Dienstag, 18. Juni 2019

Kinderspiele aus aller Welt


Werbung

Spiele sind so eine Sache bei uns. Gerne würden wir öfter zusammen spielen. Aber bei der großen Altersspanne der Kinder von 1 bis 11 Jahren ist es im Moment schwierig etwas zu finden, was die Kinder einerseits nicht über- und andererseits nicht unterfordert. Es soll allen Beteiligten Spaß machen. Auch uns Eltern. Denn wenn ein Spiel total langweilig ist oder ewig lange dauert, sinkt ehrlicherweise auch die Motivation bei uns Erwachsenen, dabeizubleiben.

Wir haben auch schon eine lange Spielpause eingelegt, weil z.B. der Große früher eine sehr geringe Frustrationstoleranz hatte. Sobald etwas nicht gelang, flog schonmal ein Spiel durch die Gegend oder es wurden Spielkarten zerrissen. Leider sind auch noch nicht alle Kinder so weit, sich von ganz alleine mit einem Brettspiel zusammenzusetzen. Es braucht noch die Moderation von uns Eltern.

Dabei ist gemeinsames Spielen so wichtig. Gemeinsames Spiel stärkt den Zusammenhalt. Beim Spielen werden viele soziale Kompetenzen trainiert. Zum Beispiel werden Kommunikation und Konzentration geübt, das Einhalten von Regeln, Teamfähigkeit und Fairness gegenüber den Mitspielerinnen und Mitspielern. Und Entspannung bringen Spiele auch. In allen Kulturen wurde und wird gespielt.

Von Ravensburger wurde ich gefragt, ob wir "Kinderspiele aus aller Welt" testen wollen. Ich fand die Idee, viele verschiedene Spiele aus aller Welt in einem Spiel zu vereinen, sehr gut. Auf die Spiele aus anderen Kulturen waren wir sehr gespannt.

Vor dem Spielen bauten wir ein paar kleinere Spielfiguren zusammen und drückten vorgestanzte Spielkarten aus den Bögen. Dann konnten wir recht zügig beginnen. Die Überraschung für uns war, dass es gar nicht nur ein Brettspiel ist, sondern dass im Grunde 24 verschiedene kleine Spiele in dem Kasten enthalten sind.

Die Spielteilnehmer oder -teilnehmerinnen ziehen eine Karte. Mithilfe eines kleinen Flugzeugs fliegt man über eine Weltkarte und landet dort, wo das Spiel auf der Spielkarte herstammt. In der beiliegenden Anleitung steht in leicht verständlicher Form, worum es geht. Und so lernt man ganz unterschiedliche kleine Spiele aus allen Ecken der Welt kennen. Dabei sitzt man gar nicht nur am Tisch sondern kommt richtig in Bewegung. Es gibt kleine Versteckspiele, akrobatische Versuche, Spiele, in denen es sich um Geschicklichkeit oder Feingefühl dreht oder richtige Bewegungsspiele.

Mit Hilfe einer kleinen farbigen Markierung, die am Kastenrand aufgesteckt wird, werden Punkte vergeben. Wenn die Ersten einmal rum sind, ist das Spiel beendet. Eine Runde dauert ungefähr angenehme 20 Minuten. Die Spiele sind für Kinder von 4 bis 7 Jahren empfohlen. Aber auch die älteren Kinder und wir Eltern hatten unsere Freude dabei.

Wir haben noch längst nicht alle Spiele durch, aber wir waren alle ganz begeistert von der leicht umsetzbaren Form. Wir wollen jetzt wieder öfter als Familie miteinander spielen, denn wir haben die Gemeinschaft sehr genossen. In den Sommerurlaub kommt der flache Kasten auf jeden Fall mit!


Ich darf jetzt 3 Kästen "Kinderspiele aus aller Welt" unter meinen Leserinnen und Lesern verlosen. Alle, die bis zum 22.06.2019, 24 Uhr, einen Kommentar hinterlassen, landen im Lostopf. Die Gewinnerinnen oder die Gewinner werden von mir benachrichtigt und teilen mir zwecks Versand ihre Adresse mit. 
Verratet mir doch mal Euer Lieblingsspiel aus Eurer Kindheit. 
Ich freue mich auf Eure Antworten und wünsche viel Glück!


Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinnerinnen wurden von mir benachrichtigt. Viele Dank für die zahlreichen Kommentare und Tipps!








