Sonntag, 24. Januar 2021

24. Januar 2021

Ganz gut geschlafen. Die Augustschnuppe wieder in ihrem Bett. Kalenderanstreichgeräusch. Gestern Abend haben der Liebste und ich den Film "Weisser, weisser Tag" (Amazon-Partner-Link, kostenlos in Prime) gesehen. Beim Aufräumen meiner Schublade habe ich gestern den Flyer gefunden, den ich mir mal bei einem meiner Kinobesuche mitgenommen hatte. Es ist ein isländischer Film, der die wunderschöne raue Natur und gleichzeitig auch das Gefühlsleben des Protagonisten sehr gut widerspiegelt. Ein bisschen sperrig, wie so einige Filme aus dem Norden, aber definitiv ein Film, der mir im Gedächtnis bleibt. 

Frühstück gibt es gegen 10 Uhr. Danach kruscheln alle so vor sich hin. Draußen schneeregnet es. Ach schade, der Liebste und ich hatten eigentlich vor, mal kurz zusammen Rad zu fahren. Aber das ist für eine Vergnügungstour doch etwas zu nass. 

Der Liebste sortiert mit dem Adventsjungen die Schulaufgaben der vergangenen Woche. Es gab von den Lehrerinnen mehrere E-Mails, in denen stand, welche Arbeitsblätter und Hefte eingesammelt werden. Der Liebste hat sich erstmal eine Tabelle gebastelt, damit er nichts vergisst. Dann gehen die beiden zum Übergabepunkt im Carport einer Elternsprecherin, geben die alten Sachen ab und holen den großen Umschlag mit den neuen Aufgaben. 

Dann gibt es die "Sendung mit der Maus". Ich bereite das Mittagessen vor. Es soll Kartoffelgratin, so wie hier, geben. Ich erinnere mich an die Scheibeneinsätze für die alte Küchenmaschine. Perfekt! So werden aus den Kartoffeln schön dünne Scheiben.

Ich schichte alles in die große Auflaufform und übergieße die Kartoffelscheiben mit Sahne. Dann dauert es aber noch eine ganze Stunde, bis das Gratin fertig ist. Kurz vor Ende streue ich noch Reibekäse drüber. Mit Salat dazu ist das ja sowas von lecker! Als wir essen ist es schon halb 3.

Ich fülle mit der Augustschnuppe das erste Freundschaftsbuch aus, das sie von einem Kind aus ihrer Kindergartengruppe erhalten hat. 

Als es schon dämmert, kuscheln wir uns alle zusammen gemütlich aufs Sofa und schauen uns Paddington (Amazon-Partner-Link, nur noch 8 Tage in Prime enthalten) an. Den Film haben wir schon ein paar Mal gesehen, der macht uns einfach Spaß. Damit das Kaffeetrinken nicht ausfällt, ist das heute einfach unser Abendessen. Denn da ist noch Apfelstrudel von gestern da. Ich mache die Stücke in der Mikrowelle warm und dann gibt es Vanilleeis dazu.

Plötzlich ist der Sonntag rum. Mehr ist heute nicht passiert. Morgen geht es weiter mit Homeschooling, Homeoffice, Homekindergarding, Homecooking und, und, und... In dieser Woche sind es nur vier Tage Schule, denn am Freitag gibt es in Hamburg einen Ferientag.

Meine heutigen Entdeckungen im Internet:

Die vergessenen Risikogruppen der Corona-Pandemie

Süddeutsche Zeitung: Coronavirus-Impfung. Wann sind Sie dran? 

Die große logistische Herausforderung: Über 12 Milliarden Impfdosen werden weltweit benötigt. Bis der Impfstoff bei den Menschen ankommt, sind etliche logistische Hürden zu nehmen. Die wichtigsten Schritte im Überblick. 

Fotoalbum, Seite 36. Mag ich. 

Der Abend bringt Erinnerungen an meine Teenager-Zeit. November-Rain. Gemeinsam gespielt und gesungen von Musikerinnen und Musikern aus aller Welt. 


Ich danke für das Mitlesen und die Anteilnahme. Ich will denen, die es gerne möchten, die Möglichkeit geben, etwas in die virtuelle Kaffeekasse zu tun. Herzlichen Dank für die Anerkennung!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!