Montag, 7. Mai 2018

Blogfamilia 2018

Auch in diesem Jahr habe ich wieder die Elternbloggerkonferenz Blogfamilia besucht. Berlin empfing mich mit schönstem Maiwetter. Kein Wölkchen war am knallblauen Himmel zu sehen. Nach meiner Nacht im Hotel war ich am Samstag früh wach. Von wegen endlich mal ausschlafen. Aber das war okay. So hatte ich vor der Veranstaltung noch Zeit, mir die Mauergedenkstätte Bernauer Straße genauer anzusehen, davon berichte ich noch.

Gegen 9:30 Uhr erreichte ich dann den Veranstaltungsort in Berlin-Mitte. Ich war ganz gespannt, denn der Ort im letzten Jahr hatte mir schon so gut gefallen, ich war mir nicht sicher, ob das noch besser gehen sollte. Aber meine Sorge war unbegründet. Der Ort in einem Hotel war wieder sehr gut ausgesucht und passte zur gewachsenen Anzahl der Besucherinnen und Besucher. In diesem Jahr waren es nämlich schon 180 Bloggerinnen und Blogger.

immer den Ballons folgen


Gleich auf dem Hof traf ich die Frau, die dem Adventsjungen und der Augustschnuppe ihre ersten Mützchen gestrickt hatte. Wir haben uns noch nie persönlich getroffen und ich hatte gleich das erste Mal ein Tränchen im Auge. Das sollte den ganzen Tag so weitergehen.

Bei der Anmeldung bekam ich ein Schild mit meinem Namen und dem Blognamen. Sehr praktisch, um Menschen zu erkennen, von denen man vorher nur im Internet gelesen hat. Und dann ging es weiter und weiter mit vielen Begrüßungen und Umarmungen. Das ist tatsächlich so schön und herzerwärmend und eine tolle Bestätigung, dass das Internet eben nicht anonym und unverbindlich ist, denn es wird von Menschen gemacht.

Im großen Saal sollte das Eröffnungsprogramm stattfinden. In der Halle davor befanden sich Stände von Sponsoren, ohne die die Veranstaltung nicht in diesem Umfang stattfinden könnte. Denn sie ist für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer fast kostenfrei, bis auf 10 Euro Anmeldegebühr. Dafür stehen den ganzen Tag Getränke bereit, es gibt kleine Snacks, ein reichhaltiges Mittagessenbuffet, Kaffee und Kuchen und auch Kinderbetreuung. Es gibt sogar Fahrkostenzuschüsse. Die Anmeldegebühren fließen in den Blogfamilia-Award, mit dem Bloggerinnen und Blogger geehrt werden, die sich in irgendeiner Form im Internet engagieren.

Um 10 Uhr begann der offizielle Teil der Veranstaltung. Alu und Janni vom Blogfamilia-Team begrüßten uns alle und dann kam die Bundesfamilienministerin Frau Dr. Franziska Giffey auf die Bühne, um das Grußwort zu sprechen. Eine tolle Bestätigung für alle Bloggerinnen und Blogger, weiter ihre Erlebnisse zu teilen, um anderen Mut zu machen und sich gegenseitig zu unterstützen. Sie sprach sehr sympathisch über ihre eigenen Erlebnisse als Mutter und sparte in ihrer Rede nicht aus, dass es noch viel zu tun gäbe in den Punkten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Kinderbetreuung, Unterstützung von getrennten Familien und eben den Themen, die für Familien wichtig sind. Sie hat da Ahnung und hoffentlich wird das auch in der Politik spürbar werden. Und weil sie kurz zuvor Geburtstag hatte, sangen wir ihr zum Abschied alle noch ein Ständchen.



