Donnerstag, 28. September 2017

7 Wochen Augustschnuppe

"Das ist mein fünftes Kind." Da! Ich habe es schon wieder gesagt. Und schon wieder habe ich mich selber gewundert. Es ist jedes Mal einfach wahnsinnig. Wahnsinnig toll! Ich hätte nie gedacht, dass ich in meinem Leben fünf Kinder bekommen darf. Fünf!

Sieben Wochen ist die Augustschnuppe heute bei uns. In der letzten Woche hat sie ihre Faust entdeckt. Vorher hat sie unkontrolliert mit ihren Ärmchen gewedelt und sich öfter selber auf die Nase gehauen oder sich gekratzt. Jetzt kann sie gezielt ihre Hand in den Mund stecken und nagt daran herum.

Dann hat sie außerdem ihre Stimme entdeckt. Sie macht "örö" oder "bwwwwt" und staunt selber drüber. Man kann sich schon fast mit ihr unterhalten. Wenn ich mit ihr rede, schaut sie ganz aufmerksam in mein Gesicht und auf meinen Mund. Manchmal ahmt sie meine Mundbewegungen nach und lächelt dann ganz verschmitzt.

Weil sie immer öfter länger wach ist, lege ich sie auf eine Decke auf dem Boden. Da fängt sie dann an zu strampeln und hebt ihre Beinchen in die Höhe. Dabei muss sie ihren Bauch anspannen. Das sieht sehr anstrengend aus, aber sie gibt nicht auf. Babys sind einfach erstaunlich!

Sie ist ein sehr zufriedenes Kind. Wenn sie mich anschaut, sieht sie sehr angekommen und in sich ruhend aus. Und hatte ich schon ihr Lächeln erwähnt? Das ist zum Schmelzen süß, da wird mir ganz warm im Bauch. Unendliche Liebe 


mein bester Einfall: Stulpen über die Socken ziehen, so gehen sie nicht verloren ;-)

Kommentare:

  1. welch ein glück! sie ist einfach wunderbar die kleine augustschnuppe!

    AntwortenLöschen
  2. ...und Trendsetterin ist die süße Augustschnuppe auch noch 😉. Das mit den Stulpen ist 'ne Superidee! Schönes Wochenende für die Family- LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. So eine süße kleine Maus. Unglaublich wie schnell sie wachsen und wie schnell die Zeit vergeht.

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!