Freitag, 23. Februar 2018

Feuerwehrkuchen


Für die Geburtstagsfeier des Adventsjungen habe ich mal "Feuerwehrkuchen" in die Suchmaschine eingegeben. Ja, da konnte ich eine Menge bunter toller Kuchen in Feuerwehrform sehen. Mit rotem Fondant, Keksrädern und Leitern aus langen Waffeln, ganz süß.

Meine Aufmerksamkeit bekam aber ein Kuchen mit Kirschen, der auch diesen Namen trägt. Wieso denn das? Nun, da findet ein Feuerwehreinsatz statt! Der Teigboden soll Holz darstellen. Die Kirschen Feuer. Und die Sahne soll Löschschaum sein. Das hat mir gefallen und deshalb habe ich diesen Kuchen gebacken. Ich habe einfach das Rezept von meinem Apfelkuchen ein bisschen abgewandelt.

Ich mag den Kuchen sehr. Er schmeckt säuerlich-süß und ist schön saftig. Er muss unbedingt abkühlen, damit die Füllung auch fest genug zum Schneiden ist! Die Kinder haben aber doch lieber stinknormalen Rührteigkuchen verputzt ;-)

Achtung: Abkühlzeit von mindestens 3 Stunden beachten!

Teig:

150g kalte Butter
100g Zucker
300g Mehl
2 Eier
1/2 Päckchen Backpulver

Füllung:

2 Gläser Sauerkirschen (je 720ml)
1 Esslöffel Zucker
45g Speisestärke

Streusel:

100g Mehl
100g gemahlene Mandeln
100g kalte Butter
100g Zucker
1 Prise Salz

außerdem:

2 Becher Schlagsahne (je 200ml)
1 Packung Vanillezucker
1 Packung Sahnefestiger
Raspelschokolade

*  für den Teig alle Zutaten miteinander verkneten
*  in einer gefetteten Springform am Boden andrücken, einen Rand hochziehen
*  Kirschen in ein Sieb geben, den Saft auffangen
*  Speisestärke mit Zucker und etwas kaltem Saft anrühren
*  250ml Kirschsaft aufkochen und die Stärkemischung unter Rühren dazugeben
*  kurz aufkochen und 1 Minute unter Rühren köcheln, vom Herd nehmen
*  Kirschen unterheben
*  die Zutaten für die Streusel verkneten
*  Kirschmasse auf den Teigboden geben
*  Streusel darüberstreuen
*  bei 175°C (Umluft 160°C) ca. 40 Minuten goldbraun backen
*  Kuchen mindestens 3 Stunden auskühlen lassen, am besten auf einem Kuchengitter
*  vor dem Servieren die Schlagsahne mit dem Vanillezucker fest schlagen
*  den Sahnefestiger während des Schlagens einrieseln lassen
*  Schlagsahne auf dem Kuchen verteilen
*  Raspelschokolade über die Sahne streuen

Guten Appetit!





Kommentare:

  1. Hmmmmm der schaut wirklich super lecker aus.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Den gibt es bei meiner Mutter auf fast jeder Feier seit ich denken kann - der gute, alte Feuerwehrkuchen. Fast so ein Klassiker wie die Schneewittchentorte :D.

    Liebe Grüße
    Helena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lecker! Zum Glück habe ich jetzt auch davon erfahren :-)

      Löschen
  3. mmhhhh ich kriege Hunger ..... der Feuerwehrkuchen ist wirklich sehr lecker, den muss ich auch mal wieder backen.
    Im Herbst tausche ich gerne die Kirschen gegen Zwetschgen oder Pflaumen und in die Streusel kommen Walnüsse statt Mandeln, Prise Zimt mit rein - auch sehr fein.
    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  4. super ! Schönes Wochenende wünscht Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Bitte um Eröffnung eines Onlineversandhandels mit Torten, Kuchen, Plätzchen...... 😍

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!