Danach sprach Teresa Bücker in ihrer Keynote, also der Eröffnungsrede, von Themen, die Eltern heute unter den Nägeln brennen. Sehr stark fand ich, dass sie öffentlich eingestand, viel zu früh wieder gearbeitet zu haben und somit sehr zerrissen war und sehr viel Zeit mit ihrem kleinen Kind verpasst hat. Das fand ich sehr mutig aus dem Mund einer feministischen Frau wie ihr. Heutzutage wird nur selten darüber gesprochen, was die frühe Trennung von Mutter und Kind für Auswirkungen hat. Dieses Thema wird sicher noch diskutiert werden. Verwandte Themen sind die Qualität der Kinderbetreuung in unserem Land, Präsenzzeiten am Arbeitsplatz und auch der Mangel an Hebammen, Kinderärztinnen, Lehrerinnen usw. Ich freue mich, dass ihre tolle Rede hier bei Edition F auch online verfügbar ist.

Danach ging es los mit Workshops zu verschiedenen Themen, die das Elternsein und/ oder das Bloggen betrifft. Es gab so viele gute Themen, dass ich mich gar nicht entscheiden konnte. Schließlich hielt ich mich doch die meiste Zeit in der Halle oder draußen auf, denn ich traf immer wieder bekannte Gesichter oder wurde angesprochen. Der Umgang untereinander ist so herzlich, das kann ich schwer beschreiben. Auch wenn man unterschiedliche Themen hat, ist so ein Treffen immer sehr bereichernd.

Zwischendurch gab es Mittagessen im Hotelrestaurant. Die Tische waren ganz edel eingedeckt, es gab schmackhaftes warmes Essen mit Salat und Nachtisch und sogar ein Kinderbuffet.

Irgendwie war es plötzlich Nachmittag. So langsam war ich etwas heiser und meine Beine taten weh. Ich hatte außer zum Mittagessen fast gar nicht gesessen. Zeit für Fotos hatte ich irgendwie auch nicht. Aber das wusste ich noch vom letzten Mal, ich will einfach ganz im Moment sein. Am Ende der Veranstaltung wurde der Blogfamilia-Award verliehen, was wieder ein emotionaler Moment war.

Am Abend saß ich noch mit einigen Lieblingsfrauen zusammen, die mich schon seit Jahren in meinem Internet begleiten. Die Gespräche mit ihnen sind jedes Mal sehr persönlich und wertschätzend. Das wärmt mein Herz und deshalb werde ich noch lange, lange weiterbloggen. Vielleicht werde ich in Zukunft noch ein bisschen politischer. Als Mutter von fünf Kindern und Erzieherin habe ich mittlerweile doch einen ziemlich großen Erfahrungsschatz aus beiden Welten, die Eltern interessiert.

Gegen 23 Uhr habe ich in meinem Hotelzimmer in die große schwere Goodie-Bag der Blogfamilia geschaut. Sie war gefüllt mit netten Geschenken der Sponsoren, die zu Hause unter meinen Kindern aufgeteilt wurden.

Ich freue mich sehr, dass ich in diesem Jahr wieder dabei sein durfte. Ich ziehe meinen Hut vor dem ganzen Team der Blogfamilia, das die Veranstaltung wohlgemerkt noch neben Familie, Beruf und Studium organisiert hat. Das ist eine tolle Leistung!

Noch mehr Eindrücke von anderen Bloggerinnen und Bloggern sind hier auf der Seite der Blogfamilia versammelt.









Kommentare:

  1. wow, das ist klasse, danke für die infos. herzlichst Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Danke dass du da warst. Es ist immer so schön wenn wir uns sehen und dein roter Schmuck WOW! Alu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich hoffe, Du kannst Dich jetzt ein bisschen erholen!

      Löschen
  3. Ich lese gerne Berichte über solche Veranstaltungen und würde gerne mal selbst dabei sein.
    Kann man sich da echt einfach so anmelden?
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Anfang des Jahres beginnt die Anmeldung. Ich kann ja nächstes Jahr mal im Blog Bescheid sagen.

      Löschen
    2. Das wäre super...Gibt es da ein Auswahl Verfahren- wann gibt es die neuen Daten für 2019?
      Vielen Dank,
      liebe Grüße

      Löschen
    3. Meistens wird Anfang des Jahres Bescheid gegeben. Dann meldet man sich an und alle, die schnell genug sind, können hinfahren.

      Löschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!