Donnerstag, 7. April 2011

Frühlingsblumen selber machen

Diese Frühlingsblumen halten ewig! Sie sind sehr einfach und günstig herzustellen. Eine kreative Frühlingsdekoration und ein schönes Ostergeschenk. Man braucht gelbes Tonpapier, gelbes Krepppapier und grüne Pfeifenputzer. Ton- und Krepppapier in Quadrate schneiden. Aus dem Tonpapier Blüten ausschneiden. Sie müssen gar nicht perfekt grade sein, die Natur ist auch nicht genormt. In die Mitte der Blüten mit der Schere ein Loch pieken. Das Krepppapier in der Mitte fassen und eindrehen. Durch die Blüte stecken und hinten mit dem Pfeifendraht umdrehen. Fertig. Sieht doch täuschend echt aus, oder?!










Kommentare:

  1. Liebe Frau Brise, ich wollte Ihnen an dieser Stelle noch mitteilen, dass sie mich auf das Gewürz "Kürbiskönig" gebracht haben, vielen Dank dafür. Es schmeckt ganz himmlich, übrigens auch zu Möhrencremesuppe!! Sie haben immer sehr leckere Ideen! LG Milla

    AntwortenLöschen
  2. oh das sieht toll aus. Das bastel ich glaub ich nach! Danke für die tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen super aus ;O)) kommt mit auf die Bastelideeliste ;O))Gefällt meinen Tageskindern bestimmt richtig gut.

    Grüße
    JO

    AntwortenLöschen
  4. gefunden - für toll befunden - nachgebastelt :) Danke für diese Idee!
    Und weil es mir bei dir so gut gefällt, schau ich nun regelmäßig hier rein ;)

    Österliche Grüße von der Katz ;)
    http://kreativekatze.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!