Freitag, 2. März 2018

Nebenan 50

Heute eine kleine Sammlung von nebenan aus meinem Internet zum Thema Familienleben.


"Das Nuf" mag Wörter nicht. Neulich war es der Begriff "Working Mom". Da denke ich auch immer wieder drauf rum, warum Frauen sich selber so bezeichnen. Dazu gehört auch "Vollzeitmama" oder ähnliches. Mutter sein ist ja nur eine von vielen verschiedenen Rollen, die eine Frau haben kann. Übrigens hatte ich nie so viel Arbeit wie als Mutter zu Hause.

"Pubertier" mag Patricia von "Das Nuf" auch nicht. Und diese geschätzte Bloggerin auch nicht. Geht mir auch so. Ich sage meistens Heranwachsende oder Jugendliche. Da gibt es nichts zu verniedlichen oder zu veralbern. Es ist eine absolut spannende Zeit im Leben eines Menschen und der Familie. Ein respektvoller Umgang und immer wieder die Erinnerung an die eigene Vergangenheit können dabei ganz hilfreich sein. Meinen Großen habe ich gut dabei begleiten können, wie ich finde. Wir haben immernoch ein sehr gutes Verhältnis zueinander. Gerade gestern haben wir miteinander telefoniert und hatten ein sehr fruchtbares Gespräch über Eltern und Familie, worüber ich mich sehr freue.

Familie Buddenbohm macht derzeit ein Erziehungsexperiment. Oder eher Nicht-Erziehungsexperiment. Welche Eltern kennen das nicht? Man redet und redet und nichts passiert? Die Eltern Buddenbohm wollen mal eine Zeitlang nicht mehr reden und die Kinder selber entscheiden lassen. Die sind immerhin schon 8 und 10 Jahre alt, da kann man sowas mal ganz gut ausprobieren. Der Anfang ist wie erwartet: die Mediennutzung ist enorm. Das finde ich auch mal in Ordnung und an manchen Wochenenden läuft das hier auch so. Nur beim Hände waschen und Zähne putzen wird hier nie, nie, niemals verhandelt. Das fällt für mich in dieselbe Kategorie wie anschnallen im Auto.

In diesem Interview erzählt eine Jugendliche (anonym) von ihrer Mediennutzung.

Im Blog Ahoikinder gibt es immer wieder Tipps für Familien in Hamburg. Hier z.B. gibt es Tipps für Indoor-Ausflugsziele und hier gibt es frische Termine für den März.

Und hier, für mehr Realität in Elternblogs oder so, mein gestriges schnelles Mittagessen im Sessel. Die arme Augustschnuppe kaut derweil am Socken ;-)


Kommentare:

  1. Oh, da bin ja ich. Wie schön. Herzlichen dank, du Liebe!
    Ein schönes Wochenende und schöne Märzferien wünscht Ute von Ahoikinder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja :-)

      Danke für Deine Sammlungen immer!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...