Samstag, 12. Mai 2018

12 von 12 im Mai

Heute ist wieder 12 von 12 . Am 12. eines Monats macht man viele Fotos vom Tagesablauf und zeigt dann 12 davon im Blog. Bei Caro versammeln sich dann alle zum Gucken und Austauschen.


Um halb 6 wache ich auf. Die Augustschnuppe hat die Nacht für beendet erklärt. Dafür haben wir alle durchgeschlafen. Ist doch auch schon was.

Unser Tag beginnt in Ostfriesland. Genauer in Neuharlingersiel. Das Jugendherbergswerk hat uns eingeladen, das DJH Resort zu besuchen. Seit Montag haben wir dort unsere Ferien verbracht. Genaueres berichte ich noch in einem extra Beitrag.

Dass wir so früh wach sind, macht nichts, denn heute ist schon unser Abreisetag. So duschen wir schnell und packen schonmal unsere Koffer. Um 7:30 Uhr sind wir dann die Ersten im Restaurant beim üppigen Frühstücksbuffet. Müde Miteltern nicken uns zu.



Nach dem Frühstück packen der Liebste und ich die letzten Sachen zusammen. Die Kinder, bis aufs Baby, stromern noch schnell über das Gelände und verabschieden sich von ihren Freundinnen und Freunden, die sie in der vergangenen Woche kennengelernt haben.


Ich speichere mir noch einen schönen Blick und atme die Nordseeluft ganz tief ein. Hinter unserem Haus fließt ein Kanal. Da hinten am Horizont ist der Deich und dahinter gleich die Nordsee.



Gegen 9 Uhr sind Sack und Pack und Kinder im Auto und wir fahren los.

Die Aufschrift auf dem Wohnmobil entziffern wir fast von alleine, auch ohne Lateinkenntnisse. Mutzelchen hat als zweite Fremdsprache Latein gewählt, da üben wir gleich mal. Gegoogelt heißt es also: "Omnia cara mecum porto - All meinen Besitz trage ich bei mir". Passt.


Die Fahrt über Oldenburg und Bremen nach Hamburg kriegen wir ganz gut rum, auch wenn sie wegen diverser Baustellen länger dauert, als geplant. Als Moorfleet auf dem Straßenschild auftaucht, beschließen wir, im blaugelben Möbelhaus Mittag zu essen.


Um 14 Uhr sind wir endlich zu Hause. Noch bevor die Koffer ausgepackt sind, spielen die Kinder mit ihren Spielsachen. Mutzelchens Freundin ruft an und schon steht eine Verabredung.


Vor unserem Fenster ist in der letzten Woche alles zugewachsen.


Nach einer Pause fährt der Liebste mit dem kleinen Bruder einkaufen. Der Adventsjunge will im Gärtchen spielen. Der Rhododendron blüht!



Der Liebste hat mir eine Zeitung mitgebracht. Im Artikel über die Elternbloggerkonferenz Blogfamilia werde ich auch kurz erwähnt. Hier kann der ganze Artikel auch online gelesen werden: Mehr als ein Familientreffen.

Den Aufmacher mit der Blümchenkleidung finde ich so lala... und das hier: "... Die typische Elternbloggerin kommt aus der oberen Mittelschicht. Sie ist gut ausgebildet, verheiratet, Mutter von mehreren Kindern, und oft hat sie in der Medienbranche gearbeitet. Sie ist mitteilungsfreudig und mit den Kindern allein vielleicht nicht ausgelastet. ..." Nunja, davon treffen auf mich jedenfalls nur die Ehe, die Kinder und die Mitteilungsfreudigkeit zu.


Gebadete und müde Kinder liegen nun in ihren Betten. Der Liebste und ich haben mal wieder Lust auf den "Eurovision Song Contest". Mal sehen, wie lange wir durchhalten.

Kommentare:

  1. Oh, das Jugendherbergsgelände in Neuharlingersiel ist mir sehr gut bekannt. Ich war dort vor 10 Jahren mit meinem Sohn zur Mutter-Kind-Reha, als das Haus noch eine Rehaklinik war. Da kommen Erinnerungen hoch......Uns hat es dort jedenfalls sehr gut gefallen und wir sind oft zu Fuß in den Ort und zum Strand (Abkürzung über den großen Campingplatz) gegangen.

    Bin schon sehr auf deinen weiteren Bericht gespannt.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Eintrag bei dem ich nochmal in Erinnerung schwelgen durfte. Wir waren vor 3 Wochen in der Jugendherberge in Neuharlingersiel und hätten eine ganz tolle Zeit dort .lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie schön! Das ist echt ein toller Ort!

      Ich werde noch mehr berichten :-)

      Löschen
  3. Ja das ist es. Ich bin gespannt:)
    Nun zählen wir hier aber erstmal den langersehnten Urlaub zum Pfingstmarkt auf Gut Oestergaard. Die Kinder freuen sich schon ganz doll auf die neuen Tiere.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!