Sonntag, 2. Oktober 2011

Erntedank

Heute haben wir in unserer Gemeinde das Erntedankfest gefeiert. Zusammen haben wir überlegt, wofür wir dankbar sein können. Wir leben zwar nicht mehr unmittelbar vom Ertrag unserer Felder, können aber neben unserer täglichen Nahrung noch für viele kleine und große Dinge dankbar sein.

Ich bin dankbar für:

meine neue Arbeitsstelle
meine Familie und Freunde 
viele zufriedene Käufer meiner genähten Produkte
nette Nachbarn
ein goldenes Oktoberwochenende
gut tragende Apfelbäume im Garten
Gesundheit


Wofür bist Du dankbar?


Kommentare:

  1. Ich bin dankbar für unsere gesunde, vor zwei Wochen zu Hause geborene Tochter (Dein Bettwäsche-Eintrag kam gerade richtig, denn wir haben unsere Lieblings- und Geburtsbettwäsche aus sentimentalen Gründen auch immer wieder sofort aufgezogen). Ich bin dankbar für unsere anderen drei Kinder, die nach wie vor völlig natürlich und liebevoll mit ihrer neuen Schwester umgehen. Ich bin dankbar für den sommerlichen Herbst, meinen Mann, der mich im Wochenbett umsorgt und Dein griechisches Ofengemüse, das unser HIt des Sommers war!

    Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Kathrin, schön, daß ich Teil Deines Dankes bin ;-)
    Und alles Gute zum neuen Familienmitglied! ❀

    AntwortenLöschen
  3. ich bin dankbar dafür das meine familie gesund ist und dir...weil dein apple crumble einfach der HAMMER ist...total lecker.

    AntwortenLöschen
  4. Dankbar für so vieles,Gesundheit, fröhliche Kinder, den liebsten Mann, den garten, die kleinen Freuden des Alltags,liebe Freunde und und und.
    habe heute deinen Apfelmuskuchen zum ersten Mal gebacken und alle finden ihn Klasse.Danke(bar)
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin dankbar für meine Familie und meine Freunde, ich bin dankbar , weil auch wir heute einen schönen Erntedankgottesdienst feierten, ich bin dankbar, weil mein Sandwich-Kind heute 19 Jahe geworden ist und ich bin dankbar, weil ich morgen meinen Sohn in B wiedersehen darf.
    Der Apfelcrumble und der Apfelmuskuchen werden auch noch in die Tat umgesetzt.

    GLG Heidrun

    AntwortenLöschen
  6. Dieses Rezept macht mich jetzt wirklich neugierig, das heir immer wieder genannt wird. Muss ich auch ausprobieren :)
    Ich bin dankbar für meine Familie und unser Leben hier oben. Aber ganz besonders dankbar bin ich in den letzten Tagen für eine wiederbelebte Freundschaft, die sich "anfühlt" als hätte es niemals eine lange Pause im Sehen gegeben. Darüber freue ich mich sehr.
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin sehr dankbar, dass ich bei der Geburt meines ersten Enkelkindes dabeisein durfte.

    Liebe Grüße in die Runde.

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin dankbar für meine tolle Familie, für meine echten Freunde, ohne die gar nichts ginge (ob jetzt nah dran oder kilometerweit weg), dafür dass das Schicksal uns in diesen tollen Ort verschlagen hat, dass wir gesund sind und neugierig auf das Leben.
    Ich bin einfach dankbar, dass alles so ist, wie es ist!
    Danke für Deinen Anstoß :)

    AntwortenLöschen
  9. Es gibt viele Dinge in meinem Leben, die ein dickes Dankeschön verdienen. Ganz besonders dankbar bin ich für unseren Sohn, auf den wir so viele Jahre "warten" mussten. Und mit dem wir seit mehr als zwei Jahren unser Leben teilen dürfen. Endlich fühlen wir uns so richtig vollständig! Und natürlich unsere Familie(n). Unsere Eltern/Schwiegereltern würden wir mit keinem Menschen tauschen wollen...
    Bisher hatte ich immer viel Glück und Sonnenschein im Leben - dafür bin ich dankbar! Liebe Grüße, sandschnecke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...