Freitag, 10. August 2018

1 Jahr Augustschnuppe

mit einem Jahr...

... krabbelt die Augustschnuppe superschnell
... läuft sie auch an Möbeln entlang
... bewegt sie Türen und Waschmaschinenklappen hin und her
... schmust sie mit Kuscheltieren und sagt "eiiiii"
... hat sie gerade ihr 7. Zähnchen bekommen
... zeigt sie mit den Ärmchen wie groooooß sie mal werden will
... kann sie klatschen und winken
... steckt sie sich jeden Fussel und jedes Steinchen in den Mund
... beherrscht sie also den Pinzettengriff perfekt
... sagt sie "mama" "baba" "da" "dadada" "wawa" "dede" "lala"
... zeigt sie mit ihrem Zeigefinger auf alles, was sie sieht
... hat sie süße kringelige Löckchen
... wippt sie zu Musik
... "singt" sie "tatatataa" wenn wir ihr etwas vorsingen
... schläft sie am liebsten an der Flasche oder auf unserem Arm ein
... spielt sie gerne Verstecken hinterm Vorhang
... schaut sie sich gerne Bilderbücher an
... quietscht sie, wenn sie Familienmitglieder auf Fotos erkennt
... ist sie das allersüßeste Geburtstagskind der Welt 


Wanddomino (Amazon-Partner-Link)






Kommentare:

  1. Meinen allerherzlichsten Glückwunsch an die Augustschnuppe!
    Es ist so beglückend, diese kleinen Menschlein aufwachsen zu sehen. Unser Lockenkopf ist nun 15 Monate alt und ist auch dabei, immer mehr von der Welt zu entdecken und Freude zu verbreiten.
    Alles, alles Gute für Ihre Großfamilie!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön und viel Freude mit dem eigenen Nachwuchs!

      Löschen
  2. Alles Gute zum Geburtstag für die süße Augustschnuppe!
    Unser Mädi ist nun 14 Monate alt und ist wirklich eine Freude, einen kleinen Menschen bei sich zu haben.

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zum 1. Geburtstag an die Augustschnuppe!
    Ist das wirklich schon wieder ein Jahr her?
    Ich wünsche der Augustschnuppe alles Liebe und Gute im neuen Lebensjahr.
    Dir und Deiner Familie noch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, das ging so schnell!

      Dankeschön und ebenfalls ein schönes Wochenende!

      Löschen
  4. Herzlichen Glückwunsch, allerliebste Augustschnuppe ❤️




    Frau Brise, sagen Sie, haben Sie je einen Unterschied oder eine Art Erschwerung feststellen können beim Einschlafen an der Flasche? Als mein erstes Kind geboren war, habe ich meine Tochter häufig nur durchs Stillen ruhig einschlafen lassen können. Aber jedesmal hatte ich diese blöden Ratgeber im Ohr, die besagten, dass man das auf gar keinen Fall, niemals nicht, tun sollte, weil man sich so jegliche Schlechtigkeiten ins Kind erziehen würde. Weil selbst Babys so schon lernen würden, ohne nicht in den Schlaf zu finden. Genauso, wie sie nicht auf dem Arm oder mit generellem Körperkontakt (Handhalten, Kopfstreicheln usw) einschlafen sollten. Weil... siehe oben.

    Ich habe mir unentwegt Vorwürfe gemacht, weil ich es nicht richtig gemacht habe. Und Erschöpfung uä habe ich mir nicht zugestehen wollen, weil... ist ja meine eigene Schuld.

    Sie haben nun aber eindeutig mehr Erfahrung als ich. Haben Sie jemals gemerkt, dass es negative Auswirkungen aufs Einschlafen oder Durchschlafen hat?

    LG
    Katja aus Ahrensburg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Glückwünsche!

      Ich gestehe: Beim ersten Kind habe ich auch mal ein sogenanntes Schlaftraining ausprobiert, wo man das Kind wach ins Bett legt und es einige Minuten schreien lässt, bis man wieder hingeht. Das hat sowas von gar nicht funktioniert und mir so im Herzen weh getan, dass ich das nie wieder gemacht habe.

      Alle meine Kinder sind eine Zeitlang an der Flasche oder auf dem Arm eingeschlafen. Irgendwann kam dann der Zeitpunkt, wo sie alle ganz problemlos im Bett geblieben sind und von alleine eingeschlafen sind und durchgeschlafen haben. Diese Phasen sind so kurz, dass sich Vorwürfe gar nicht lohnen. Und groß werden sie alle (viel zu schnell).

      Löschen
  5. Meine herzlichsten Glückwünsche an die kleine Maus.
    Wie geht es Dir denn? Ich bin selbst noch bei meiner großen(11) immer ziemlich melancholisch und in Gedanken oft bei "damals um die Zeit"
    Genießt das schöne Wetter und feiert schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!

      Ich habe das Gefühl, bei jedem Kind rast die Zeit immer schneller. Deshalb genieße ich die Momente umso mehr, weil ich weiß, sie kommen nicht mehr zurück. Wehmütig bin ich auch, aber mehr, weil ich dadurch an meine eigene Vergänglichkeit erinnert werde.

      Andererseits genieße ich auch, dass die Kinder größer und selbstständiger werden. Da kommen noch so viele tolle Erlebnisse!

      Löschen
  6. Ganz herzliche Glückwünsche. Das Spielzeug auf dem vorletzen Bild haben wir im Eingangsbereich des KiGas. Da hängen wir immer fest, wie du dir denken kannst :-)

    Viele liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja, ich finde gut, dass das an der Wand befestigt ist und nicht rumliegt ;-)

      Löschen
  7. Herzlichen Glückwunsch der kleinen Maus. Ja, das erste Jahr vergeht wie im Fluge, hab ich ja an unserer Kleinen gemerkt. Das Wanddomino ist echt schön.
    Übrigens hat meine Große das gleiche Kleid wie deine große Tochter.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!