Samstag, 25. Juni 2016

Unser Mittsommerfest


Gestern haben wir mit einem kleinen Fest Mittsommer gefeiert. Das war so schön, dass wir das jetzt immer so machen wollen! Das kam so: Einen Tag vorher entdeckte ich in meinem Internet diese Bilder eines Mittsommerfestes. Die fand ich so wunderbar und inspirierend, dass ich auch so ein Fest ausrichten wollte.

Nur einen Tag später kaufte ich die Zutaten für unseren Mittsommertisch. Im Internet las ich von den skandinavischen Bräuchen und Speisen und plante folgende Leckereien: Ofenkartoffeln, Frischkäse, Kräuterquark, Köttbullar, Räucherlachs, Hering in Sahnesauce, Knäckebrot, Käse, frischen Salat, Gemüserohkost und eine Erdbeertorte.

Das alles war supereinfach herzustellen oder leicht zu besorgen. Auf dem Rückweg vom Supermarkt radelte ich am Rand einer großen Wiese vorbei und pflückte Wiesenblumen für die Dekoration des Tisches. Die Kinder waren ganz begeistert von meiner Idee und halfen mir beim Tischdecken. Spontan luden wir noch die Nachbarin und ihren Sohn ein.

Gespannt waren wir, ob das Wetter halten würde. In der Ferne grummelte es schon, als wir um 19 Uhr begannen. Dann setzte der Regen ein und wir holten die Sonnenschirme ran. Als aber Starkregen einsetzte, schnappten wir uns die Kuchenplatte und zogen nach drinnen um. Dort plauderten wir noch eine Weile und die Kinder freuten sich, dass sie ein bisschen länger aufbleiben durften.

Und als wir unsere Gäste um 21:30 Uhr verabschiedeten, hatten sich die Gewitterwolken verzogen und der blaue Abendhimmel zeigte sich. (Nicht im Bild: unsere nasse und dreckige Küche und der Handwerker, der währenddessen ungefähr eine Stunde lang die Rohrverstopfung unter unserer Spüle beseitigte.)















Kommentare:

  1. Tolle Idee, wunderschön umgesetzt❤️
    Was für ein hübsch geschmückter Tisch, ich kann mich garnicht sattsehen.

    Viele Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht nach einen tollen Fest aus!
    Liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben bereits gestern vor einer Woche gefeiert, da an jenem Samstag das Sonnwendfeuer bei uns im Ort war und wir in der Nacht hingelaufen sind. Es war wunderschön bei uns, und das Wetter hat gehalten. So schön dekoriert wie bei Euch war es bei uns allerdings nicht. Dir nen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe dieses buntblaue Geschirr-Sammelsurium!

    AntwortenLöschen
  5. Super Idee und toll umgesetzt. Bekommst Du auch manchmal sonderbare Kommentare, weil Du Deine unterschiedlichen, hübschen Geschirrteile miteinander mischst? Ich mache das mit alten Gläsern. Wo auch immer ich hin reise, schaue ich mich nach antiken Gläsern um. Diese werden dann gerne in wilder Mischung eingesetzt, wenn wir viele Gäste haben. Und dann fällt mir auf, dass manche etwas fremdschämerisch aus der Wäsche gucken. So nach dem Motto: die Arme, kann sich noch nicht mal 12 die gleichen Gläser leisten... Lustig finde ich das. Sehr schön sieht es bei Euch aus. LG und noch einen schönen Restsonntag - Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, schon öfters. Auch, dass Gabeln, Löffel und Tassen nicht zusammenpassen, wurde schon bemängelt.

      Ich mache mir nichts draus, denn ich liebe es sehr :-)

      Löschen
    2. 99 Punkte! Ich auch! Und, meine Oma pflegte immer zu sagen: "Was Du hast ist gut, weil es nicht ein jeder hat!" :-) LG Elke

      Löschen
  6. Das sieht sooo wunderschön aus! Wir hoffen, dass wir die Gartenparty am kommenden Wochenende nachholen können. Letztes Wochenende hat es bei uns gleich von morgens bis abends geregnet... Viele, bunte Feld- und Wiesenblumen habe ich trotzdem überall rumstehen!
    Liebe Grüße,
    Sonja
    P.S.: Ich habe gesehen, dass du mich rechts in der Sidebar verlinklt hast und freue mich riesig! Würdest du dort auf meinen neuen Blog verlinken (www.wertvoll-blog.de)? Ich bin von Blogger weggezogen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...