Sonntag, 6. Dezember 2009

6. Türchen

In meinem Adventskalender findet Ihr jeden Tag etwas Interessantes über mich. Ich verrate Euch etwas über meine Vorlieben, mein Leben oder was ich gar nicht mag.

Heute: Ich bin schon mal auf eine "Urban Legend" reingefallen.  

Gestern hat Frau Ami über "Urban Legends" geschrieben. Das sind diese modernen Märchen, die immer der Cousine der Schwester der Kollegin passiert sind. Ihr wißt schon, Spinne in der Yuccapalme und so.
Ich habe da mal etwas gehört, das habe ich geglaubt. Und zwar war das so:
Meine Freundin hatte eine Freundin und die hatte eine Freundin, der ist folgende Geschichte passiert. Sie war mit ihrem Kleinkind bei Ikea einkaufen. Plötzlich war das Kind weg. Sie hat überall gesucht und hat sich dann voll Panik an das Personal gewandt. Die haben dann alle Ausgänge schließen lassen und haben eine große Suchaktion im ganzen Haus gestartet. Und da wurde ein Pärchen in den Toilettenräumen entdeckt, das gerade dabei war, einem kleinen Kind andere Klamotten anzuziehen und die Haare abzurasieren. Das Kind sollte nicht mehr zu erkennen sein. ...
Seitdem hatte ich bei Ikea immer Angst um mein Kind. Einmal verschwand der Große, der damals noch klein war, hinter Regalen und war nicht mehr zu sehen. Ich hatte fast einen Herzaussetzer!
Bis ich dann mal in einer Zeitung las, daß diese Ikeageschichte auch zu den modernen Märchen gehört. Ich habe mich wirklich gewundert, weil das doch nur über drei Ecken entfernt war. Naja, es war wohl eine Ecke zuviel ;-)

Kommentare:

  1. Hammer!! Ich habe diese Geschichte auch mal erzählt bekommen. Und ehrlich gesagt, habe ich auch bis vor wenigen Minuten dran geglaubt. Beruhigt mich aber doch sehr, dass dass da nix dran ist.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Bis grad eben wusste ich ehrlich gesagt garnicht was diese "Urban Legend" ist. :o/
    Gut zu wissen, falls mir mal jemand diese Geschichte auftischen will.

    Lg
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Auch mir wurde diese Geschichte mal erzählt, daß beim Möbelschweden quasi "Kinderfänger" gezielt unterwegs sind... und daß schon etliche Kinder dabei abhanden kamen. Ich meinte aber damals auch, daß man das dann doch wohl schon sicher mal in den Zeitungen gelesen hätte?!?! Merkwürdig, diese modernen Märchen...Ann

    AntwortenLöschen
  4. Oh cool, diese Geschichte kannte ich noch gar nicht.

    Vielen Dank für diese "Aufstockung". ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Kinderfänger bei Ikea??? Na, ich weiß nicht, das hört sich irgendwie schon nach Geschichte an...
    Aber du hast ja auch die Spinne in der Yucca-Palme erwähnt, und ehrlich, das ist mir höchstpersönlich schon passiert!!! Es war sicher keine Vogelspinne, aber ein Risen-Vieh und ich ekele mich bis heute, brrr...
    Sie tauchte einen Tag nach meiner neu gekauften Yuccapalme in meiner DG-Wohnung auf und an einen Zufall mag ich nicht glauben. Weder in den Jahren vorher noch danach war jemals wieder so ein Vieh zu sehen.
    Trotzdem ist es schon höchst spannend, welche Geschichten so kursieren, ich mag das :-)
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...