Mittwoch, 22. Oktober 2014

Kühlungsborn im Oktober 3

Wenn das Wetter in Kühlungsborn mal nicht so gut ist, fahren wir auf alle Fälle mit der Molli- Bahn. Das gehört zum absoluten Pflichtprogramm. Die Kinder sind total fasziniert von dieser riesigen schwarzen und schnaufenden Lok. Überall in Kühlungsborn kann man das Bimmeln und Tuten der Bahn hören. Seit der kleine Bruder denken kann, möchte er Lokführer vom Molli werden.

Von Kühlungsborn aus fahren wir immer gute 45 Minuten bis zum Endbahnhof in Bad Doberan. Dort können wir dann zunächst beim Umkoppeln der Bahn zusehen, die dann wieder zurück fährt. In Bad Doberan besuchen wir meistens das wunderschöne Münster. Leider hatte das Torhaus mit seiner empfehlenswerten Klosterküche an unserem Ausflugstag geschlossen.

So fuhren wir wieder mit dem Molli zurück und stiegen am Bahnhof Kühlungsborn- Ost aus. Direkt im historischen Bahnhofsgebäude befindet sich das Molli- Restaurant "Gleis 2". In den Räumen gibt es sehr viele Eisenbahnausstellungsstücke zu bewundern und die Speisekarte ist sehr abwechslungsreich. Dort haben wir sehr gut gegessen und hatten Platz für die ganze Familie. Kinderstühle und Wickeltisch sind auch vorhanden, was für uns nicht unwichtig ist.

Bis bald, Molli!


Kommentare:

  1. Ja, das ist eine willkommene Ablenkung. Wir haben die Tour in diesem Jahr mit unseren Jungs zum ersten Mal gemacht. Sie waren nicht nur vom Rauch begeistert, sondern auch, dass man durch die engen Straßen fährt.

    AntwortenLöschen
  2. Als ich noch in Kühlungsborn lebte, gab es für Kinder die Möglichkeit, einen Molli-Führerschein zu machen. Vielleicht gibt es das ja noch? Das wär doch sicher eine tolle Idee für den kleinen Bruder.

    Wenn du von der Molli schreibst, hab ich sofort das Tuten und Zischen und den Geruch des Rauches auf Abruf. So lebendig!

    AntwortenLöschen
  3. *DANKE* für die herrlichen Bilder aus Kühlungsborn - Carola - es sind wunderbare Erinnerung!! Und dann tauchte das Münster in Bad Doberan auf - als mein Sohn seinen Light-Master in der Hochschule Wismar machte - hatte er die Aufgabe das Münster (es war 2002) Illuminieren - ein toller Erfolg - es gibt noch wunderschöne Bilder.
    Einen schönen Tag - hier in NRW - tobt der Sturm
    *rena*

    AntwortenLöschen
  4. Dein Blog gibt so gute Tipps.
    In Kühlungsborn waren wir jetzt schon zum dritten mal und es gefällt uns super gut.
    Gut Wulfsdorf haben wir auch lieben gelernt. Meine Tochter liebt das Viehzeugs da sehr, besonders die Hühner, wenn sie versuchen den Supermarkt zu entern.
    Und nun hat dein Blog es wieder geschafft!! Durch deinen einen Eintrag und einen Kommentar dazu haben wir jetzt eine Schulpatenschaft in Uganda übernommen.
    Danke und liebe Grüße aus Wandsbek
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Hach, eigene Kindheitserinnerungen kommen hoch.
    Ich lieb(t)e Molli auch.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...