Montag, 26. Juli 2021

Montagmorgen...

.... in Wismar. 

Nachdem ich die Augustschnuppe in den Kindergarten gebracht habe, radle ich gleich weiter in die Stadt. Am Alten Hafen ist es noch menschenleer. Das nutze ich gleich mal aus, um da einmal hoch und runter und um die Ecke zu fahren. Das ist später am Tag absolut nicht mehr möglich, da ist dann alles voll. Wie ging nochmal der Spruch mit dem "Wohnen, wo andere Urlaub machen..."? Ach doch, darüber bin ich immernoch jeden Tag froh :-)

Alte Fischer sind mit ihren kleinen Kuttern angekommen und packen ihre Netze ein. Sie freuen sich, dass ich sie nicht ungefragt fotografiere. Ich warte, bis sie weg sind. Über dem Hafengelände hängt der Geruch von frisch geräuchertem Fisch. 






Ich halte bei meiner Lieblingsbäckerei, die einige Filialen in der Stadt hat. In diesem Handwerksbetrieb gibt es noch richtig traditionelle Backwaren. Das Brot "Wismarer Pflasterstein" ist sehr lecker und immer ganz schnell ausverkauft. Und die Amerikaner schmecken noch wie früher. Ah, der Hauptsitz hat aber montags geschlossen. 


Ich radle weiter bis nach Wendorf. An der Seebrücke mache ich Halt. Eine ganze Stunde bin ich auf der Brücke. Ich laufe langsam bis ganz hinten und schaue aufs Wasser. Links geht es aufs offene Meer, rechts schaut man vom Wasser aus auf Wismar. 

Ich freue mich schon auf den Herbst und den Winter. Ich bin gespannt, wie sich der Ausblick dann verändert. Und vielleicht gibt es dann auch mal richtige Wellen. 









Auf dem Rückweg fahre ich kurz in die Innenstadt zur anderen Bäckereifiliale. Mit frischen Brötchen komme ich zu Hause an. Es ist fast 11 Uhr. Die Ferienkinder sind gerade aufgestanden. Es ist ihr letzter Montag in den Ferien. 

In einer Woche um diese Zeit haben sie ihre neuen Schulen von innen gesehen, ihre Stundenpläne in der Hand und die Kinder in ihren Klassen kennengelernt. Die sie hoffentlich regelmäßig und das ganze Schuljahr über sehen werden... 



Ich danke für das Mitlesen und die Anteilnahme. Ich will denen, die es gerne möchten, die Möglichkeit geben, etwas in die virtuelle Kaffeekasse zu tun. Herzlichen Dank für die Anerkennung!

6 Kommentare:

  1. *DANKE* - Carola
    für die herrliche Bildergschichte - Erinnerung für mich - das letzte Bild hat mich nachdenklich gemacht....verflixt ich kenne sie doch...und doch komme ich nicht drauf....
    Habe weiter eine schöne Restferienwoche mit deinen Kindern
    liebe Grüße *rena*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Straße? Das ist die Lübsche Straße, die führt direkt in die Altstadt rein. Vorbei am Welterbehaus bis zum Karstadt-Haus.

      Viele Grüße zurück!

      Löschen
    2. ....danke dir, na klar.....!! Huch,die sind wir doch oft gegangen...
      schönen Tag und liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich freue mich für Dich!

    AntwortenLöschen
  3. Ich lebe auch in einer kleinen Stadt, die sich gern mit vielen Tourist:innen füllt. Für mich ist hier ganz normaler Alltag und auf die Schönheit meines Städtchens muss ich mich gewollt konzentrieren...und dann ---- jaaaa! Bin gespannt, ob dir das eines Tages auch so geht oder ob die Inhalation von Wismar ein Dauerbrenner bleibt...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!