Montag, 1. August 2011

Ein Julisonntag

Ein Sonntag im Juli. Was stellt man sich da vor? Grillfeste, Planschbecken, Liegestühle, eisgekühlte Getränke, Sonnencremegeruch... Nun, dazu fehlten gestern ein paar Grad und es waren zu viele Wolken am Himmel. Wir haben trotzdem unserem Freibad einen Besuch abgestattet. Der Bademeister freute sich über Abwechslung und spendierte den Kindern Lollies. Doch, doch, 5 Besucher waren an diesem Sonntag da. Und ab nächster Woche soll das Wetter ja besser werden. Wir schauten in das spiegelglatte Wasser und wünschten dem Bademeister viel zu tun.











Kommentare:

  1. wuah jetzt dachte ich todesmutig seid Ihr in die kalte Brühe gehopst...habt ja auch Jacken an....ich wollte schon vor Neid jaulen....-))))))

    Liebe Grüße
    anja

    AntwortenLöschen
  2. aber ihr wart doch wenigstens schwimmen? das ist doch eine riesige verlockung, solch ein leeres becken! (hier sah es ähnlich aus, mit dem kleinen unterschied, dass wir uns nicht hingetraut haben.)

    AntwortenLöschen
  3. Nee, wir waren nicht schwimmen. Wir haben nur gekuckt ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Brrrrr... da frier ich ja, wenn ich bloß die Fotos sehe... Nee, nee... so war Sommer vor 20 Jahren einfach nicht.

    Liebe Grüße,
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  5. So schöne Fotos... und mit Jacke im Freibad ist immer noch besser als mit Schüttelfrost-Fieber-Kind beim Kinderarzt (wirklich toll: sonntags von 9-10 Sprechstunde). Eitrige Mandelentzündung, hmpf.
    Sonnige (jawohl!) Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...