Sonntag, 5. August 2018

5. August 2018

"Morgen schläft die Augustschnuppe bestimmt bis 7 Uhr." sagt der Liebste gestern Abend. Gegen 23 Uhr ist das Baby endlich an der Flasche eingeschlafen. "Denk es nicht mal!" erwidere ich, denn ich habe mir mit Kindern abgewöhnt, auf etwas zu hoffen, was ich nicht beeinflussen kann. Schlaf ist so eine Sache.

Aber tatsächlich: Erst um 7 Uhr fängt die Augustschnuppe an, in ihrem Bettchen zu brabbeln. Ich döse weiter. Eine halbe Stunde beschäftigt sich die Kleine in ihrem Bett, bis sie sich am Gitter hochzieht und stehend "Mamamam!" ruft. Der Liebste holt sie aus dem Bettchen.

Wir reißen alle Fenster groß auf. Kühle Luft! Wind! Nur knapp über 20 Grad! Endlich! Im Wohnzimmer sind es nach der Nacht 27 Grad. Das hatten wir noch nie. Zum Glück haben wir kein Aquarium mehr, das Wasser wäre überhitzt gewesen.

Die anderen Kinder wachen nach und nach auf. Der Liebste geht duschen und holt danach die Brötchen. Ich setze die Augustschnuppe zum Mutzelchen ins Zimmer und decke schnell den Tisch. Als ich dann aus dem Bad komme, ist der Liebste wieder da und hat Kaffee gekocht.

Beim Frühstück gegen 8:30 Uhr verkünden der Liebste und ich den Kindern eine Überraschung. Die Schwimmhalle in unserem Ort hat nach einjähriger Bauzeit endlich wieder geöffnet. Gestern war Einweihung. Heute also wollen wir unter den ersten Gästen sein. Gleich nach dem Frühstück schnappen wir uns unsere Badesachen und fahren los.

Wir sind sogar ein bisschen zu früh an der Schwimmhalle. Eine Viertelstunde müssen wir noch warten, bis der Bademeister um 10 Uhr die Türen öffnet und alle Wartenden einlässt. Die Kinder laufen jubelnd hinein. Wir sind die Ersten im kleinen Becken. Da gibt es jetzt eine neue Rutsche. Das ganze Bad sieht nun schick und modern aus. Für die Aquafitnesskurse gibt es ein ganz neues Becken, das über einen Hubboden verfügt, d.h. die Beckentiefe kann den Anforderungen des Kurses angepasst werden indem der Boden des Beckens bewegt wird. Das werde ich nächste Woche ausprobieren.

Zwei Stunden sind wir im Wasser. Wir treffen ganz viele bekannte Familien aus der Gegend. Alle wollen endlich wieder schwimmen gehen.

Mittags sind wir wieder zu Hause. Der Liebste schaut mit den Kindern "Löwenzahn" und "Die Sendung mit der Maus" aus der Mediathek. Ich bereite das Mittagessen vor. Ich schneide neue Kartoffeln, Tomaten, Zucchini und Möhren in gleich große Stücke und lege sie zusammen mit Hähnchenfleisch, Öl und Gewürzen in eine große Auflaufform. Das Ganze schmurgelt eine halbe Stunde im Ofen. Wir essen Kräuterquark, Hüttenkäse oder auch Ketchup dazu. Lecker!


Nach dem Essen bin ich im Gärtchen zu finden. Wir arbeiten da seit ein paar Tagen an einem schönen Projekt für die Kinder. Nächste Woche feiern wir Einweihung, dann zeige ich mehr. Bis 19 Uhr bin ich jedenfalls am Streichen. Zwischendurch werde ich vom kleinen Bruder und dem Adventsjungen unterstützt. Das Mutzelchen ist am Nachmittag bei ihrer Freundin. Der Liebste ist bei der Augustschnuppe und kommt ab und zu mit ihr Gucken.




Nach dem Sandmännchen essen wir Abendbrot. Die Kinder sind jetzt in den Ferien noch gar nicht müde und spielen nach dem Zähne putzen noch ein bisschen in ihren Zimmern. Die Augustschnuppe krabbelt noch ein bisschen im Wohnzimmer herum und wird von uns bepuschelt. Ja, im Urlaub hat sie richtig Krabbeln gelernt, weil ihr der Steinboden in der Ferienwohnung beim Robben wohl zu kalt am Bauch war.

Jetzt gehe ich noch die Hecke gießen und hoffe auf eine ruhige Nacht.


Mein Eintrag wandert jetzt in die Liste bei Frau Brüllen, die heute wissen will #WMDEDGT? oder auch: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?




Kommentare:

  1. Oh, das wäre genau mein Sonntagessen. Mögen die Kids das Gemüse aus dem Ofen? Bei uns geht es ans Grundschulmädchen nur in Rohkost ... Morgen geht bei uns die Schule wieder los und das Schulkind ist noch immer hellwach, das wird hart, den Rythmus wieder zu ändern. Habt einen guten Wochenstart.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kinder essen auf alle Fälle die Kartoffeln. Ein Kind mag Möhren dazu, eins die Tomaten. Zucchini essen nur wir Eltern ;-)

      Einen guten Start in die neue Woche!

      Löschen
  2. Oh, ist das ein Spielhaus? Wie toll!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!