Mittwoch, 2. Dezember 2020

Dezembermoment

Ich bringe die Augustschnuppe in den Kindergarten. Im Bürofenster steht eine kleine Krippe. Auf Kinderaugenhöhe. Dort bleibt sie jeden Morgen stehen und zählt alle Beteiligten auf: "Maria, Josef und Jenuf...". Danach rennt sie vor bis zur Eingangstür. 

Ich setze meine Gesichtsmaske auf und betrete mit ihr den Flur des Kindergartens. Dort benetze ich meine Hände mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel. Die Kleine läuft die lange Garderobe ab. Als sie über dem Garderobenhaken ihr Foto entdeckt, hält sie an. Schuhe aus, Mütze ab, Jacke aus und die Hausschuhe an. 

Gemeinsam treten wir an die rote Markierung auf dem Boden vor dem Gruppenraum heran. Ab hier hat im Moment kein Elternteil mehr Zutritt. Ich lese der Augustschnuppe vom Essensplan ab, was es heute zum Mittagessen gibt. 

Hand in Hand stehen wir da und warten auf eine Erzieherin, die die Augustschnuppe in Empfang nimmt. Ein bisschen schüchtern steht die Kleine da. Alleine will sie nicht in den Gruppenraum gehen. Sie versteckt sich hinter meinem Bein. Eine Erzieherin kommt uns entgegen. Wir begrüßen uns und tauschen uns kurz aus. Dann verabschiede ich mich von der Augustschnuppe indem ich sie fest umarme. Küssen geht gerade nicht. 

Im Gehen drehe ich mich dann nochmal um. Die Erzieherin hat sich vor der Augustschnuppe hingehockt. Die beiden schauen sich freundlich in die Augen. Da ist die Kleine aufgetaut und schnattert noch dort im Flur los: "Ich habe einen Adventskalender!" erzählt sie ganz stolz. Und dann hebt sie ihren kleinen Zeigefinger und sagt mit einem wichtigen Gesicht und mit einem Kopfnicken: "Aber jeden Tag nur EIN Türchen!". 

Ich grinse in ich hinein und will mir diesen Dezembermoment unbedingt merken.


Im Dezember möchte ich bewusst auf solche kleinen und vielleicht auch großen Momente achten und sie hier mit Euch teilen. 


Kommentare:

  1. Den schönen Kalender habe ich jetzt das dritte Jahr in Folge auch für meine Kinder gekauft, seit ich davon einmal bei dir las :-)

    AntwortenLöschen
  2. Christine Malliga3. Dezember 2020 um 09:17

    So berührend. Vielen Dank Carola für den schönen Einblick.
    Liebe Grüße aus dem verschneiten Österreich :)

    AntwortenLöschen
  3. Sooooo schön und wirklich ein Moment zum "Immer-im-Herzen-behalten".
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Lydia

    AntwortenLöschen
  4. So ein süßer Moment! Ich mag deinen Schreibstil. Euch einen fröhlichen Nikolaus. Herzlichst Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!