Sonntag, 29. April 2018

Wochenende 28. und 29. April

Der Samstag beginnt mit einem Schreck: unser Bett bricht zusammen. Nachdem das Baby durchgeschlafen hat, ist es aber schon kurz vor 6 wach. Ich stehe auf, um eine Flasche zu machen. Der Liebste nimmt die Augustschnuppe aus dem Bettchen und setzt sich mit ihr auf dem Arm am Fußende auf unser Bett. Es kracht und der Liebste springt wieder auf. Nix passiert, aber der Lattenrost liegt auf dem Boden. Eine Leiste ist aus ihrer Verankerung gebrochen.

So sind wir also sehr schnell sehr wach. Wir frühstücken früh. Danach fährt der Liebste einkaufen und ich räume auf und mache die Wohnung schick. Als der Liebste zurück ist, koche ich schon Nudelsaucen.

Zum Mittagessen erwarten wir Besuch. Ein Ehepaar aus unserer Gemeinde liest auch mein Blog (Hallo!) und hat sich für den Pastamaker* interessiert. So habe ich ihnen neulich angeboten, dass sie doch mal zum Essen vorbeikommen können, um sich das Gerät in Aktion anzusehen. Sie kommen also am Samstag und bringen auch noch superleckeren Nachtisch mit. Wir kochen die Nudeln zusammen und haben eine sehr schöne Zeit.

Am Nachmittag repariert der Liebste das Bett. Das funktioniert zum Glück. Es hat schon einige Umzüge erlebt und ist schon 15 Jahre alt. Nach der Reparatur wird es aber bestimmt noch eine Weile halten. Ich beantworte weitere Fragen an mich selbst. Zum Kaffee backe ich Waffeln, die wir mit Eis und Kirschgrütze essen. Was für ein Schlemmertag!

Am Abend kommt noch Mutzelchens Freundin rum und übernachtet bei uns.






Auch am Sonntag sind wir wieder um 6 Uhr wach. Aber das Baby hat durchgeschlafen und damit auch wir. Nur eine Stunde später stehen das Mutzelchen und ihre Freundin fertig angezogen vor mir und wollen Brötchen holen gehen. Warum sie so früh wach sind? Damit sie mehr Zeit zum Spielen haben.

Wir frühstücken und danach spielen auch der kleine Bruder und der Adventsjunge mit. Schön!

Mittags gibt es die Sendung mit der Maus und ich bereite Spargel zu. Am Nachmittag sind die Kinder im Garten. Der Liebste baut sein neues Faltrad fertig zusammen und die Kinder reinigen ihre Räder. Und weil in Hamburg morgen ein offizieller Ferientag ist, ist eine Radtour geplant.


Noch mehr bunte Einblicke in Familienwochenenden gibt es bei Susanne.






* Amazon-Partner-Link

Kommentare:

  1. Beneidenswert, dass die Augustschnuppe durchschläft. Meine inzwischen 1jährige ist nachts häufig wach. Manchmal wünsch ich mir echt mehr Schlaf, das wird irgenwann auch wieder sein.
    Die Pastamaschine find ich auch spannend. Wir essen oft Nudeln, das würde sich sicher lohnen.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war jetzt erst die fünfte Nacht in Folge, deshalb freue ich mich so :-)

      Die Pastamaschine ist toll, die lohnt sich bei uns auch.

      Löschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!