Dienstag, 12. Dezember 2017

12 von 12 im Dezember

Heute ist wieder 12 von 12. Das Fotoprojekt gibt es schon ziemlich lange. Am 12. eines Monats macht man Fotos vom Tagesablauf und zeigt dann am Ende des Tages 12 Bilder im Blog. Gesammelt werden alle Beiträge bei Caro, vielen lieben Dank!

Die Augustschnuppe meldet um 4:30 Uhr Hunger an. Seit der letzten Mahlzeit um 22:30 Uhr hat sie gut geschlafen. Ich stehe auf und mache ihr eine Flasche. Nach dem Füttern ist sie eine ganze Weile halbwach und erzählt und zappelt in ihrem Beistellbettchen. Gegen 5:30 Uhr schlafen wir wieder.

Um 6:30 Uhr weckt mich der Liebste. Ich gehe ins Bad, er deckt den Tisch und bereitet die Schulbrotdosen vor. Dann weckt er die Kinder.

Am Frühstückstisch brennen die selbstgewickelten Kerzen vom Wochenende. Der Liebste geht als Erster los. Dann die Schulkinder. Damit der Adventsjunge pünktlich zum Morgenkreis im Kindergarten ist, müssen wir leider die Augustschnuppe wecken. Sie bekommt eine Flasche und dann gehts los.


Am Vormittag habe ich wieder Dienst in der Schulbibliothek.


Der kleine Bruder kommt mich dort besuchen und zeigt allen ganz stolz seine kleine Schwester.


Er leiht sich den fünften Band von Harry Potter aus, denn er hat das Mutzelchen eingeholt und es gab schon Streit um unser Buch. Ich nehme den Wälzer für ihn mit nach Hause.


Der Schnee von gestern ist schon wieder fast weggetaut. Es schneit zwar erneut, aber nichts bleibt liegen.


Unterwegs schläft die Augustschnuppe im Wagen ein. Ich kann sie schlafend aus dem Wagen nehmen und ablegen. Weil sie noch ihren Wollwalkanzug trägt, öffne ich das Fenster. Da schläft sie noch eine ganze Stunde.

Ich bereite derweil Plätzchenteig zu und stelle ihn im Kühlschrank kühl.


Als die Kleine aufwacht, ist sie eine Weile gut drauf und spielt neben mir auf ihrer Decke. Ich kann schnell meine E-Mails beantworten und Fotos raussuchen.


Dann ist es schon wieder Zeit, den Adventsjungen aus dem Kindergarten abzuholen. Weil ich mit dem Baby zu Hause bin, haben wir nur noch die Genehmigung für einen 5-Stunden-Platz im Kindergarten. So ein Vormittag ist dann echt schnell rum.

Der Adventsjunge war im Kindergarten draußen spielen. Eine sehr gute Sache natürlich. Nur leider sind Schneehose, Winterjacke und Winterschuhe klitschnass und voller Matsch. Die Sachen kann ich fast auswringen. Seufz. Die Schuhe kommen auf die Heizung, die muss er morgen wieder anziehen. Eigentlich sollen sie wasserdicht sein...

Hat irgendwer Tipps für wirklich dichte Winterschuhe?


Dann hilft mir der Adventsjunge beim Plätzchen backen. Das geht ratzfatz: ich rolle Rollen, er schneidet sie in Scheiben. Prima! Die Augustschnuppe guckt in der kurzen Zeit zu.


Die Plätzchen werden oberlecker und leben wie immer nicht lange.


Die Schulkinder kommen nach Hause, die Augustschnuppe hält ein kurzes Nickerchen und ich stelle meinen Eintrag über unsere neusten Weihnachtsbücher fertig. Der schöne rote Koffer als Aufbewahrung war eine meiner besten Ideen :-)


Der Adventsjunge will wieder sein persönliches Lieblingsbuch vorgelesen bekommen. Die Augustschnuppe guckt mit.

Dann beginnt das Abendprogramm. Kinderzimmer aufräumen und Schlafanzüge anziehen. Da der Liebste erst spät zu Hause ist, mache ich den Kindern bunte Schnittchenteller mit Gemüse fürs Sofa fertig. Als er schließlich da ist, schnappe ich mir meinen Rucksack mit dem Schwimmzeug und mache mich auf zum Aquafitnesskurs. Gegen 21:30 Uhr werde ich wieder zu Hause sein.


Kommentare:

  1. Hallo Frau Frische Brise, meine Kinder sind schon erwachsen, aber wir hatten immer solche Stiefel, bei denen man den Innenschuh herausnehmen konnte, etwa so ähnlich https://www.amazon.de/Vista-Winterstiefel-Snowboots-Thermo-TEX-Innenschuhen/dp/B002SFWKHQ. Herzliche Grüße aus den Bergen von Christine

    AntwortenLöschen
  2. Die Kamik-Winterstiefel haben bei uns auch an den matschigsten Waldkindergartentagen dichtgehalten. Gebraucht von E*** sind sie dann auch erschwinglich.

