Mittwoch, 9. Oktober 2013

Ausflugstag in Kühlungsborn

Eine Fahrt mit der Molli- Bahn gehört zu unserem festen Programm in Kühlungsborn. Manche sagen "der" Molli, aber wir sagen "die" Molli- Bahn.

(Oh, äußerst interessant!!! Das Muschelfoto auf der Molli- Startseite kam mir gleich so vertraut vor. Es wurde doch glatt, ohne zu fragen, von mir genommen!!! Ein zweites Bild habe ich auch noch entdeckt. Ich habe Kontakt mit dem Seitenbetreiber aufgenommen.
Nachtrag: die Fotos wurden mittlerweile entfernt. Und ich sehe das nicht als Kompliment, weil man sowas einfach nicht macht. Punkt.

An diesem Punkt bin ich nun etwas verärgert und kann den Beitrag nicht so locker flockig weiterführen, wie ich es ursprünglich geplant hatte. Schade aber auch... )

Wir sind also bis zur Endhaltestelle in Bad Doberan gefahren und haben dort wieder das Doberaner Münster und das hübsche kleine Torhaus besucht. Bei herrlichstem Herbstwetter haben wir unseren Ausflug sehr genossen.

Danach waren wir natürlich noch am Strand um ein bisschen im Strandkorb zu sitzen und auf die Wellen zu gucken. Meine neuen Schuhe sind übrigens nur begrenzt wasserdicht. Am Abend waren dicke Wasserränder im Leder, die ich aber mit Schuhcreme wieder unsichtbar machen konnte.


Kommentare:

  1. Deine Bilder sind einfach SUPER!
    Deine Worte natürlich auch.
    Dass die Molli-Menschen einfach ungefragt Deine Bilder nehmen, finde ich schon recht dreist.
    Vielleicht hättest Du es ihnen ja auf Nachfrage zur Verfügung gestellt. Aber einfach nehmen? Nö!
    Dir und Deinen Lieben noch eine schöne Ferienzeit.
    Viele Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
  2. Ich verstehe deinen Ärger. Das ist echt 'ne Sauerei! Aber die Bahn bzw. die Route sieht trotzdem nett aus.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Nimm's doch als Kompliment!
    Ärgern bringt nichts.

    Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Und, sind Deine neuen Schuhe auch wassertauglich oder hast Du nasse Füße bekommen? Sieht schön aus wenn sie so vom Wasser umspült werden.
    Lieben Gruß
    Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Das mit dem Foto finde ich sehr ärgerlich! Ich finde auch, dass man fragen muss!
    Ansonsten gefällt mir die Kirche in deinem Beitrag sehr!
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich äergerlich mit den Photo`s - du solltest dir aber nichts verderben lassen - geniesse wieter deine Ferien.
    Das 6 te Foto ist die Kirche von Bad Doberan - oder - wie schön sie so prachtvoll zu sehen. Mein Sohn hat sie 2003 als er in Wismar seinen Master in Ligthing Design schrieb diese Kirche ausgeleuchtet- Lichtdokumentation - und einen Preis gemacht. Schön....sie einfach bei dir zu sehen.
    Noch eine wunderschöne Zeit allea Liebe *rena* aus dem Rheinland

    AntwortenLöschen
  7. hach, ich liebe diese norddeutschen backstein-kirchen. wunderschöne fotos mit dem sonnenlicht. möchte sofort dort sein.

    AntwortenLöschen
  8. Wie witzig, wir waren letzte Woche in Kühlungsborn und über ein anderes Blog (valrike) bin ich auf dieses hier gestoßen. Was für wunderbare Fotos. Respekt.

    Mit der Molli (so sagen wir auch) sind wir letzte Woche auch gefahren, nachdem wir mit dem Rad von KB über Heilgendamm nach Bad Doberan radelten. Leider hatten meine Männer keine Lust, in Bad Doberan Sightseeing zu machen, den Dom hätte ich zu gerne gesehn. Schön, dass ich ihn nun auf Deinen Bildern sehe.

    Ich stöbere mal weiter durch Dein Blog, der erste Eindruck ist super.

    Viele Grüße, Geli

    AntwortenLöschen
  9. oh, ohne nachzufragen ist das natürlich unmöglich und auch nicht rechtens. ich fand bad doberan im zurückliegenden sommer wunderbar, wir waren auch im torhaus und im kornspeicher, mmh! dass die schuhe das nicht ausgehalten haben, finde ich übrigens normal, oder?!

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe Mitte der 90er Jahre einige Monate in Kühlungsborn gewohnt und freue mich immer an den Berichten hier. Ich war seitdem nicht mehr dort und staune, wie sich der Ort entwickelt hat. Die Bilder sind allesamt toll. Danke dafür.
    Die prompte Reaktion des Seitenbetreibers läßt darauf schließen, dass sie wussten, dass sie das nicht dürfen. Sehr ärgerlich. Eine Geste wäre es wenigstens gewesen, sie hätten einfach der ganzen Familie den nächsten Kühlungsbornurlaub spendiert. Sie haben die Chance das Image wenigstens etwas aufzubessern leider vertan. Schade.

    AntwortenLöschen
  11. Schön vo der gleichen Einstellung zu lesen, denn auch ich habe schon diese Erfahrung gemacht und musste mir da anhören, dass man sich doch freuen kann, wenn es weiterverwendet wird. Es gab zwar damals auch eine Nennung des Urherbers - aber gefragt worden wäre ich trotzdem lieber vorher. De Ostseelichtbilder wecken große Sehnsucht bei mir ...

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Carola.....wenn du das nächste mal so etwas entdeckst, bitte jemanden anderen einen Screenshot von der Seite mit deinen verwendeten Fotos zu machen. .dann hast du einen Nachweis aus anderer Hand und dann kannst du im Nachhinein Nutzungsrechte einfordern. Tipp von Jens;-). Es machen leider zuviele Leute. ..

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...