Sonntag, 12. August 2018

12 von 12 im August

Heute ist schon wieder der Zwölfte, da heißt es schon seit vielen Jahren "12 von 12". Am 12. eines Monats macht man im Tagesverlauf viele Fotos und zeigt am Abend 12 davon im Blog. Bei Caro gibt es dann eine Liste, in der man sich eintragen kann und auch bei anderen Bloggerinnen luschern kann, wie deren Tag so war.

Gegen 6 Uhr wacht heute die Augustschnuppe auf und brabbelt in ihrem Bettchen vor sich hin. Immerhin hat sie seit gestern Abend durchgeschlafen. Eine halbe Stunde quasselt sie, dann wird sie aber ungeduldig. Der Liebste holt sie in unser Bett, wo sie noch ein bisschen zwischen uns herumturnt. Na gut, dann stehen wir halt auf!

Ich gehe duschen, danach ist der Liebste dran. Der geht dann Brötchen holen, während ich aufs Baby aufpasse und schonmal Kaffeebohnen mahle. Dann wird der Tisch gedeckt.

Weil wir den ersten Geburtstag der Augustschnuppe gefeiert haben, sind auch der Große und meine Bonustochter da. Der Große ist für nur eine Nacht aus Essen gekommen, die Große aus München ist schon seit Mittwoch bei uns. Toll, so ein volles Haus!


Wir haben dann schon Kaffeedurst und Hunger. Also fangen der Liebste, die Augustschnuppe und ich schonmal mit dem Frühstück an. Die anderen Kinder schlafen noch ein bisschen und kommen erst nach und nach an den Tisch.


Am Vormittag schläft die Augustschnuppe nochmal für fast 2 Stunden ein.

Dann sind die Nachtlager der großen Kinder wieder leer. Sie haben in den Kinderzimmern mit übernachtet. Die Große beim Mutzelchen, der Große beim kleinen Bruder und dem Adventsjungen im Zimmer.



Der Liebste fährt mit seiner Großen, dem Mutzelchen und dem Adventsjungen in die Stadt. Die Große will vor ihrer Abfahrt nochmal den Hamburger Hafen sehen. Nach der Besichtigung gehen alle noch etwas essen, bevor der Zug am Hauptbahnhof losfährt.



Mein Großer packt seine Sachen und verlässt ein bisschen später auch das Haus Richtung Bahnhof.

"Es ist so schön, mit dir alleine zu Hause zu sein!" schwärmt zu Hause derweil der kleine Bruder. Ganz alleine sind wir ja nicht, die Augustschnuppe ist ja noch da, aber ja, es ist ein seltener (und schön ruhiger) Augenblick.

Ich bringe nach dem gestrigen Familienbesuch anlässlich des Geburtstages der Augustschnuppe die Wohnung wieder in Ordnung. Tisch verkleinern, Stühle sammeln, Küche aufräumen, Betten abziehen, Wäsche waschen...


Derweil lüfte ich, was das Zeug hält. Es sind angenehme Temperaturen, knapp über 20 Grad. Uff. Zum Durchatmen nach der wochenlangen Hitze.


Zum Mittag gibt es für den kleinen Bruder und mich Hühnerfrikassee von gestern.


Danach gehts weiter mit dem Durchsaugen der Wohnung...


... und ein letztes Mal für heute den Geschirrspüler einräumen.


Der Liebste kommt mit dem Mutzelchen und dem Adventsjungen heim. Das Mutzelchen geht gleich rüber zu ihrer Freundin, wo sie auch übernachten wird. Der Adventsjunge möchte einer Freundin, die bald eingeschult wird, etwas basteln. Der kleine Bruder geht ein bisschen Fahrrad fahren.


Die Augustschnuppe schläft gegen 17 Uhr nochmal ein. Mal sehen, wie lange sie schläft. Jetzt ist Badewannenzeit und dann startet das Abendprogramm.

Kommentare:

  1. Die #12von12 habe ich heute komplett verpasst. Um so schöner, bei dir und den anderen zu luschern ;-).
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir!

      Nächsten Monat kommt ja wieder ein Zwölfter ;-)

      Löschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!