Montag, 29. Dezember 2014

Jahresrückblick 2014

Hier mein obligatorischer Jahresrückblick. Unser Jahr war angenehm unspektakulär und voller schöner Momente. Von größeren Katastrophen oder Krankheiten wurden wir zum Glück verschont. Ruhig oder gar langweilig war es bei uns trotzdem nicht, was bei einer Familie mit vier Kindern für mich illusorisch ist.

Haare länger oder kürzer?
werden gerade wieder etwas länger

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
gleich, harte Kontaktlinsen sind eine tolle Erfindung
auf das Leben bezogen, werde ich mit dem Alter immer weitsichtiger

Mehr ausgegeben oder weniger?
Anfang des Jahres hätten wir fast eine Wohnung in Kühlungsborn gekauft, das hat aus unterschiedlichen Gründen nicht geklappt, was dann doch ganz gut war, denn kurz darauf gaben gleichzeitig Geschirrspüler und Wäschetrockner ihren Geist auf. Das waren dann allerdings sehr gute Investitionen, der Geschirrspüler ist so leise, dass ich immer gar nicht glauben kann, dass er überhaupt an ist. Der Trockner macht die Wäsche super trocken und gibt darüber hinaus überhaupt keine Wärme in den Raum ab. Dann hatten wir eine fette Stromnachzahlung zu leisten, weil wir die letzten 3 Jahre nur geschätzt wurden. Im Zuge dessen haben wir all unsere elektrischen Geräte auf ihren Verbrauch hin getestet. Der alte Fernseher ist daraufhin einem sparsameren Modell gewichen. 2 Fahrräder wurden uns gestohlen. Wir haben zwar etwas von der Versicherung bekommen, was aber nicht dem tatsächlichen Wert entsprach.

Der hirnrissigste Plan?
ich habs nicht so mit hirnrissigen Plänen

Die gefährlichste Unternehmung?
ich habe mich nicht in Gefahr begeben

Das leckerste Essen?
Gebratener Lachs mit Erdbeeren und grünem Spargel im Sommer. Erdbeeren direkt vom Feld. Tomaten selbst geerntet. Alles, was wir gerne mögen.

Das beeindruckenste Buch?
Ich lese viel, aber immer weniger Bücher. Einige meiner Entdeckungen sammle ich regelmäßig in meiner Nebenan-Reihe. Das schönste Buch für die Kinder, aber auch für mich, war das hier.

Der ergreifendste Film?
Boyhood.

Die beste CD?
keine CD gekauft

Das schönste Konzert?
James Vincent McMorrow. Die Musik mögen wir, klaro, aber vor allem war es so schön, weil wir in diesem Jahr endlich eine feste Babysitterin gefunden haben und seitdem öfter unbesorgt ausgehen können.

Die meiste Zeit verbracht mit…?
meinem Mann und meinen Kindern, die immer mehr werdende Paarzeit haben wir sehr genossen

Die schönste Zeit verbracht mit…?
meinem Mann und meinen Kindern

Vorherrschendes Gefühl 2014?
Dankbarkeit.

2014 zum ersten Mal getan?
Ein Interview gegeben. Mir zwei Kleider genäht. Mein Tagebuch aus der Zeit um den Mauerfall veröffentlicht. Eine sehr lange Sommerpause im Blog gemacht.

2014 (nach langer Zeit) wieder getan?
ein Kind zur Vorschule gebracht, ein Kind im Kindergarten angemeldet

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
zu viele Fahrradreparaturen
mehr möchte ich nicht hier festhalten

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Lebe Dein eigenes Leben!

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Liebe

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Liebe

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
"Ich danke Dir!"

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
mir fällt keiner ein, ich hoffe aber, ich habe viele schöne Sätze von mir gegeben

2014 war mit 1 Wort…?
Familie

Mein Foto des Jahres 2014
Stellvertretend für die vielen schönen Momente, die wir als Familie in diesem Jahr hatten, ein Foto von uns allen aus unserem Sommerurlaub in Angeln.


Hier meine Jahresrückblicke von 2013, 2012, 2011, 2010, 2009

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...