Mittwoch, 17. Februar 2016

Der Pfau


















                   Der Pfau ist endlich... ähm... gelandet!

Nachdem ich bestimmt schon mindestens ein ganzes Jahr mit Isabel Bogdan dem Erscheinungstermin ihres ersten Romans entgegenfiebere, ist es heute endlich soweit: ihr Buch liegt druckfrisch im Buchladen. Ich habe mir das Buch heute nach der Arbeit gekauft und draußen im winterlichen Sonnenschein gleich ein Beweisfoto gemacht.

Ist das Titelbild nicht wunderschön?! Das Papier des Buchumschlags ist etwas rauh und fühlt sich sehr angenehm an. Das coole Bild des Pfaues und die Buchstaben sind ganz glatt und glänzen metallisch in rot und blau. Die Farben schillern richtig, fast wie das Gefieder des beeindruckenden Vogels. Kleines, sehr nützliches Detail: das Buch besitzt ein Lesebändchen.

Obwohl ich im Alltag leider viel zu selten zum Lesen komme, habe ich heute schon fast 40 Seiten gelesen. Die Geschichte, die auf einem Anwesen in den schottischen Highlands spielt, liest sich fluffig leicht und ist genauso charmant und witzig wie ich Isabel Bogdan schon öfters "in echt" erleben durfte.

Wer mal wissen möchte, wie ihre Stimme klingt, kann in ein schönes Interview mit ihr reinhören, in dem sie erzählt, wie sie zum Schreiben kam. Kleine Überraschung: durchs Bloggen!

Ich freue mich schon sehr auf den 1. März, da treffe ich Isabel im Hamburger Literaturhaus auf der Buchpremiere. Hach! Weitere Lesungstermine sind hier zu finden.

Also, wenn die Kinder im Bett sind, lese ich heute gleich weiter. Ich will doch wissen, warum der Pfau verrückt geworden ist und was passiert, wenn das Management der Londoner Investmentbank auf dem Anwesen zu seiner kreativen Auszeit eintrifft. Im Moment werden im Westflügel des Herrenhauses letzte Vorbereitungen durch das Hauspersonal getroffen. Dabei verfängt sich die Haushaltshilfe leider in Henry und später fährt die Chefin der Londoner Bank auch noch ausgerechnet in einem Sportwagen in blaumetallic vor!

"Der Pfau" von Isabel Bogdan ist hoffentlich in jedem gut sortierten Buchladen zu finden oder hier*. Ein Hörbuch* gibt es übrigens auch. Es wird gelesen von Christoph Maria Herbst. Ja, genau der! Und wunderschöne Lesebändchen in allen Farben zum Einkleben für Bücher, die keins haben, gibt es hier.

Fliege hoch und weit, Du Pfau! Öhm, das können echte Pfaue eher nicht so gut. Aber das Buch, das wird ein richtiger Überflieger, ganz bestimmt!


* Amazon-Partner-Link

Kommentare:

  1. Vorablesen sei Dank habe ich das Buch schon vor zwei Wochen gelesen und kann nur sagen, ich wünsche gute Unterhaltung. Ich hatte sie jedenfalls. Das Buch ist nicht nur optisch eine Freude!

    AntwortenLöschen
  2. Carola,
    du hast auf den blog meines früheren Lateindozenten verlinkt! Ahh, die Welt ist ein Dorf... ;) Wollte dir noch sgaen, dass ich deine Idee einen Familienvalentinstag zu feiern ganz bezaubernd fand!!! Werden wir wohl nä Jahr auch machen. GLG Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe neulich in der Stadtbibliothek "Der Pfau" als Hörbuch gesehen und mir gedacht: Nanu, davon hast du doch mal bei Frau Frische Brise gelesen, dass leihst du gleich aus. Welche eine Freude! Ich habe herzlich dabei gelacht. Ich hoffe, dir hat es auch so gut gefallen, wie mir.
    Hab ein schönes Wochende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön! Ja, mir hat es auch sehr gut gefallen :-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...