Sonntag, 9. September 2018

1000 Fragen an mich selbst (32) und (33)

Diesen Fragenblock schiebe ich schon eine Weile vor mir her. Über einige Fragen musste ich lange nachdenken. Außerdem musste ich mir überlegen, wie offen ich sie an dieser Stelle beantworte. Ich versuche es mal... Alle 1000 Fragen und meine bisherigen Antworten befinden sich oben im Menü.


621. Von wem hast du vor Kurzem Abschied genommen?

Von einer langjährigen Freundschaft. Es war überfällig.

622. Bist du eine Jungenmutter oder eine Mädchenmutter?

Diese Umschreibungen mag ich überhaupt nicht. Ich habe etwas dagegen, Geschlechtern bestimmte Eigenschaften zuzuschreiben. Ich lebe nun mit Jungen und Mädchen zusammen und kann sagen, wenn man das so sagen darf, beide haben ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile. Nee, so kann man das eigentlich nicht sagen. Ich sage: ich lebe sehr gerne mit Jungen und Mädchen zusammen und lasse mich immer wieder von allen Kindern überraschen und inspirieren.



623. Hast du schon mal individuelle Ansichtskarten gestaltet?

Ja, schon öfters.

624. Wie würde dich deine Familie beschreiben?

Fürsorglich, kreativ, emotional, ungeduldig ;-)

625. Wonach suchst du deine Kleidung aus?

Danach, ob sie mir gut passt und mich glücklich macht. Das ist bei Kleidung in der Größe, die ich brauche, schon gar nicht so einfach. Dann sollte sie eine gute Qualität haben und zu der Kleidung passen, die ich schon im Schrank habe. Ich würde gerne viel mehr auf nachhaltige und fair produzierte Kleidung achten, da gibt es allerdings in großen Größen so gut wie nichts auf dem Markt.

626. Welche deiner Eigenschaften magst du nicht?

Meine Ungeduld.

627. Welches Gericht würdest du am liebsten jeden Tag essen?

Die selbstgemachten Nudeln sind schon ganz schön toll. Und Mangold-Cannelloni.

628. Mit welchem Gefühl spazierst du durch den Zoo?

Mit gemischten Gefühlen.

629. Bei welcher Angelegenheit hättest du deine Grenzen früher aufzeigen müssen?

Bei einer familiären Angelegenheit.

630. Welcher Film ist für dich der beste/ resp. schlechteste Film, der jemals produziert wurde?

Uh! Das ist sowas von schwer! Da kann ich mich gar nicht entscheiden. Die handwerklich besten Filme sind für mich so Klassiker wie "Metropolis", "Der große Diktator", "Einer flog übers Kuckucksnest", "Schindlers Liste", "Shining", "Spiel mir das Lied vom Tod", "Fargo"... Oh, und auf alle Fälle "Zurück in die Zukunft" ich liiiiiiiebe es! Die schlechten Filme vergesse ich immer gleich.

631. Ist jeder Tag ein neuer Anfang?

Ja.

632. Wo gehst du beim ersten Date am liebsten hin?

In ein Café. Tagsüber. So habe ich das damals, als ich auf Partnersuche war, gemacht. Ein, zwei Stunden bei einer Tasse Kaffee reichen für einen ersten Eindruck aus. Wenn es passt, trifft man sich wieder. Wenn nicht, sind zwei Stunden eine okaye Zeit, um sich dann höflich voneinander zu verabschieden.



633. Wann musstest du dich zuletzt zurückhalten?

Da fällt mir nichts ein.

634. Kannst du jemanden imitieren?

Nein.

635. Was hättest du viel früher tun müssen?

Siehe Frage 629. Meine Grenzen aufzeigen.

636. Singst du im Auto immer mit?

Oh ja! Und in der Küche, im Wohnzimmer, unter der Dusche, einfach immer, wenn mir ein Lied gefällt :-)

637. Mit wem würdest du gern tauschen?

Da fällt mir niemand ein.

638. Wann hast du zuletzt heftig gejubelt?

Ist schon ein Weilchen her, aber seeeeeehr heftig gejubelt habe ich, als mein Elterngeldbescheid letztes Jahr nochmals geprüft wurde und ich DOCH Recht hatte!

639. Wie läuft es in deinem Liebesleben?

Ich bin zufrieden. Der Liebste und ich sind nun bald 12 Jahre zusammen. Auch mit vier Kindern im Haushalt lassen sich hier und da liebevolle Momente einbauen. Manchmal lachen wir drüber, dass wir einige Dinge still und heimlich machen müssen und uns manchmal beeilen müssen. Da kommen wir uns vor, wie frisch verliebt :-)

640. Wodurch wirst du inspiriert?

Da empfehle ich doch einfach die Liste meiner Lieblingsblogs.

