Dienstag, 19. Oktober 2010

Sentimental

Einmal im Jahr fahren wir in Kühlungsborn mit den Kindern  mit der alten Dampflok Molli. Wir fahren nicht bei jedem Kühlungsbornbesuch, es soll ja noch etwas Besonderes bleiben.
Als ich dieses Mal mit unserem Jüngsten auf dem Schoß mit 40 km/h durch die Landschaft zuckelte, seine warme kleine Hand in meiner, wurde ich sehr sentimental. Mir liefen ein paar Tränen die Wangen hinunter. Ich dachte an unsere vielen Aufenthalte in Kühlungsborn. Ich hatte den Liebsten gerade kennengelernt, als wir unser erstes Silvesterfest in dem Ostseebad feierten. Daß unser Mutzelchen da bereits mit war, erfuhren wir ein paar Tage später, als wir einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand hielten. Seitdem sind unsere Aufenthalte in Kühlungsborn eng verbunden mit unserer Familiengeschichte. Das Mutzelchen als kleines Baby, strampelnd auf dem Boden in der Ferienwohnung. Eislaufen mit dem Großen. Unsere heimliche Hochzeit. Immer wieder Silvesterküsse. Schwanger mit dem kleinen Bruder. Der kleine Bruder strampelnd auf dem Boden liegend. Genesungsurlaub. Jedes Mal war unsere Familie in Bewegung, am Wachsen, in Veränderung.
Als ich jetzt in der Bahn saß und aus dem Fenster sah, dem Dampf der alten Lok zwischen den Bäumen nachschaute, überlegte ich, was wir in Zukunft noch in Kühlungsborn erleben würden. Wie lange noch werde ich kleine Kinder auf dem Schoß haben dürfen? Wie oft noch werden wir Steine sammeln, Drachen steigen lassen, Mollibahn fahren? Wieviele Silvesterküsse wird es noch geben? Werden wir mit unseren Enkelkindern hier Urlaub machen? Werde ich alt und grau mit meinem Mann auf der Bank an der Seebrücke sitzen und Schiffen nachsehen? 



Kommentare:

  1. bei den worten, und eigenen gedanken, meiner sehnsucht nach urlaub steigen mir tränen in die augen.....
    anja

    AntwortenLöschen
  2. Alles hat seine Zeit und sicherlich bringt dir die Zukunft noch ganz viele tolle Dinge und Ereignisse, die du dir heute noch gar nicht erträumen kannst. Freu dich drauf!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, diese sentimentalen Momente. Die einen eiskalt von hinten erwischen, wenn man am wenigsten dran denkt. Sie zeigen einem, wie besonders jeder einzelne Tag, jeder einzelne Moment ist. Ich wünsche Euch noch viele solche Silvesterküsse und Glücksmomente!

    AntwortenLöschen
  4. allein durch deinen wunsch dies zu sein... alt und grau mit dem liebsten auf der bank... das allein ist ein grund es auch zu erleben... wundervoll wenn man sich in solcher harmonie in der zukunft sieht.. nur wenige menschen tun das.. viele sehen sich alt, arm, einsam... im altenheim oder sonstwie.. ich hege gedanken wie die deinen.. also weiter so liebe frische brise.. und dann sitzen wir alt und grau vor dem rechner (oder womit man dann auch immer blogt) und lachen über unsere sentimentalen gedanken.. denn sie waren nur der anfang von vielen wunderbaren jahren die noch folgen sollten..

    drück dich.
    stephi

    AntwortenLöschen
  5. Das Leben ist Veränderung und darum braucht das Leben feste Größen! Wenn eure feste Größe Kühlungsborn ist - festhalten! Die Veränderungen kommen von ganz allein....
    ...ein jegliches hat seine Zeit!
    LG aus Berlin von
    Frau-Irgendwas-ist-immer

    AntwortenLöschen
  6. Manchmal überschwappt es einen einfach, die GEdanken. Mir geht es manchmal auch so. Da muss nur eine Kleinigkeit sein und ich muss an wunderbare viele Momente denken und die Zukunft, so wie du.
    Ich wünsche euch das Ihr dort noch viele wunderschöne Momente erleben werdet!

    Grüsse Sabine

    AntwortenLöschen
  7. "Hier sitzen wir nun, du und ich, und habens schön."

    -Astrid Lindgren (bzw. ihr Vater zu ihrer Mutter)

    AntwortenLöschen
  8. das klingt so melancholisch, dabei ist es wunderschön. und schön beschrieben.
    was kann es besseres geben als einen ort, von dem man schon vorher weiß, dass er einem gut tut. der mittlerweile fester bestandteil des lebens ist und im herzen verankert.
    man muss das aber auch praktisch sehen: sie fahren hin und fühlen sich sofort wohl. an neuen urlaubsorten muss man erst schauen, sich orientieren, einleben... brauchen sie dort alles nicht mehr. und es ist nicht mal weit!

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön .... Worte und Fotos.
    Liebe Grüsse Dani

    AntwortenLöschen
  10. Hach ja, die gute alte Molli. Lange Jahre ists jetzt schon her, aber einfach a schees Bähnle ;)

    AntwortenLöschen
  11. ich wünsche Euch noch ganz ganz viele Aufenthalte in Kühlungsborn.
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  12. Im Herzen einschließen und aufbewahren. Schöne Erinnerungen kann man dann bei Bedarf wieder rauslassen. Auch wenn die Kiddies größer sind, dann heißt es ..., weißt du noch...
    Diese Phase erlebe ich gerade und finde sie wunderschön mit meinem Frollein Pauli!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...