Freitag, 4. April 2014

Frühlingsblumen für das Fenster


Heute hat sich der Frühling wieder hinter dicken Aprilwolken versteckt. Wie schön, dass wir trotzdem eine gute Aussicht auf den Frühling haben. Mit den leuchtend gelben Frühlingsblumen im Fenster ist das ganz leicht.

Gesehen habe ich sie im Kindergarten des kleinen Bruders und möchte meine Entdeckung mit Euch teilen. Alles, was man braucht ist gelbes und grünes Tonpapier, weiße Muffinförmchen aus Papier, einen Klebestift und eine Schere.

Zusammen mit den beiden Kleinen habe ich ganz schnell und einfach einen ganzen Strauß Blumen hinbekommen. Die Blütenblätter habe ich frei Schnauze aufgemalt. Dabei habe ich später nochmal im Garten nachgeschaut und gesehen, dass die Narzissen sechs Blütenblätter haben. Den Rest haben die Kinder alles ganz alleine gemacht. Ich mag es, wenn solche Basteleien ein bisschen krumm und schief und einzigartig sind, denn in der Natur gibt es ja auch keine zwei gleichen Blumen.

Frühling, kannst rauskommen!



Kommentare:

  1. Das sieht gut aus. Tolle Idee zum Basteln... Und so schön einfach für kleine Kinder nachzumachen.
    LG aus Potsdam

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Carola,
    danke für die tolle Anregung, die kann ich leicht mit meinen beide Enkeln nachmachen! Sehen wirklich schön aus. dir ein schönes Wochenende
    LG
    Carmen

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine tolle Bastelidee! Werde ich auch mal versuchen.
    In Kitas und Kindergärten kann man sich wirklich schöne Ideen holen, das ist mir auch schon aufgefallen.
    LG
    Kristine

    AntwortenLöschen
  4. Sehr gut angekommen in Wulfhilds Kinderbüro und somit auch für Zweijährige für sehr machbar getestet! Vielen Dank für die Anregung :)
    Lieben Gruß
    Cati

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...