Kommentare:

  1. Das klingt nach einem tollen Spiel! Danke für die Verlosung. Mein erstes Lieblingsspiel war vermutlich das Schneckenrennen.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und danke für die schöne Vorstellung. Wir spielen auch viel zu wenig, dabei macht es dann doch immer total viel Spaß. Meine Lieblingsspiele waren ganz klar: Sagaland und Monopoly.
    Liebe Grüße, Simone

    AntwortenLöschen
  3. Hier war es der Klassiker "Fang den Hut".

    AntwortenLöschen
  4. Das Spiel würde ich auch gerne mal
    mit meinem Sohn testen.
    Ich fand Meine 4 ersten Spiele toll und etwas später Zahlemann und Söhne.

    AntwortenLöschen
  5. Meine Eltern haben mit mir "31" bzw. "Schwimmen" gespielt, ein Spiel für die normalen Skatkarten. Und als ich dann älter war, gab es Canasta für uns. Noch immer die einzigen Spiele, die ich mit meinen Eltern spielen kann. Und jetzt haben wir angefangen diese Spiele an unsere Kinder weiterzugeben. Das fühlt sich schön an.
    Wir haben zwar richtig viele Gesellschaftsspiele und spielen fast täglich, aber internationale kleine Spiele sind noch nicht dabei. LG Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Oi, wir sind hier begeisterte Brettspielerinnen und -spieler und würden uns sehr freuen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. PS: Café International fand ich früher toll,.so mit 10

    AntwortenLöschen
  8. Oh, das Spiel würde ich gerne mit meinen beiden Mädchen testen!
    Als Kind habe ich gerne "Das Spielhaus" von Ravensburger gespielt, später Rommé und Monopoly.

    Liebe Grüße,
    Ruth

    AntwortenLöschen
  9. Wir haben noch keine Spielsammlung und würden uns sehr freuen.
    Früher haben wir oft Karten gespielt in meiner Familie, meistens Mau Mau.
    Liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Wir hatten natürlich Mau Mau-Runden mit Familienregeln (unter anderem war mogeln erlaubt, außer man wurde erwischt), Tempo, Kleine Schnecke und Das Verrückte Labyrinth unter unseren Lieblingen. "Unseren" deswegen, weil meine Brüder und ich eigentlich immer schon begeistert miteinander gespielt haben und immer noch spielen- heute meist Tabletops, aber auch Brettspiele. Nur Strategiespiele waren und sind tabu, das dauert viel zu lang und endet immer in Streit wenn man sich so gut kennt XD

    Mit meinem Neffen und meiner Nichte geht die Tradition gerade so weiter, das ist toll zu sehen und ich würde natürlich gern auch mal diese Spiele mit ihnen ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  11. Ich steh auf Memory und Kniffel, das war schon als Kind mein liebstes Spiel. Allein das Geräusch der Würfel im Becher, ich liebe es!
    Postätmariabeyerpunktnet

    AntwortenLöschen
  12. Oh, da würden wir uns aber freuen! Das Spiel hört sich toll an! Meine Kinder sind fast 4 und 7, das würde genau passen! Als Kind hab ich mit meiner Freundin tagelang Monopoly gespielt. Mit meinem Sohn spiele ich meist Kniffel oder Uno. Memory mag ich auch gerne, aber da bin ich meistens unbesiegbar...
    Liebe Grüße, Sonja S.

    AntwortenLöschen
  13. Ach wie wunderbar! Als Logopädin spiele ich sehr viel und kenne schon wirklich viele Spiele. Aber natürlich deutsche. Von daher wäre mit meinem 4 und meinem 5 jährigem Sohn eine Reise um die Welt einer sehr schöne Alternative! Ich versuche mein Glück einfach! Viele Grüße Jennifer

    AntwortenLöschen
  14. Wir bekommen oft Kinderbesuch in unserer interkulturellen WG. Im Winter spielen wir viel - je nach vorhandenen Sprachkenntnissen eher UNO oder Scrabble.

    AntwortenLöschen
  15. Das klingt schön. Ich hab über gern Mühle gespielt! Freu mich schon mit den Kindern zu spielen :)

    AntwortenLöschen
  16. Das klingt nach etwas, dass definitiv spätestens am Geburtstag einziehen wird. Ich habe früher gern Ligretto gespielt.

    AntwortenLöschen
  17. Meine Eltern haben mit mir immer MauMau gespielt. Mein Lieblingsbrettspiel war Sagaland!

