Mittwoch, 6. Juni 2012

wip wednesday

Was ich gerade so mache? In meiner Schule habe ich vom Schulhof Holunderblüten stibitzt. Die habe ich über Nacht eingelegt und am nächsten Tag Holunderblütengelee eingekocht. Himmlisch! Außerdem habe ich ein Gelee aus einem Teil Holundersaft und drei Teilen Apfelsaft eingekocht. Auch sehr gut! Nun stehen 20 Gläser Gelee im Schrank und warten auf uns Schlemmermäuler.
Dann nähe ich weiterhin unentwegt Wiegetücher. Ich musste schon wieder Stoff nachbestellen und nun liegen hier 3 Ballen frische Westfalenstoffe.
Und was macht Ihr so?




Kommentare:

  1. Ich möchte auch so gerne mal Holunderblütengelee oder -sirup machen ... trau mich aber nie :-(

    herzliche Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich supereinfach! Das Schwierigste ist es, Holunderblüten zu finden ;-)
      Trau Dich!

      Löschen
  2. Oh, die Stoffe sind sehr schön. Gefallen mir.
    Viel Spaß beim nähen. Lg Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Was ich so mache? Wenn ich gerade keine Betreuungskinder am Nachmittag habe, dann mache ich ebenso Gelee wie Du, mache Erdbeermarmelade vom eigenen Beet, beobachte meine Sämlinge, ob sie alle gut gedeihen und wenn es mal nicht regnet, zupfe ich Unkraut. Ach, ja und ich mache aus alten Hosen mit Löchern in den Knien neue kurze Hosen (in der unbeirrbaren Hoffnung auf warmes Wetter), übrigens auf der gleichen Veritas, die Du besitzt!!
    Liebe Grüße
    Karoline

    AntwortenLöschen
  4. Die Stoffe gefallen mir ebenfalls sehr gut, besonders der Rosenstoff, must have... Und die Wiegetücher seeeehr schön!

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja lustig, ich hab heute auch den ganzen Nachmittag Holunder eingekocht: Holundergelee mit Apfel- und eine Kochung mit Orangensaft. Dann noch ca. 10 Liter Holundersirup. Die Kinder freuen sich schon. Und begonnen habe ich mit 2 Gretelies-Taschen für Geburtstagskinder.

    Liebe Grüße,

    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Frau "Frische Brise",
    Holunderblütengelee und -sirup koche ich auch oft. Hier in der Nähe gibt es ganz viele Holundersträucher.
    Fragen möchte ich aber mal, was du mit dem Holunder(beeren)saft gemacht hast? Im Spätsommer, wenn die Beeren reif sind koche ich damit immer Holunder- Birnenmarmelade. Die schmeckt uns allen total guuuuut.
    Hast du den Saft pur zu Gelee verkocht, oder auch mit den Blüten zusammen?
    Viele Claudiagrüße

    P.S.: Kann man sich hier eigentlich auch irgendwie anmelden, ohne selbst zu bloggen? Ist ja irgendwie doof, dass da immer "Anonym" oben steht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Holundersaft habe ich mit Apfelsaft zu Gelee gekocht. Die schnelle Variante ;-)
      Das mit den Birnen muss ich mir merken!

      Ich glaube, gegen das "Anonym" kann man wenig machen. Man könnte sich aber wohl auch einen Account einrichten, ohne selbst zu bloggen.

      Löschen
    2. Doch, man scrollt einfach bei "Antwort als" zu Name/URL und gibt dann dort seinen Namen ein.
      VG,
      Laula

      Löschen
  7. Hmmm, Holunderblüten... :-) Feine Sache, sehr lecker, wenn man es schön verarbeitet.
    Was ich so machen? Dienst, Dienst nachbereiten, zum Training fahren, Muskelkater auskurieren und an anderer Stelle neuen produzieren.
    Also kurz gefasst: schlafen-Dienst-Training-Schlafen. Oh, zwischendurch mal was essen ;-)
    Also du siehst: der Tag ist voll wie jeder andere, aber leider nicht ganz so bunt wie deiner.

    Liebe Grüße,
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  8. Ich nähe gerade ein Kleid für den Abiball meiner Tochter, wälze meine Kochbücher, friere und freue mich auf den morgigen freien Tag.

    Liebe Grüße Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, das find ich ja toll!! Ein selbstgenähtes Kleid zum Abi-Ball - da kann deine Tochter sich aber sehr, sehr freuen :-) Sieht bestimmt wunderschön aus und ist einzigartig. Was für eine Wertschätzung, dass du so etwas aufwändiges für deine Tochter machst - find ich super!! :-)

      Liebe Grüße,
      Cornelia

      P.s.: Kann man das schöne Kleid denn auf deinem Blog bald bewundern? Wäre wirklich neugierig, das zu sehen.

      Löschen
  9. ...ja man wird zur fleissigen Biene um diese Jahreszeit, lese gerade deinen Eintrag, nachdem ich heute Morgen los war, Holunderblüten zu pflücken. Ich mnache aber kein Gelee, ich habe die Blüten mit Zitrone und Wasser für Sirup/ Saft angesetzt. Das wird hier in meiner Familie gerne und im Sommer auch oft getrunken. Werde das wohl im Juni auch noch zwei/dreimal machen.
    Als nächstes habe ich mir Erbeermarmelade vorgenommen, das kann ich kaum noch erwarten.

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöne Stoffe und tolles Gelee. Hat eine tolle Farbe!
    Sag mal, sind es auch Hebammen, die deine Wiegetücher bestellen? Ich habe nämlich deine "Adresse" weitergegeben und würde mich freuen, wenn es funktioniert hätte. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja!!! Hebammen, ganze Geburtshäuser sogar! *stolzguck*
      Bitte gerne weitersagen. Dankeschön!

      Und Du bist "Schuld" ;-)

      Löschen
    2. Ha ... mehr weitersagen geht nicht. Ich war schon auf einer Hebammenplattform! Hach, sehr schön, dass es funktioniert hat! Und ja, ich nehme die Schuld gern auf mich! (Und überlege, ob ich dir noch ein Tuch "aus dem Kreuz leiere", ich bräuchte ein Wechseltuch. Nach Pullerattacken und ähnlichem! ;) )

      Löschen
  11. Das Tochterkind brachte am Wochenende etwas Holunder, so als Blume für Mutti, mit nach Hause. Ich mag ja den Geruch nicht. :( So gar nicht. Die mussten sofort auf den Balkon wandern. *seufz*

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...