Montag, 4. Juni 2018

Wochenende am 2. und 3. Juni

Das Wochenende beginnt mit dem heiß ersehnten Regen. In unserer Ecke Hamburgs reicht er leider trotzdem immernoch nicht aus. Am Sonnabend ist es den ganzen Tag bedeckt und schön frisch. Sehr angenehm nach wochenlanger Hitze.

Die Augustschnuppe hat gerade eine Kurz-Schlaf-Phase. Gegen 5 Uhr wird sie wach und hampelt dann zwischen uns im Bett herum, während wir Eltern versuchen, jede Minute Schlaf mitzunehmen, die wir kriegen können. Gegen 7 Uhr steht der Liebste auf und fährt zum Supermarkt. Er will für das Frühstück und das Wochenende einkaufen. Er ist einer der ersten Kunden im Supermarkt. Leider sind so früh morgens noch gar nicht alle Waren da, er bekommt keinen Spargel und auch keine Erdbeeren. Per Handy stimmen wir uns über Alternativen für das geplante Essen ab.

Frische Brötchen bekommt er beim Bäcker auf alle Fälle und so frühstücken wir, als er wieder zu Hause ist. Gegen Mittag kommt der beste Freund des kleinen Bruders zu uns. Er wird bei uns übernachten. Es gibt Nudeln aus dem Pastamaker*, wo alle Kinder drumherum stehen und die Prozedur bewundern.

Am Nachmittag bleibt der Liebste mit der Augustschnuppe zu Hause, während ich mit allen anderen Kindern zum Treffen der ehemaligen Vorschulgruppen im Kindergarten gehe. Dort treffen wir Kinder und Eltern von damals und verbringen einen schönen Nachmittag miteinander. Es ist, als wäre gar seitdem gar keine Zeit vergangen. Na gut, nur die Kinder sind größer ;-)

Die Augustschnuppe übt derweil das Sitzen. Abends machen das Mutzelchen, der kleine Bruder und sein Freund Kinoabend in Mutzelchens Zimmer. Der Liebste hat dort extra dafür einen Monitor installiert. Ich beantworte wieder ein paar der 1000 Fragen. Den Bücherstapel lasse ich gleich so liegen und werde ihn wohl nächstes Wochenende komplett mitnehmen ins Krankenhaus.




Am Sonntagmorgen gibt es ein gemütliches Frühstück für alle. Dann beschäftigen sich die Kinder sehr schön miteinander, bis wir um 11:30 Uhr die Sendung mit der Maus sehen. Danach wird der Freund des kleinen Bruders von den Eltern abgeholt. Und weil sich die Kinder so mögen, geht der kleine Bruder bis zum Abend mit.

Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis der deutsche Astronaut Alexander Gerst ins All fliegt. Die Kinder sind schon sehr gespannt. Das liegt auch daran, weil es in der "Sendung mit der Maus" regelmäßig thematisiert wird. Das Mutzelchen malt ein Bild zum Start und danach sehen wir die Dokumentation "Aufbruch ins All" in der ZDF-Mediathek.

Mit Mittag gibt es Gemüse und wieder Spargel und geröstete Brotwürfel aus dem Backofen. Dazu Kräuterquark oder Hüttenkäse. Lecker!

Am Abend treffe ich mich mit der Mutter eines Freundes vom Adventsjungen. Wir schauen uns im Kino "Tully" mit Charlize Theron an. Ich finde den Film absolut berührend. Sehr echt und bewegend zeigt der Film Mutterschaft heute. Ich nicke, weine und lache. Warum und wieso, das werde ich demnächst mal aufschreiben.


Noch mehr Familienwochenendeinblicke gibt es bei Susanne.






* Amazon-Partner-Link

Kommentare:

  1. Stolz schaut die Augustschnuppe beim Sitzen. Darf sie auch.

    AntwortenLöschen
  2. die augustschnuppe ist noch zu klein, um zu sitzen. die kam doch erst gestern auf die welt?!

    AntwortenLöschen
  3. ooohhh..... grad gelesen...astro alex hat ein wunderschönes geburtsjahr 😊

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!