    AntwortenLöschen
  18. Danke für den Beitrag! Ich habe früher gerne Mau Mau uns UNO gespielt! Die spielen wir mittlerweile auch mit unseren Kindern gerne!

    AntwortenLöschen
  19. Guten Morgen,

    wir spielen auch unheimlich gern mit unseren beiden Kindern (5 und fast 9), dabei kommen auch noch meine "alten" Spiele wie "Hase und Igel" oder "Sagaland" gern auf den Tisch. Vielleicht haben wir ja Glück und können uns über diese schöne Spielesammlung freuen.
    Viele Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
  20. Ich habe als Kind gerne Brettspiele oder Kartenspiele gespielt... vorallem Spiele, die Freunde von mir hatten... ich erinnere mich gerne an Sagaland, Spiel des Lebens und Spiel des Wissens (womöglich würden sie mir heute nicht mehr gefallen - wer weiß?).
    Selber habe ich im Erwachsenenalter Carcassonne kennen und lieben gelernt. Auch mein 5-jähriger Sohn spielt begeistert Spiele und darüber freue ich mich sehr.

    AntwortenLöschen
  21. Ich habe Spiele früher geliebt, Sagaland, Spiel des Lebens,... Leider "leiden" wir hier an ähnlicher Altersspanne. Die Große möchte Siedler von Catan spielen, der nächste Port Royal, und dann gibt's noch diese Spieler nur mit ausgedachten Regeln... Gespielt wird meist nur mit mehreren gleichaltrigen Freunden, und dann dürfen auch mal Geschwister mitspielen.
    Alle zusammen höchstens Kniffel im Urlaub. Oder StadtLandFluß mit ganzer Verwandschaft.

    AntwortenLöschen
  22. Oh das Spiel wäre perfekt für uns, weil wir auch eine größere Altersspanne zu überbrücken haben. Mein Lieblingsspiel früher war das Leiternspiel aus unserer Spielesammlung.
    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  23. Das Spiel klingt wirklich interessant und würde unsere Spielesammlung gut ergänzen. Das Lieblingsspiel aus meiner Kindheit war "Lass Papa pennen". Kennst du das? Man geht über ein Spielfeld und in der Mitte steht ein Bett mit einem Papa (Inkl Nachtmütze) drin. Man drückt auf einen Knopf und einer hat Pech und der Papa schnellt hoch und die Mütze fliegt weg. Leider ist es bei der Trennung meiner Eltern verloren gegangen und man kann es nicht mehr kaufen. Mein Ältester spielt gerne Uno und Mausefalle.

    AntwortenLöschen
  24. Ich möchte gerne mit in den Lostopf. Mein Lieblingsspiel war Gurke, auch wenn meine große Schwester dabei immer geschummelt hat :-D

    AntwortenLöschen
  25. Mau Mau :-)
    Liebe Grüsse aus Angeln!

    AntwortenLöschen
  26. Das klingt toll, da versuchen wir gerne unser Glück :-)

    Viele Grüße
    Lisa (myheaven@directbox.com)

    AntwortenLöschen
  27. Ach ja: Ich liebte das „Kaufladenspiel“ - das war noch vorhanden aus der Kindheit meiner Mutter :-)
    Lisa

    AntwortenLöschen
  28. Hallo!
    Früher habe ich gerne Mensch Ärgere dich nicht gespielt oder eine Kinderversion Schnapsen mit meiner Oma und meinem Cousin. Das Schnapsen war dann meistens sehr ärgerlich, weil mein Cousin so sehr geschummelt hat :-) Aber trotzdem ist es eine sehr schöne Kindheitserinnerung an meine Oma.
    Über das Spiel würde ich mich sehr freuen. Falls es kein Problem ist, dass ich nicht in Deutschland wohne.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  29. Mein Lieblingsspeise änderte sich je nach Alter. War es zunächst "Das verrückte Labyrinth", musste meine Familie später "Catan" mit mir spielen. Und irgendwann entwickelte ich eine Vorliebe für "Monopoly".

