte. Die habe ich in unserer Gemüsekisten-Anfangszeit oft nachgekocht.

      Löschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!