Donnerstag, 11. September 2014

Donnerstag, 11. September 2014

*  Aufwachen. Beim Anblick des Datums den Tag vor 13 Jahren genau vor Augen haben.

*  Nachdem ich die beiden Mittleren in Kindergarten und Schule gebracht habe, fahre ich mit dem Adventsjungen im Babboe kurz einkaufen.  Als ich wieder nach Hause komme, wartet dort der Teenie auf mich. Er hat unerwartet Freistunden und hat auf dem Rückweg von der Schule frische Brötchen mitgebracht und auch den Tisch für uns gedeckt. Eine schöne Überraschung!

*  Ich wurschtle mich so durch den Tag. Der Adventsjunge spielt auch mal kurz alleine, aber die meiste Zeit will er bei mir sein und beobachtet mich. Überall will er mitmachen und helfen: beim Ausräumen des Geschirrspülers nimmt er die Teile, hält sie hoch und lässt sie los. Da heißt es für mich schnell sein und ihm etwas abnehmen. Räume ich Waschmaschine oder Trockner ein oder aus, kriecht er in die Trommel oder schaltet an den Köpfen. Beim Wäsche falten schmeißt er die Wäscheteile auf den Boden oder öffnet eine Schublade und stopft alles rein. Beim Staub saugen dreht er den Regler vom Staubsauger hoch und runter oder setzt sich gleich auf das Gerät. Alles dauert also doppelt so lang.

*  Zwischendurch lese ich bei Twitter rein und bekomme aktuelle Texte oder Diskussionen angespült. Über "Fremd"betreuung, übers Tragen, über Wärmestrahler (nein), über Frauen als Deko, über Buchpremieren und Ausstellungseröffnungen, über die Supermutti- Maschinerie, über Unterrichtsmaterial zur Inklusion ...
Lieblingsbuchchallenge? Als ob ich mich jemals im Leben für nur ein Buch entscheiden könnte!

*  Ich hätte selber so einiges zu schreiben, habe aber im Moment schlicht keine Zeit und Ruhe. Und dann hat es irgendwo schon jemand schneller und besser aufgeschrieben und ich lasse es bleiben.

*  Wenn der Adventsjunge Mittagsschlaf macht, nehme ich mir die Zeit für dringende e- Mails, Päckchen oder Telefonate. In den ein bis zwei Stunden schaffe ich natürlich nicht viel.

*  Mutzelchen soll zum Geburtstag ein Fahrrad bekommen. Im Moment fährt sie ein abgelegtes schwarzes Mountainbike ihres großen Bruders. Das ist nicht besonders komfortabel für sie. Ich staune, dass sie auf diesem Fahrrad das Fahren gelernt hat. Die Suche nach einem neuen Rad gestaltet sich unerwartet schwierig. Alle günstigen 20 Zoll- Räder für Mädchen, die wir bis jetzt in Kleinanzeigen oder neu gesehen haben, sind weiß, rosa oder pink. Hmpf. Warum denn kein schönes schlichtes Rot, Blau oder Grün?!

*  Am Nachmittag hole ich die Kinder ab. Auf dem Rückweg kommen wir an einem kleinen Spielplatz vorbei. Immer öfter bleiben die beiden für eine kurze Zeit alleine dort, während ich mit dem Adventsjungen schonmal nach Hause gehe. Eine Übung für uns alle: Selbstständigkeit für die Kinder, Loslassen für mich. Ich atme, schiebe schlechte Gedanken beiseite und freue mich über die stolzen Gesichter, wenn sie dann kurze Zeit später glücklich um die Ecke biegen.

*  Spielen, singen, futtern, lesen, Musik hören, lachen, toben, kreischen, malen, streiten, versöhnen... Und Post! So eine schöne Karte! Einfach so! Danke Dir! Und ein sehr tolles Bücherpaket ist angekommen! Darüber werde ich noch berichten.

*  Abendbrot! Der Liebste kommt nach Hause. Wir sitzen alle am Tisch. Der Adventsjunge klettert abwechselnd bei seinen Geschwistern auf den Tripp Trapp, weil er dort so gerne sitzt. Danach räumen die Kinder zusammen den Tisch ab und den Geschirrspüler ein. Zähne putzen, Sandmännchen, vorlesen, ab ins Bett.

* Feierabend. Füße hoch. Ein ganz normaler Tag im Hause Frische Brise.


Kommentare:

  1. Wir haben für unsere große Tochter eine Pegasus Fahrrad in orange/rot gefunden. Leider nicht ganz so günstig, aber es sieht toll aus, hat eine 7 Gänge Narbenschaltung, Narbendynamo für anständiges Licht, eine Einhorn vorne drauf und die Tochter hat hoffentlich ein paar Jahre lang Freude damit. Gesehen bei Radhaus*, aber sicherlich auch bei anderen Anbietern.
    Viel Erfolg bei der weiteren Suche.
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Den Abschnitt mit den Haushaltshelferambitionen des Adventjungen 1:1 wiedererkannt!
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir waren in der Nacht zur gleichen Zeit wach. Seufz.

      Löschen
  3. Ja, das alte Farb-Problem....Wegen des Fahrrades: ich weiß nicht, was euch vorschwebt und in welchem Umkreis ihr sucht, aber ich habe bei ebay-Kleinanzeigen einiges schön Buntes gefunden. Wahrscheinlich darf man nicht explizit nach Mädchen-Fahrrädern suchen... So etwas zum Beispiel:
    http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/kinderrad-kinderfahrrad-spacy-20-zoll/237955379-217-9437?ref=search
    Das könnte der Adventsjunge später auch noch nutzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke für Deine Mühe! Ja, genau sowas in der Art schwebt uns vor.

      Löschen
    2. Oh, nicht zu viel des Lobes - ich suche gerade nach einem Geburtstagsgeschenk für meinen Neffen und bin im Thema :-)

      Löschen
  4. Die Postkarte ist ja wunderschön! Von welchem Künstler ist die denn?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da steht "Elisandra" drauf.

      Hab Sie gefunden. Hier gibt es noch mehr:

      http://www.posterlounge.de/kuenstler/elisandra/

      Löschen
    2. Oh vielen Dank!

      Löschen
  5. Durch den Tag wurschteln. Das trifft es soo passend! Die Postkarte ist wunderschön, aber das sagte ich bereits.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...