    AntwortenLöschen
  30. oh was für eine feine idee. das bekommt unsere schule für den hort oder das flüchlingssprachcafe. danke für die möglichkeit! und danke überhaupt für diese wunderbaren einblicke in euren alltag. so herzerwärmend. andrea

    AntwortenLöschen
  31. Oh das sieht lustig aus :-) wir spielen hier beinahe täglich Gesellschaftsspiele. Unsere Jungs Lieben das total. Zumindest im Herbst und Winter. Besonders beliebt sind hier Monopoly Junior und Memory :-)
    Habt ein schönes Wochenende! Liebe Grüße Mary

    AntwortenLöschen
  32. Oh, das wäre eine schöne Überraschung! Mein absolutes Lieblingsspiel war und ist Scrabble. Ich habe aber auch viele, viele Stunden mit meiner damals besten Freundin "Gurke" gespielt, ein Kartenablegespiel, das wir mit zwei Skatblättern gespielt haben und wobei es nur um Schnelligkeit ging. Die genauen Regeln habe ich gar nicht mehr im Kopf, aber ich habe ihr gerade geschrieben, ob sie sie noch weiß. Im Moment spielen wir zuhause mit dem Fünfjährigen sehr viel Uno und auch die Zweieinhalbjährige macht schon ganz gut mit :-) So einfache, nicht furchtbar komplizierte, aber spaßige Spiele gefallen mir persönlich ziemlich gut, um sie mit den Kindern zu spielen :-)

    AntwortenLöschen
  33. Und Lisa, falls du "meine" Lisa bist, ich habe bei Gurke nicht geschummelt! Frechheit.

    AntwortenLöschen
  34. Wir spielen auch gerne mit unseren Töchtern 3 und 5 Jahre alt. Unsere große spielt am liebsten Monopoly Junior und die kleine Memory. Mein Lieblingssport als Kind war "Mit der Maus durchs Haus".

    AntwortenLöschen
  35. Da mache ich gerne mit! Mensch ärgere dich nicht und Risiko habe ich sehr gerne gespielt.

    LG

    Simone

    AntwortenLöschen
  36. Das Spielset hört sich unglaublich spannend an und ich versuche mal mein Glück. Als Kind habe ich liebsten draußen gespielt, denn bei uns auf dem Dorf hatten wir immer schnell 10-15 Kinder zusammen.Da wurde Schnitzeljagd,Völkerball o.ä.
    gespielt,Höhlen gebaut,..Als Gesellschaftsspiel habe ich Malefiz in guter Erinnerung und das Kartenspielen mit meiner Oma.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Lydia

    AntwortenLöschen
  37. Ich fand Sagaland immer toll, leider hat meine große Schwester immer bei ALLEN Spielen gewonnen. Scotland Yard haben wir uns auch wieder zugelegt und mit meinen Oma und Opa haben wir immer Rommé gespielt. Das war so cool. Bald ist meine Tochter auch groß genug dafür ❤️

    AntwortenLöschen
  38. Oh, das klingt aber toll 😊 da versuche ich doch gerne mal unser Glück 🍀 wir spielen auch sehr gerne! Früher habe ich das Farb-Karussell geliebt, und später dann Das verrückte Labyrinth und Rommee mit meinen Eltern. Liebe Grüße Tanja (tamast)

    AntwortenLöschen
  39. Hallo


    ich versuche doch mal mein Glück bei der Verlosung. Meine Kids spielen gerade Ball ( draußen im Regen); drinnen werden gerade Rollenspiele gespielt..... ich selbst liebe Brettspiele; gerade jedoch das Kartenspiel Lama.... Grüße Kathrin Sch.

    AntwortenLöschen
  40. Das klingt nach einer tollen Idee, danke fürs Vorstellen! Ich hab als Kind Sagaland geliebt, weiß garnicht, ob es das noch gibt...
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  41. Das klingt nach einem tollen Spiel! Danke für die Verlosung. Mein Lieblingsspiel Rummikub Liebe Grüsse Claudia

    AntwortenLöschen
  42. Oh, das wäre was für uns :-)
    Hier wird gern Uno oder Mensch ärgere dich nicht gespielt.
    Grüße, Maike

    AntwortenLöschen
  43. Oh wir versuchen mal unser Glück! Mein Lieblingsspiel war Monopoly, das hat immer sehr viel Spaß gebracht. Bei uns word gerade wieder sehr viel gespiu, unsere Große liebt es :)
    Schöne Grüße
    Katharina aus Rendsburg

    AntwortenLöschen
  44. So ein tolles Spiel! Für Romme, was wir Geschwister früher stundenlang spielen konnten, sind die Kinder leider noch zu klein.

    AntwortenLöschen
  45. Das klingt wirklich nach einer interessanten Spielesammlung. Wir würden uns darüber sehr freuen. Früher war mein Lieblingsspiel Monopoly wenn die ganze Familie zusammen gespielt hat. Mit meinem Bruder habe ich gerne Schiffe versenken gespielt :)
    Liebe Grüße
    Mary Lou
    Erreichbar über instagram (alletwunderbar).