    Lieben Gruss :)

    AntwortenLöschen
  3. Viel Spass beim Aqua - das mach ich auch immer so gerne! schade dass wir keinen Schnee mehr richtig haben.. ich hoffe ja auch richtig Dicke Flocken zu Weihnachten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja, es macht total Spaß!

      Ich hätte auch gerne Schnee ;-)

      Löschen
  4. Mein Herz springt auch immer vor Freude wenn sich der Geschwisterstolz bei meinen Kindern so ganz offensichtlich zeigt. Da bin ich sooo glücklich. Eure Schnuppe ist echt so niedlich! Knuddelalarm! Lieben Gruß, Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Es ist schön, einen Blog zu lesen, in dem auch Fläschchen gemacht werden (und auch zu jeder Tages- und Nachtzeit).
    Und: Kamik sind sehr zu empfehlen. Leider teuer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch ein Punkt für Kamik.

      Die Flaschen in der Nacht werden schon weniger :-)

      Löschen
  6. Hallo Carola, hier im Bayerischen Wald schwören wir auf die Robuststiefel von Viking. Warme Füße, alles bleibt trocken und die Kinder lieben sie.
    Alles Gute Dir und Deinen Lieben. Teresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!

      Die Schuhe schaue ich mir mal an.

      Löschen
    2. Hier auch seit vier Jahren immer wieder. Sind sehr überzeugt. Liebe Grüße und einen schönen Abend, Theresa

      Löschen
  7. Wir fanden immer die Kamik-Stiefel am besten, lohnt sich auch noch gebraucht. bin manchmal auch bei limango fündig geworden.... schau immer so gern bei euch ins Fenster! liebe Grüße Ute

    AntwortenLöschen
  8. Huhu, ich empfehle da auch Kamik! :-) lohnt sich einfach!
    Liebe Grüße,Maike

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, ich hatte jetzt für den Waldkindergarten erst Superfit Winterschuhe - waren bisher immer dicht. Für die richtigen Matschtage hab ich jetzt aber Gummistiefel mit Innenschuh aus Lammwolle von Demar gekauft. Kind hatte immer warme Füße und durch das EVA Material superleicht und günstig. Die gibt es auch als richtigen Winterschuhe mit Innenschuh.
    Die meisten Eltern hier haben auch Kamik (sind schwer) oder Viking.

    Viel Erfolg bei der Suche

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, hier in Estland, wo das Wetter im Winter sehr unterschiedlich sein kann, schwören die Eltern von Kindergartenkinder auf Kuoma-Stiefel: http://www.kuomiokoski.fi/en/productlist/#!mg_cd=9110
    Ich weiss aber nicht, ob es sie auch in Deutschland oder Amazon gibt.
    Uns hat ein paar Kuomas drei Jungs durchgehalten und da kam wirklich kein Wasser durch... bevor wir sie leergeschütteten, nämlich wollte der Mittlere immer die Pfützen testen - wie tief kann ich reingehen, bevor das Wasser über den Stiefelrand kommt? Aha, so tief, oops.

    Jetzt sind die Jungs schon grösser, aber ich schreibe über unser Leben hier: https://estlandmama.blogspot.com.ee/
    Liebe Grüsse, Reet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, interessant!

      Ich komme mal rüber, gucken ;-)

      Löschen
  11. Guten Morgen liebe Carola,
    danke für deine liebevollen Einträge (fast) jeden Tag. Neben der Familie und allem drum und dran kostet das ja auch viel Zeit - dafür will ich dir ein herzliches DANKE sagen!!!
    Bei den Winterstiefeln kann ich dir auch die Vikings nur empfehlen! Sie sind schön leicht und muckelig warm. Kamik hatten wir auch schon und das Plus sind die herausnehmbaren Innenschuhe, aber sie sind unheimlich schwer und bei uns sind die Innenschuhe jeden Tag auf der Heizung gelandet, weil meine mittlere Tochter darin immer geschwitzt hat... Sonst auch ein warmer Schuh und von außen kommt keine Nässe rein.

    Viele liebe Grüße und einen frohen & gesegneten Tag dir,
    Ev

    AntwortenLöschen
  12. http://www.jako-o.de/produkte-kindermode-maedchen-schuhe-fuer-maedchen-stiefel-robuststiefel-viking--123672.html?parent=00033016&elementPos=0&Xco=298

    Die hatten wir immer für den Kiga. Warme und trockene Füße. Gibt es auch bei Amazon.

    Viele Grüße
    Rosalie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!