641. Welches Musikinstrument würdest du gern spielen?

Ich habe mal versucht, Gitarre spielen zu lernen. Leider ist es mir nicht gelungen.

642. Hast du eine umfassende Ausbildung?

Ja. Ich habe 5,5 Jahre Ausbildung zur Erzieherin hinter mir. Davon 2 Jahre Berufsfachschule, 2 Jahre Fachschule und anderthalb Jahre Praktikum, das ich zum Teil halbtags absolviert habe, weil mein Großer damals noch ganz klein war. In der Ausbildung habe ich ein Praktikum in der Altenpflege gemacht, eins in einem Kinderladen in einem Berliner "Problembezirk", eins in einem Betriebskindergarten in einem Krankenhaus, eins in einem Elterninitiativkinderladen und ein Praktikum lang habe ich in einer Berliner Grundschule im Unterricht und im Hort gearbeitet. Nach der Ausbildung habe ich stetig diverse Fortbildungen zu verschiedenen Themen besucht. Dann habe ich noch über ein Jahr lang eine Weiterbildung zur Fachkraft für Naturerlebnispädagogik abgeschlossen.



643. Für wen hast du eine Schwäche?

Für Sänger mit tiefen Stimmen. Wie z.B. Matt Berninger, Nick Cave, Eddie Vetter oder Johnny Cash. Wenn die singen, summt es so schön im meinem Bauch, uhhhhhhh!

644. Was ist dein grösstes Hemmnis?

Weiß ich nicht.

645. Was machst du heute?

Vorhin war ich mit den Kindern auf einem Flohmarkt. Gleich mache ich Nudeln und dann gehen wir auf ein Feuerwehrfest.

646. Worüber hättest du länger nachdenken sollen?

Da fällt mir nichts ein.

647. Bist du lieber im Recht oder hast du lieber Glück?

Hm? Das sind doch ganz verschiedene Dinge?! Kann ich nicht sagen.

648. Was hältst du von den Partnern deiner Freundinnen?

Die meisten mag ich genauso gern. Ansonsten muss ich ja nicht mit ihnen zusammenleben.

649. Welche Eigenschaft deines Vaters hättest du auch gern?

Von den positiven habe ich auch welche, die negativen will ich nicht haben.

650. Welche Idee musst du irgendwann noch aufgreifen?

Vielleicht doch die Idee mit dem Café oder der Pension...

651. Wie würdest du dein Leben mit drei Stichwörtern beschreiben?

Schmerzhaft, liebevoll, glücklich.

652. Was ist das Beste am Erwachsensein?

Ich darf Verantwortung für mich und meine Familie übernehmen. Ich kann am hellerlichten Tag fernsehen. Und Schokolade essen. Ich darf Pläne machen und Entscheidungen treffen. Ich kann mich mit Menschen umgeben, die mir gut tun. Ich kann aus meinem Erfahrungsschatz schöpfen und davon weitergeben.

653. Bist du ein Kämpfertyp?

Ich beiße mich durch. Ob es schon kämpfen ist, weiß ich nicht.

654. Wie viel Phantasie hast du?

Meine Phantasie hat mich immer gerettet und mir genützt. Bei Langweile, in der Schule, im Arbeitsleben und im Leben mit den Kindern. Kann ich nur empfehlen!

655. Könnten sich Menschen ändern?

Da bin ich mir nicht sicher.

656. Versuchst du, ein Problem zuerst selbst zu lösen?

Ja, klar.

657. Was hättest du gern zehn Jahre früher gewusst?

Dass ich mein Glück nicht von äußeren Dingen abhängig machen brauche, sondern dass alles schon in mir drinnen schlummert. Dass ich mit 17 Jahren gar nicht so dick war, wie ich immer dachte.

658. Was wird dein nächstes Projekt?

Ich will mal wieder die Bücherregale mit der Momox-App durchforsten. Ich will sportlicher werden.



659. Machst du häufig mehrere Dinge gleichzeitig?

Was für eine Frage! Ich bin Frau und Mutter!

660. Was liegt dir immer noch im Magen?

Da fällt mir gerade nichts ein.


Kommentare:

  1. Ich mag diese Reihe sehr, aber bei den nachhaltigen Klamotten in großen Größen musss ich dir ein klein bisschen widersprechen:
    Waschbär-Versand hat mittlerweile eine eigene Plus-Size-Kollektion (Enna Plus) und bei Deerberg und Gudrun Sjörden finden sich auch einige Sachen in großen Größen :o)

    Schöne Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, dankeschön!

      Ja, bei Gudrun Sjöden ist ab und zu etwas dabei, Deerberg eher nicht. Dass Waschbär große Größen hat, wusste ich noch nicht, danke. Wobei die Auswahl halt nicht sehr groß ist.

      Ich trage meine Sachen auch immer, bis sie auseinanderfallen, damit ich nicht so oft einkaufen muss...

      Löschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!