    AntwortenLöschen
  46. Da mach ich doch glatt mit ;) Also ich hab immer das Malefiz-Spiel der Cousine bewundert. Gab es ja bei uns in der DDR nicht ;)

    AntwortenLöschen
  47. Spiel des Lebens fand ich so toll und mögen meine Mädels auch. Mit der jüngeren spiele ich momentan gerne kniffel und 4 gewinnt.
    LG Suomitany

    AntwortenLöschen
  48. Also früher war es wohl „mensch ärgere dich nicht“.. gross eine auswahl hatten wir auch nicht.
    wir spielen mit unseren dreien (11, 9, 6) sehr viel, sehr gern, sehr oft. ;) schon strategiespiele und die jüngste spielt meist irgendwo mit, bzw übernimmt geduldig helferaufgaben.
    unser lieblingsspiel momentan ist skyo, ein kartenspiel. das kann auch die 6jährige schon prima.
    und damit hüpfen wir in den lostopf und hoffen auf unser glück ;)
    viele grüsse
    theresa

    AntwortenLöschen
  49. Ach, ich erinnere mich da an eines. Auf dem
    Spielbrett gab es verschieden farbige Blumen und man musste kleine, gleichfarbige Holzstücke einsammeln und die eigene Blume voll bekommen. Ich bin mir nicht sicher, aber ich meine, es hieß "Quips". Was ich gerne für mich gespielt habe, war "Solitär".
    Das Lieblingsspiel hier ist gerade "Tempo, kleine Schnecke". Aber auch nur, weil es da einzige Brettspiel ist, das wir bisher haben,

    Wir würden uns sehr freuen, da noch eines dazu zubekommen :)

    Liebe Grüße
    Katharina | glaskerze

    AntwortenLöschen
  50. Ich spielte super gerne "Spiel des Lebens" und "Ohne Moos nix los".
    Ich hüpfe gerne in den Lostopf.
    Liebe Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen
  51. Hallo, ich erinnere mich immer an ein Spiel mit Luftballons. Hier musste man Farben sortieren. Leider weiss ich den Namen nicht. Oder Differix, dieses Spiel steht mittlerweile in meinem Schrank statt im Elternhaus. Aktuell spielen meine Kinder gerne Tier auf Tier oder Domino

    AntwortenLöschen
  52. Oooh da hüpfe ich doch glatt mit rein. ��

    AntwortenLöschen
  53. Mein erstes Spiel war wohl „Tempo kleine Schnecke“ und dann „Max Mümmelmann“. Später spielte ich gerne Monopoly und mit Mama zusammen „Kniffelig“.

    AntwortenLöschen
  54. Mensch ärgere dich nicht mit Oma Else. ��

    AntwortenLöschen
  55. Das würde ich sehr gerne gewinnen. Mit 12, 9 und 2 haben wir eine ähnliche Altersspanne.
    Als Kind haben wir Rommee und alles, was mit den Karten geht rauf und runter gespielt. Sogar Memory (55 Paare und sehr viel Platzbedarf ;) Außerdem hatte eine Freundin Avanti Spaghetti, das haben wir inzwischen gebraucht kaufen können und meine Kinder lieben es. Ich nicht mehr.
    Ansonsten gabs zu DDR-Zeiten hauptsächlich diverse Würfelspiele (Leiterspiele), Mensch ärgere dich nicht, Mikado, Halma, Dame, Schach und selbst ausgedachte Spiele mit dem Material der Spielesammlung.
    Momentan spielen wir gerade gerne SkipBo, Level 8, Uno, Kribbeln und Quixx, weil die wenig Platz weg nehmen und gut mitzunehmen sind.
    Und in der Bücherstube sind RingelDing und Schnappt Hubi die Lieblingsspiele bei den Kindern.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
  56. So viele verschiedene kurzweilige Spiele sind toll. Gerade wenn man nicht stundenlang Zeit hat zu spielen, aber dennoch etwas gemeinsames machen möchte. In meiner Kindheit habe ich Mensch ärger dich nicht geliebt und Rommé. Was habe ich mit meinem Opa da gezockt und Stunden verbracht. Aber im nachhinein glaube ich, dass er mich früher hat gewinnen lassen. Erst als ich größer war, verlor ich auch mal. :-) Ja so ist er mein Opa.
    Jetzt mit den Kindern ist eher Uno angesagt oder Mau Mau. Da haben wir alle unseren Spaß. Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  57. schöne fotos, so kann man genau sehen, was deine kinder spielen. sieht klasse und vielseitig aus dieses spiel.
    meine wiener enkel max und emilia, 4 und 6,5 jahre alt, spielen super gerne. sie kommen uns im juli und im august je 2 wochen besucheen und da wird wieder fleißig gespielt werden. wir haben noch die spiele unserer kinder, die gut erhalten sind, teils schon 20-40 jahre alt. das verrückte labyrinth ist der renner für emilia.
    mein lieblingsspiel als kind war dkt, das kaufmännische talent. ich glaube in deutschland monopoly. damals gab es noch nicht so viele spiele wie heute. liebe grüße aus dem salzburgerland

    AntwortenLöschen
  58. Hallo liebe Frau Brise! 😊
    Natürlich würde sich auch meine Familie sehr über dieses Spiel freuen.
    Die Lieblingsspiele meiner Kindheit waren als Brettspiele "Spiel des Lebens", Mühle, Mensch, ärgere dich nicht. Im Freien, typische Spiele "Kaiser, wieviel Schritte darf ich gehen", Ochs am Berg, Blinde Kuh. Und uns Mädchen hat es immer großen Spaß gemacht mit einem Gummiband über den Händen gegenseitig Formen zu machen. Jetzt weiß ich nicht genau wie man das nennt... Und Seilspringen, Seilspringen ist suuuuuper!
    Danke für die Teilnahme am Gewinnspiel und für den tollen Blog!

    AntwortenLöschen
  59. Das klingt toll. Ich habe Mensch ärgere dich und Kuhhandel geliebt. Aktuell ist UNO-Kids hier der Hit.

    Ich wünsche dir und deiner Familie tolle Sommerferien und vielen Dank für deinen Blog.
    Liebe Grüße Julchen

    AntwortenLöschen
  60. Meine Zwei würden sich auch über die spielesammlung freuen!
    Danke und viele Grüße aus der Eifel
    Marina

    AntwortenLöschen
  61. Au, da versuche ich auch mal mein Glück. Wir alle 6 spielen sehr gerne. Das Problem mit den Altersunterschieden kenne ich hier auch. Gar nicht so einfach lle Bedürfnisse unter einen Hut zu bringen.

    Mein absolutes Lieblingsspiel war Halma. Da hab ich ganze Nachmittage mit meiner Oma gespielt. Das war so toll.
    Lg Jenny

    AntwortenLöschen
  62. Ich habe viele schöne Erinnerungen an viele schöne Brettspielnachmittage mit meinen Eltern und Geschwistern - besonders beliebt waren zu Anfang Schnipp Schnapp, Obstgarten, Packesel und Sagaland und später dann Heimlich & Co, Auf Achse und Deutschlandreise.
    "Kinderspiele aus aller Welt" würde ich gerne mit meinen Jungs spielen.
    Dir lieben Dank für die schöne Verlosung! Liebe Grüße Saskia
    frausajo(at)web(punkt)de

    AntwortenLöschen
  63. Also ich mochte Tuttifrutti:)

    AntwortenLöschen
  64. Als Kind mochte ich "Das verrückte Labyrinth" besonders. Über "Kinderspiele aus aller Welt" würde unser spielebegeisterter Sohn sich bestimmt sehr freuen.

    Viele Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  65. Hallo!
    Wir haben gerade gestern eine Stunde lang Uno Kids gespielt. "Das verrückte Labyrinth" gehörte zu meinen Lieblingsspielen.
    Liebe Grüsse,
    Magali

    AntwortenLöschen
  66. Ohja, das mit der Frustrationstoleranz kenn ich auch.
    Unser jüngster hat so einige Brettspiele die er sehr gerne spielt.
    Er würde sich auch über die Kinderspiele aus aller Welt sehr freuen.
    Viele Grße Manu

    AntwortenLöschen
  67. Ich würde mich riesig über das Spiel für meine 3 Kinder freuen! Mein Lieblingsspiel früher war wohl Memory, Monopoli, spiel des Lebens. Lg, July

    AntwortenLöschen
  68. Rommee habe ich als Jugendliche gerne gespielt-heute ist es eher „Tabu“.
    Wir würden uns über einen Gewinn sehr freuen.
    Patricia aus Mainz

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!